Eisen... überall Eisen!

  • ... in der Klinge, in den Backen und das Holz? Eisenholz von Daniel aus dem thailändischen Blattwerk.


    In Anlehnung an den Feuernagel bat ich Chris mir ein ähnliches Messer zu machen. Die Wahl fiel auf eine Klinge ohne Recurve im Kaliber 20 (cm). Chris fertigte die Klinge aus 1.2510 und fügte die Werkstoffe zu einem Machwerk mit 33 cm Gesamtlänge von zusammen. Ein EDC für Menschen mit Platz am Gürtel. Mir gefällt dieses Maß sehr.


    Das Messer bündelt in einer Klarheit und Konsequenz Linien, Radien, Einsätze und Übergänge, dass man denkt: Jep, logische Kombinatorik von all dem. Und genau das ist beim Erschaffen von Dingen die Kunst: Wenn alles in allem die logische Konsequenz bedient und man meint, es geht gar nicht anders. Es kann und muss nicht anders. Vor solchem Können habe ich Hochachtung.


    Bei diesem Messer dominiert nichts. Nichts drängt sich hervor. Der Dreiklang aus Klinge, Backen und Griffschalen harmoniert dermaßen, dass es eine einzige Freude ist, das Messer wieder und wieder in die Hände zu nehmen, zu wenden, das Material und die Konturen zu erfahren. Und immer der Versuch den Formfluss zu begreifen und zu verinnerlichen. Und das ist immer wieder auf´s Neue eine Entdeckung. Gleiches gilt auch für die Scheide, die vernagelt, in Abschnitten vernäht und mit Holzkeder versehen sich ganz wunderbar mit dem Messer vereint. Eine Harmonie sondergleichen.


    Danke Chris!

  • Auch wenn ich selbst keinen Bedarf an (sooo) großen Klingen habe, ist es immer wieder schön zu sehen, wie toll diese sein können, wenn der richtige Messermacher sich derer annimmt. 8)


    Prima Materialien, stimmiges Design und schöne Übergänge von der Klinge über die Backen zu den dezent überstehenden Griffschalen - herrlich! :thumbup:

    Glückwunsch an den Messermacher und auch an den stolzen Besitzer. :thumbup: