ROCKSTEAD SHUN-ZDP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ROCKSTEAD SHUN-ZDP

      Das ROCKSTEAD SHUN-ZDP wurde auf der diesjährigen IWA vorgestellt und ist seit Oktober im Handel.

      Kooperation
      Der Beginn der Kooperation zwischen ROCKSTEAD und Dmitry Sinkevich liegt schon einige Jahre zurück. Bereits im Jahr 2011 hatte die französischen Zeitschrift „La Passion des Couteaux“ einen Artikel über ROCKSTEAD veröffentlicht, in dem ein von Dmitry Sinkevich designter Folder gezeigt wurde, der von ROCKSTEAD gefertigt werden sollte. Sowohl der Griff, als auch die Klingenform sahen dem nun erschienenen SHUN sehr ähnlich. Konzipiert war es allerdings als Flipper, so dass dieses Vorhaben letztlich nicht umgesetzt wurde. Zu Beginn des letzten Jahres wurden die Gespräche mit Sinkevich wieder aufgenommen und es entstand ein angepasster Entwurf, der, wie bei ROCKSTEAD üblich, ein Öffnen mittels Daumenpin vorsah. Die Produktion begann im Frühjahr diesen Jahres. Die Endmontage und Lieferung aller produzierten SHUN-ZDP wird spätestens bis zum Beginn des nächsten Jahres abgeschlossen sein.

      Spezifikation
      Gesamtlänge: 230mm
      Gewicht: 158g
      Klingenlänge: 105mm
      Klingenmaterial: ZDP-189 / VG10
      Klingengeometrie: HONZUKURI
      Härte: ca. HRc 67
      Dicke: 3,7 mm
      Griffmaterial: Titan, DLC beschichtet
      Daumenpin: beidseitig

      Lieferumfang: Kirschholzbox, Spezifikationssheet, Garantieerklärung.

      Bilder des 俊 SHUN-ZDP








      Besonderheiten und Hintergrundinformationen

      Maße und Masse:
      Mit 230mm Gesamtlänge und einer Klingenlänge von 105mm hat das SHUN für ROCKSTEAD-Verhältnisse eine beachtliche Größe erreicht. Für ein Sinkevich-Design ist diese Größe allerdings völlig normal. Verglichen mit dem ROCKSTEAD TEI ist es 17mm länger, aber nur 3g schwerer. Die für Sinkevich typische, organisch wirkende Form des Griffs ermöglicht eine perfekte Handlage, die fast vergessen lässt, wie groß dieser Folder ist.

      Titan:
      Zwar ist das SHUN schon das dritte in „größerer Stückzahl“ von ROCKSTEAD gefertigte Modell mit Titangriffschalen (nach dem SHU und dem SAI), aber Titan stellt bei ROCKSTEAD noch immer eine Besonderheit dar, denn die Mehrzahl der Modelle haben Griffe aus Aluminium bzw. Duraluminium. Ich oute mich hier mal als Fan des Duraluminiums. Für mich ein optimales Material für einen offen konstruierten Folder. Hart genug, um allen Anforderungen gerecht zu werden, aber deutlich leichter als Titan. Ich fürchte, dass das HIGO-JH irgendwann von einem (HIGO)-Modell mit Griffschalen aus Titan abgelöst wird. Ich fände das schade, doch in Anbetracht des Drängens vieler Kunden, mehr „Titan-Modelle“ zu fertigen, kann ich mir gut vorstellen, dass ROCKSTEAD diesen Weg gehen wird. Beim SHUN war von Anfang an klar, dass es in Titan gefertigt wird. Allein das Design der Griffe mit den klaren Linien und den asymmetrisch verlaufenden Ebenen, ist wie geschaffen für dieses Material. Sinkevich hatte bei seinem Entwurf sicher nie etwas anderes als Titan im Sinn. Abgerundet wird das Finish der Scales durch die DLC-Beschichtung, die wir bereits von den YXR7-Klingen kennen.

      Klinge
      Die Klinge kommt in ZDP-189 mit VG10 als Laminat, wie alle großen Folder bei ROCKSTEAD. Honzukuri als Klingengeometrie bzw. Anschliff ist keine Überraschung. A-typisch ist für manchen vielleicht die Klingenform. Mit ihr ist es möglich, exakte Schnitte auf einer Unterlage auszuführen ohne das Messer dabei allzu sehr aufrecht stellen zu müssen. Die üblicherweise für solche Anwendungen verwendete Klingenform ist in Japan die Higonokami-Klinge, wie sie in den gleichnamigen Taschenmessern Verwendung findet. ROCKSTEAD will noch in diesem Jahr das neue Modell RYO-H (H=Higonokami) ausliefern, welches eine solche Klinge haben wird. Die Klinge des SHUN würde ich noch nicht als Higonokami-Klinge bezeichnen, aber doch zumindest als eine „Vorstufe“ davon.

      Clip
      Auch der Clip sollte nach dem Entwurf von Sinkevich aus Titan gefertigt werden. Doch entschied sich ROCKSTEAD für Stahl als das für einen Clip geeignetere Material.
      Der Clip hatte ROCKSTEAD aufgrund des Designs der darunter liegenden Griffschale, die mehrere Ebenen aufweist, einiges Kopfzerbrechen bereitet, da er sich beim Prototypen über eine Ebene verschob, sobald der Griff fest umschlossen wurde. Daraus ergab sich ein unangenehmes „Handgefühl“. Ein Kunde, der den Prototypen auf der IWA getestet hatte, machte die ROCKSTEAD-Mitarbeiter auf diesen Umstand aufmerksam. ROCKSTEAD entschied sich sofort, ein Redesign durchzuführen. Bis zum Produktionsstart wurde das Problem behoben. Den besonderen Dank seitens ROCKSTEAD für dieses wichtige Feedback, habe ich dem Kunden gern übermittelt.

      Handling
      Der Öffnungswiderstand des SHUN ist verglichen mit dem anderer ROCKSTEAD Modelle, die offen konstruiert sind, höher. Der Klingengang ist gleichmäßig und fällt etwas weicher aus. Das kann auch daran liegen, dass hier eine große Klinge mit entsprechender Masse bewegt wird. Die Verriegelung ist solide konstruiert, die Klinge hat erwartungsgemäß keinerlei Spiel. Der Titanliner ist am oberen Ende mittels austauschbarer Stahleinlage verstärkt. Das Griffdesign bietet ausgezeichneten Halt, so dass das SHUN sicher in der Hand liegt. Aufgrund der schmalen Scales empfinde ich das Handling jedoch insgesamt als nicht so komfortabel wie das des TEI oder SHIN, die mit ihren runderen Formen fast Handschmeichler sind.

      „Limitierung“
      Eine Limitierung des SHUN war nicht vorgesehen, da sich die hohen technischen und organisatorischen Aufwände, die bei der Einführung eines komplett neuen Modells entstehen, nur bei einer entsprechend hohen Stückzahl amortisieren. Das SHUN sollte unlimitiert und möglichst lange produziert werden. Ein weiteres Sinkevich-Modell, welches zu einem späteren Zeitpunkt in Serie gehen sollte, war bereits in Planung. Leider kam es nicht zu einer für beide Seiten akzeptablen vertraglichen Einigung, so dass die Kooperation zwischen ROCKSTEAD und Sinkevich als beendet betrachtet werden muss. Vom SHUN-ZDP werden weltweit 140 Stück ausgeliefert.

      Beste Grüße
      Steinfeld.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steinfeld ()

    • Wieder mal ein sehr spannendes Messer einer erstklassigen Marke.
      Und wie immer eine tolle Vorstellung mit Hintergrundinfos und klasse Bildern, Steinfeld!
      Besonders interessant finde ich Deine Bemerkung zum Duraluminium - ich mag Titan sehr, aber gerade in Zusammenhang mit dem Gewicht und den "normalen" Anforderungen an ein Taschenmesser ist das sicher eine interessante Alternative!
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..