• Hallo zusammen,

    vor einiger Zeit hat mich Tom G. angesprochen. Ein Bekannter hätte ein ganz besonderes Stück Holz. Der Bekannte hätte es vor 35 Jahren in einem Holzhandel in der Feinkostabteilung für 80 DM/kg gekauft.

    Das Holz hätte rote Punkte im inneren, sei schwer und hart. Ob ich für das Stück Holz dem Bekannten ein Messer machen könnte. Natürlich mit dem Holz als Griffschalen.

    So sah das Stück aus:


    Das Holz hat mir gefallen und sollte auch für etwa 10 - 15 Messer reichen.

    Also habe ich zugestimmt.

    Gestern hat Tom G. das Messer abgeholt.

    Weil ich schon dran war habe ich dann für mich auch noch eins gemacht.

    Die beiden sind fast identisch. Einzig die Griffdicke ist unterschiedlich. Die Griffstärke bei Toms Messer beträgt 16,5mm ; meins hat 15mm

    Die Gesamtlänge beträgt 185mm bei einer Klingenlänge von 80mmm, einer Höhe von 24mm und einer Dicke von 3mm

    Stahl ist 1.2842

    Pins und Öse sind aus Kupfer.

    Enttäuschend war dann aber das Holz. Nichts besonderes ;( Das Holz ist zwar schwer und dicht. Hat aber fast keine Maserung. Wahrscheinlich könnte man damit sogar Nägel in die Wand schlagen.

    Die roten Punkte haben sich als Farbe herausgestellt. Vielleicht von einer Sprühdose. Vielleicht hat ja jemand eine Idee was es sein könnte.

    Egal, ich habe Tom und seinem Bekannten gerne den Gefallen getan. Als Schmerzensgeld :5: habe ich dann noch von Tom einige schöne Stücke Holz aus seiner Werkstatt bekommen.

    Da sind noch ein paar schöne Stücke für Messergriffe dabei.

    Für meins habe ich dann noch eine einfache Lederscheide gemacht. Ich denke das Tom noch eine schönere für seinen Bekannten zeigen wird.

    Und hier ein paar schnelle Handybilder.

    Viele Grüße

    Clemens








  • Moin Clemens,


    die beiden sind sehr schön geworden und Tom hat sich sicherlich sehr über seins gefreut.


    Das Holz sieht für mich nach Ebenholz aus.

  • Servus Clemens,


    ich sag's grad raus: Ich finde das Holz alles andere als enttäuschend. Klar, Du hattest große Erwartungen aufgrund des ersten Eindrucks. Aber die Schlichtheit in der Maserung, die Farbe und der Glanz in der Oberfläche finde ich außerordentlich schön. Und das alles passt auch hervorragend zu Messer und Scheide, eine Kombi, die rundum Spaß macht! :thumbup: :thumbup:


    Viele Grüße

    Marc

    Das Einzige, das wirklich Zukunft hat, ist die Zukunft.

  • Moin Clemens,


    die beiden sind sehr schön geworden und Tom hat sich sicherlich sehr über seins gefreut.


    Das Holz sieht für mich nach Ebenholz aus.


    Danke Euch beiden.

    Es könnte vielleicht Ebenholz sein Sascha. Beim Verkäufer war von Steinholz die Rede. Mir ist es etwas zu fein von der Maserung als das es Ebenholz ist. Vielleicht irre ich mich auch.

    Auch Tom als Möbeltischler kann es nicht zuordnen.


    Ich glaube Tom und sein Bekannter waren mehr enttäuscht als ich, Marc.

    Mit der Farbe und dem Glanz hast Du natürlich Recht. Auf jeden Fall werden noch ein paar Messer daraus entstehen.

    Manchmal sucht man ja gerade ein Stück was nicht zu sehr vom Damast ablenkt.


    Viele Grüße

    Clemens

  • Hallo Clemens


    Ich finde die Messer sind toll geworden. Gerade die Schlichtheit der Griffe gefällt mir. (Nicht schon wieder das Millionste Messer mit Wüsteneisenholz Griffen)

    Welches Holz das ist kann ich nicht sagen, ich bin kein "Holzologe". Es ist schon bei heimischen Hölzern schwer ohne Blatt und Rinde, nur anhand des Holzes die Art zu bestimmen. Bei Tropenhölzern ist das fast unmöglich.

    Freu Dich an dem Holz und mache einfach schöne Messergriffe draus.


    Gruß


    Roland

    Ancora Imparo


    Es ist besser eine gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.

  • Klasse Clemens,

    ich kann mich den Herren hier nur anschliessen. Das Holz ist richtig schön und passt sehr gut zu den Klingen, dabei würde ich auch Richtung Ebenholz tendieren, ist ja aber letztendlich auch egal.

  • Hallo Clemens


    Ich hatte gestern ja beide Messer in der Hand und konnte davon eins für Lutz auswählen,die Wahl für mich selber wäre mir schwer gefallen .

    Sind beide wahre Handschmeichler geworden :thumbup:

    Als leichtes EDC hätte ich für mich wahrscheinlich das schlankere genommen.

    Aber für Lutz passt das andere hervorragend.


    Von dem Holz hatte ich mir ursprünglich auch mehr versprochen aber enttäuscht bin ich nicht je länger ich das Holz betrachte.

    Eher im Gegenteil .Der samtige Glanz und die dichte Struktur gefällt mir dann doch sehr und die Haptik ist wunderbar.

    Gängiges Ebenholz ist es sicher nicht ,da bin ich bei Dir,das Holz ist schon sehr sehr dicht ,damit Nägel in die Wand kloppen sollte kein Problem sein wenn man einen Hammer daraus macht :greenbiggrin:


    Lutz wird sicher nicht entäuscht sein, mal sehen was ich dann in Leder für ihn machen kann.


    Beste Grüße

    Tom

  • Hallo Clemens,

    treffender als Marc es beschrieben hat kann man es eigentlich nicht sagen.

    Für mich persönlich sind gerade diese "schlichten" Messer mit die Schönsten, die Du bisher gebaut hast.


    Beste Grüße

    Axel

  • Danke Roland,

    ich denke das die Messer insgesamt schlicht sind. Mit dem Wüsteneisenholz gebe ich Dir Recht. Ich verwende es auch gerne. Wie Du schon sagst, wahrscheinlich zu oft. Es ist natürlich immer schwierig etwas passendes für die Messer zu finden. Mir fällt es immer schwer und ich nehme oft meine Frau zu Rate. Trotzdem freue ich mich über das Stück Holz in meinem Vorrat. :)


    Klasse Clemens,

    ich kann mich den Herren hier nur anschliessen. Das Holz ist richtig schön und passt sehr gut zu den Klingen, dabei würde ich auch Richtung Ebenholz tendieren, ist ja aber letztendlich auch egal.

    Danke auch Dir Alex,

    wahrscheinlich werden wir wohl nie erfahren was es denn wirklich ist. Wie Du schon sagst, egal :dunno:



    Hallo Tom,

    Handschmeichler sind es beide. Meins trage ich jetzt an der Arbeit ständig bei mir. Mir war es egal welches Du nimmst. Die Lederscheide war für beide geeignet.

    Schön das Du letztendlich auch nicht enttäuscht von dem Holz bist. Ich bin es auch nicht und denke das ich den Rest, der wohl noch für ein paar andere Messer reichen sollte, sinnvoll verwenden werde. Wir werden wohl nie erfahren was es für ein Holz war. Hauptsache Lutz gefällt es auch. Ich bin gespannt was Du für eine Lederscheide dafür zauberst.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Hallo Clemens

    Die beiden Messersehen toll aus. Das Griffholz hat auch so seinen Reiz. Ich habe einmal von einem Bildhauer ein Stück Ebenholz bekommen, das sieht ganz ähnlich aus. Keine Ahnung, ob es da verschiedene gibt. Sicher ein tolles Griffholz für Damastklingen.

    Gruss Heiri

  • So ist es - sehr schöne, unaufdringliche Messer! :thumbup:

    Holz egal, Hauptsache hart und schwarz :thumbup:

  • Danke Dir Marc,

    freut mich das Dir die beiden gefallen. :greenbiggrin:

    Eigentlich ist der Monostahl ja nicht so mein Ding. Meine Leidenschaft ist und bleibt der Damast. Trotzdem vielen lieben Dank für das Kompliment.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Hallo Clemens

    Die beiden Messersehen toll aus. Das Griffholz hat auch so seinen Reiz. Ich habe einmal von einem Bildhauer ein Stück Ebenholz bekommen, das sieht ganz ähnlich aus. Keine Ahnung, ob es da verschiedene gibt. Sicher ein tolles Griffholz für Damastklingen.

    Gruss Heiri

    Danke Dir Heiri,

    freut mich das Dir die beiden gefallen. Das Holz hat schon seinen Reiz und wie Du schon sagst, mit Sicherheit gut geeignet für Damastklingen. Wahrscheinlich sehr passend für meinen nächsten Damast der in Arbeit ist.

    Viele Grüße

    Clemens

  • So ist es - sehr schöne, unaufdringliche Messer! :thumbup:

    Holz egal, Hauptsache hart und schwarz


    Danke Dir.

    Ich wollte noch die Dichte messen. Werde ich noch nachreichen. Unwahrscheinlich hart.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Hallo Clemens


    Die Dichte habe ich ungefähr nach Gewicht und Volumen ausgerechnet und sie liegt bei ca. 1,03-1,04 wenn ich mich nicht vertan habe.

    Schwimmen kann das Holz also nicht ^^


    Beste Grüße

    Tom

    Et hätt noch immer jot jejange

    Einmal editiert, zuletzt von Tom G. ()

  • Wenn es nicht schwimmen kann, Tom.

    Ist es dann Holz :/ Oder ist es dann Totholz :wallbash:

    Viele Grüße

    Clemens

  • Servus allerseits,


    doch noch mal zum Holz: Meines Wissens kommt Ebenholz nicht von einer einzelnen Art, sondern von mehreren, zum Teil auch querbeet durch die Gattungen (wie bei Mahagoni). Zudem gibt es ja immer auch unterschiedliche Teile des Baums (Kern, Splint), die dann auch unterschiedlich aussehen können (und unterschiedliche Eigenschaften haben können).


    Aber eine andere Frage: Was ist eigentlich Steinholz??? :werda:


    Viele Grüße

    Marc

    Das Einzige, das wirklich Zukunft hat, ist die Zukunft.

  • Hallo Clemens,


    Beide Messer sind super geworden. Den Begriff Steinholz bzw. Eisenholz gibt es.

    Das sind Hölzer, die aus dem asiatischen Raum kommen und im Wasser untergehen.

    Ich habe mal ein solches bearbeitet. Mit der Flex !!!

    Diese Hölzer machen jede Säge stumpf.


    Gruß

    Bernhard

    Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
    Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)