Das Kugellager und das Mammut.

  • Hallo Freunde.
    Seid gegrüßt.

    Ich hoffe, Ihr seid wohlauf und die Ruhe der Weihnachtstage kehrt bei Euch allen ein.

    Heute möchte ich Euch ein Messer zeigen, dass ich kürzlich fertiggestellt habe.

    Als der Tag des Umsetzungsbeginn kam, wurde 1.3505 zur Hand genommen und daraus der geplante
    Rohling für das Messer geschmiedet, das ich Euch mit den folgenden Bildern vorstellen möchte.
    Für den Griff kam Mammutelfenbein zum Einsatz.
    Und der Arno hat eine schöne Lederarbeit dazu angefertigt.

    Habt Dank fürs Anschauen.
    Und wie immer freue ich mich schon auf Eure Kommentare. :)

    Liebe Grüße und eine gute Nacht.
    Kilian

  • Hallo Kilian
    und wieder mal eine Schönheit !
    Das Mammut passt genau zu diesem Messer und das Spiel der Linien fasziniert mich immer Wieder !

    Norbert vom Neckar

     NIVEAU ist keine Hautcreme

    ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen

    lasstdistechahlengluehen-3-platz.jpgwanderer_teilnehmer.jpgzombie3.jpg

  • Hallo Kilian,
    Welch formvollendetes Schneidgerät! Die außergewöhnliche Kombination aus Schmiedekunst und exaktester, fast (im positivsten Sinne) maschinengleicher Präzision der Umsetzung finde ich höchst attraktiv.
    Da passt für mich einfach Alles - es ist tatsächlich schwer, das noch zu kommentieren weil man sich in Superlativen ergehen müsste und dennoch nur ungenügend die persönliche Gesamtheit beschreiben könnte...
    Wunderbar!
    Arnos Scheide ist eine perfekte Ergänzung..
    Beste Grüße,
    Rainer

    Blaupfeil - the sky is the limit..

    1-participant.jpggentleman-messer-contest-champion.jpgaxt-gold.jpgwanderer1.jpg

  • Servus,

    wenn man manche Messer als "schlank" bezeichnet, dann gilt dieses Meisterwerk als "muskulös" Peter Paul Rubens hätte ob der Fülle in der Hand seine wahre Freude damit. ;)

    Gruß, cato

    Nichts ist gelber als das Gelbe selber. :D

  • Hallo Kilian

    Mir kommen jedes Mal fast die Tränen, wenn ich wieder eines deiner Messer sehe und das ist auch hier nicht anders.
    Super Messerstahl und hammer Griffmaterial zu einem Kunstwerk geformt.

    Gruss Heiri

  • Hallo Kilian,

    Schnitzkünstler, Bildhauer, Maler, Messerkunstschmiede - stets entstehen bei wirklichen Meistern Unikate, die so wirken,
    als wären sie immer schon in dieser Form in der Welt gewesen.
    Auch Du hast das Material wieder so geformt, als hätte es in seiner molekularen Urerinnerung immer schon so aussehen müssen
    (ob dies der Mammut damals schon gewusst hat?).
    Man könnte auch einfach sagen, Du gibst dem Material den Schubs, dass es aussieht, wie es aussehen muss.
    Aber genau darin besteht die Magie.

    Kurzum: Absolut toll, wieder einzigartig und ein Augenschmaus sondersgleichen.

    Grüße,
    Thomas

  • Das Messer ist einstweilen mein Favorit. Es sieht muskulös aus, wie oben schon geschrieben steht und es hat durch die eigene Form zugleich eine Eleganz, die wo mir bejeistern tut.