AEB-L und Wüsteneisenholz

  • Sooo, endlich mal wieder ein paar Minuten in der Werkstatt verbracht.


    Das ist dabei herausgekommen.
    AEB-L mit 60,5 HRC.


    235 mm lang, 3 mm dick, Klinge 117 mm, Griff 118 mm, Anschliff 17 mm breit, Klingenspiegel 8 mm breit,
    Anschliff längs satiniert bis P800, Griff bis P1000 und dann mit Drechsleröl behandelt. Scharf ist es noch nicht, das kommt erst nach der Scheide. :)

  • Hallo Manuel,


    wieder in gewohnter Weise ein Schmuckstück von Dir!


    Irgendwie wirken Deine Messer auf den ersten Blick immer schlicht und auf den zweiten Blick kann man viele funktionelle Details aber auch schöne Akzente in Form, Bearbeitung und Material entdecken.
    Somit ist es wieder "schlicht und einfach" gesagt gelungen.

  • Hallo Manuel


    Da ist Dir ein schönes, schlankes Messer gelungen. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
    Und das WEH ist ein Traum :wub:


    Danke fürs Zeigen


    Gruß Andree

  • Danke, danke! :)


    Ich habe die Griffschalen zusätzlich verklebt und das Fangriemenrohr ist durchgängig.


    Bei nicht verklebten Schalen hätte ich das Fangriemenrohr zweiteilig gemacht und jeweils ins Holz eingeklebt. Sagt mir irgendwie mehr zu.

  • Hallo Manuel,
    Schönes und elegantes Messer - ich mag die Kombination mit der teilweise rauh gelassenen Klinge und dem WEH, dazu die Schrauben und eine klassische Fangriemenöse: Du kombinierst "klassisch" und "modern" auf perfekte Weise - klasse!! :thumbup:
    Wenn Du die Schrauben zusammen mit den Schalen verklebt hast, ist das sowieso eine der haltbarsten Griffbefestigungen - hat schon der seelige Bob Loveless so gemacht...
    Danke fürs Zeigen!
    Beste Grüße,
    Rainer