Einfuhr von Narwal-Elfenbein

  • Hallo,


    eventuell kann mir ja hier jemand weiter helfen und kennt sich ein wenig mit CITES usw. aus....


    Es geht darum, das ich aus einem dänischen Onlineshop kleine Stücke Narwal-Elfenbein (für ein Parierstück) bestellen möchte.

    Bei dem Onlineshop habe ich schon angefragt, ob nach Deutschland verschickt und auch Cites oder sonstige Papiere mitgeschickt werden....

    Als Antwort kam nur, dass sie keine Cites-Papiere für den Narwal haben, ich aber ohne Probleme nach Deutschland bestellen kann.


    Klar, eine Einfuhr in der EU gibt es so nicht.... dennoch benötige ich doch Cites oder einen Nachweis der legalen Herkunft, um die Narwal Stücke besitzen zu dürfen... oder täusche ich mich da?


    Vielleicht kennt sich hier ja jemand besser aus als ich und kann dies kurz beantworten... :)


    Oder gibt es hier eventuell jemanden, der noch ein kleines Stück Narwal loswerden möchte? ;)


    Liebe Grüße,

    Kajetan

  • Servus Kajetan


    laut Washingtoner Artenschutzabkommen ist der internationale Handel mit Narwal-Produkten grundsätzlich untersagt, was die in dem Shop eigentlich wissen sollten. Die machen sich strafbar, wenn sie dir das Material schicken und ich denke, das wissen sie auch.



    Grüße

  • So schön auch das Material ist, besser ist es, grundsätzlich darauf zu verzichten. Meine Meinung. Wenn Messer usw. mit solchen Materialien super aussehen, weckt das unter umständen Begehrlichkeiten bei Menschen deren moralischer Kompass nicht so wirklich funktioniert.

  • So schön auch das Material ist, besser ist es, grundsätzlich darauf zu verzichten. Meine Meinung. Wenn Messer usw. mit solchen Materialien super aussehen, weckt das unter umständen Begehrlichkeiten bei Menschen deren moralischer Kompass nicht so wirklich funktioniert.

    Moin,

    Ich bin persönlich auch eher ein Freund der synthetischen Materialien, die Elfenbein immitieren. Sind auch nicht günstig, aber bergen keine Risiken, was Zertifikate und sonstige Dinge angeht.

  • Hallo Kajetan


    Narwal mit Cites wird schwerlich zu bekommen sein ,ohne lass es besser. Das könnte teuer werden und das Messer ist dann auch weg .

    Wenn es Elfenbein sein sollte nimm doch vom Elefanten ,ist in Deutschland ohne Probleme mit Cites zu bekommen und Du bist auf der sicheren Seite.

    Ich könnte Dir da eine Werkstatt empfehlen ,die auch Zuschnitte in den ungefähren Maßen macht die Du brauchst.

    Dauert dann etwas weil das ganze noch durch den Amtsweg muss .


    Beste Grüße

    Tom



    Beste Grüße

    Tom

    Et hätt noch immer jot jejange

    Einmal editiert, zuletzt von Tom G. () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • Warnal mit Cites wird schwerlich zu bekommen sein ,

    Meines Wissens gar nicht, weil der internationale Handel mit Narwal verboten ist. Dass die in Dänemark das Zeug legal haben, dürfte nur daran liegen, dass Grönland zu Dänemark gehört und der Narwal sich dort gern tummelt. Die einzige Quelle für Narwal dürften Leute wie Rotlicht-Paule sein, der außer Narwal auch Produkte der Firma Glock (ohne Seriennummer) unter der Ladentheke verscherbelt.