• Danke Dir Bernhard.

    Und schön das Du uns die Lösung fürs Steinholz gegeben hast.

    Danke auch Dir Clemens.

    Freut mich das Dir die zwei gefallen.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Hallo Clemens !

    Zwei schlichte top Messer hast Du da gebaut, die mir sehr gut gefallen. :mrburns: Das Griffholz ist vermutlich zu 90 % Grenadill (African Black -Wood)

    Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Franziskaner Weiße ) Ewald.

  • Hallo Clemens !

    Zwei schlichte top Messer hast Du da gebaut, die mir sehr gut gefallen. :mrburns: Das Griffholz ist vermutlich zu 90 % Grenadill (African Black -Wood)

    Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Franziskaner Weiße ) Ewald.

    Danke Dir Ewald,

    es freut mich sehr das Dir das Messer gefällt.

  • Hallo zusammen,

    die Sache mit dem Holz hat mir keine Ruhe gelassen. Ich bin heute ins Nachbardorf zu einem Möbeltischler. Er verarbeitet auch exclusive Hölzer.

    Das angebliche Steinholz ist zu 99% ein Stück von einem echten Ebenholz Baum.

    Schwimmt nicht, ist hart und sehr fein gemasert.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Sorry Clemens, aber der Möbeltischler kann sich mit dieser Aussage ziemlich weit aus dem Fenster gelegt haben. Nicht das dies wichtig wäre, es ist ja ein schönes, dichtes und hartes Holz.

    Ich hab das in einigen Beiträgen ja schon erwähnt, ich habe einen Freund in Brasilien. Er hat mehrere Hektar Buschland, alles Sekundärwald aber direkt angrenzend and den Guaricana Nationalpark. Sein Hobby ist drechseln und er hat recht große Mengen Holz aus seinem Grundstück, alles Totholz. Er schon viele Bäume gepflanzt aber noch keinen gefällt.

    Das Problem welches er hat ist die Hölzer zu bestimmen. Es ist nur bei einem Holz auf seinem Grundstück möglich anhand des Geruchs.

    Er hat einmal eine Botanikerin der Universität Curitiba kontaktiert mit der Bitte ob sie ihm helfen kann die Hölzer genau zu bestimmen. Ihre Aussage: „ Dies ist nur anhand des Ausshens des Holzes nicht genau möglich, das kann sie nur mittels einer Laboruntersuchung. Es gibt in Brasilien (und den Tropen generell noch tausende Baumarten die nicht bestimmt sind.“

    Es gibt z.B. für Brasilien nur ein Buch über heimische Baumarten (3 Bände, die allerdings nicht aufeinander aufbauen, es gibt in jedem Band die gleichen Nennungen) diese Bände decken nur ca. 10 % der geschätzten Varianten ab.

    Wie oben schon erwähnt, es gibt Familien die sich ähneln aber nicht unbedingt ein bestimmter Baum ist.

    Gruß

    Roland

    Ancora Imparo


    Es ist besser eine gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.

  • Hallo Roland,

    danke für Deinen Bericht und Deine Einschätzung. Ich habe mal bei Wikipedia nachgeschaut und gelesen wie viele Arten von Ebenholz es auf der ganzen Welt gibt. Natürlich schwierig genau herauszufinden was es denn letztendlich für eine Art von Ebenholz es ist. Oder ist es vielleicht doch etwas anderes :/

    Ich belasse es jetzt bei Ebenholz, egal welche Art und werde den Rest irgendwann verarbeiten. Nach einem Kauf von vor 35 Jahren wird es sich wohl nie aufklären lassen.

    Nochmals Danke.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Saubere Messer sind das! :greenthumbs: ....mir gefaellt das obere mehr weil die Schneide duenner ausgeschliffen wurde.


    Roland, mir geht es aehnlich wie Deinem brasilianischen Freund, ....mehr wie ca 10 messertaugliche Hoelzer konnte ich in

    20 Jahren hier nicht identifizieren....

    Hier kann man Holz bestimmen lassen, die Adresse hab ich vom Rafael. Kostet aber irgendwas ueber 100 Euro , das ist natuerlich empfindlich teuer.


    Thünen-Institut: Suche


    Clemens: Der Wolf Borger(RIP) hat mir damals gesagt, dass es ueber 90 Sorten Ebenhoelzer gibt und dass alle inzwischen

    geschuetzt sind....das hat die Welt aber bis heute nicht sonderlich ernst genommen, Ebenholz gibts fast ueberall zu kaufen.


    ....wenns schrumpft ist es noch wahrscheinlicher Ebenholz :lol3:

  • Danke Dir Daniel. Freut mich das Dir die beiden gefallen.

    Inzwischen habe ich gesehen das es wahnsinnig viele Arten von Ebenholz gibt. Und es gibt Ebenholz bei vielen Namhaften Lieferanten für Zubehör an Messern zu kaufen. Was ich heute noch gefunden habe ist das hier:

    "Es gibt lediglich einen Schutzstatus auf der CITES-Liste für Ebenholz ausschließlich von der Insel Madagaskar, das dort endemisch vorkommende Madagaskar-Ebenholz (Diospyros perrieri) darf nicht mehr exportiert werden."

    Ich werde aber trotzdem zukünftig keins mehr kaufen. Es gibt auch noch genügend andere schöne Hölzer.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Das sind welche, die mir gut gefallen. Ob nun Ebenholz oder Grenadill (die kann ich mitunter nicht unterscheiden), die Struktur, Form und Farbe macht einen noblen Eindruck.

  • Das sind welche, die mir gut gefallen. Ob nun Ebenholz oder Grenadill (die kann ich mitunter nicht unterscheiden), die Struktur, Form und Farbe macht einen noblen Eindruck.

    Hallo Reinhard,

    danke Dir.

    Viele Grüße

    Clemens