Taktoku - mein neuer Küchenkrieger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Taktoku - mein neuer Küchenkrieger

      Grüß' euch!!

      Nach einer gefühlten Ewigkeit liegt diese Klinge nun auf meinem Arbeitstisch und wartet auf einen Griff. Inzwischen bin ich mit meinen Krücken schon so geübt, dass ich wieder kleine Ausflüge in mein kleines Kellerloch unternehmen kann.
      Mit Krücken in der Werkstatt rumzuhüpfen ist zwar nicht das Wahre und sieht wahrscheinlich auch nicht gerade elegant aus, aber die Zeit auf dem Rücken zu liegen und das Bein hochzulegen sind nun endlich Vorbei!!!

      Basteln ist wieder angesagt :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      So... genug gefeiert... nun zum Messer...

      Ich wollte mal versuchen ein taktisch angehauchtes Küchenmesser mit Santoku-Klinge zu bauen. Auf die Idee hat mich das "Field-Butcher" von Böker gebracht, welches mir eigentlich total gut gefällt.

      Geschliffen ist das ganze aus 3,5mm starkem N90 und ist auf 60HRC gehärtet worden. Um den "grantigen" Look zu unterstreichen gabs am Klingenrücken eine Fehlschärfe und eine Daumenrampe mittels der Rundfeile.
      Der Griff ist aus beigem G10 und ist mit schwarzen Linern unterlegt. Befestigt ist das ganze mit 8mm VA-Röhrchen.
      Um das grobe Aussehen zu komplettieren gab es nach dem Bandschleifer kein Finish und nach dem Härten habe ich die Oxidschicht belassen - es wird im Gebrauch also etwas fleckig werden... ich hoffe das gibt ihm einen Vintage-Style, oder so ähnlich... wir werden sehen.

      Insgesamt ist das Messer 26,5cm lang, davon sind 13,5cm aber mal sowas von scharf :D
      Vor dem Härten habe ich die Klinge bereits auf ca. 0,2mm ausgeschliffen und gebetet, dass es beim Härten nicht krumm wird. Das hatzum Glück alles geklappt und hat nun eine absolute Mini-Schneidphase ergeben mit der ich vorhin eine Tomate schälen konnte :thumbsup:

      Ich hoffe euch gefällt mein neuer Küchenschnibbler genau so gut wie mir!

      Schönen Sonntag noch!

      Gruß, Martin.
      Bilder
      • DSC05825.jpg

        110,18 kB, 800×292, 117 mal angesehen
      • DSC05826.jpg

        174,52 kB, 800×472, 124 mal angesehen
      • DSC05827.jpg

        108,95 kB, 800×363, 118 mal angesehen
      • DSC05829.jpg

        85,95 kB, 800×265, 112 mal angesehen
      • DSC05831.jpg

        110,31 kB, 800×415, 122 mal angesehen
    • Das Ding ist saucool!

      Mir gefällt es ausgezeichnet. Aus Gründen der Funktionalität hätte ich mir aber bei einem Küchenmesser die VA Röhrchen gespart. Das Reinigen stelle ich mir so etwas aufwendiger vor.

      Aber tactikitchencooler ist es schon so!

      Gruß

      The Lem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheLem ()

    • bauer1983 schrieb:

      bin ich mit meinen Krücken schon so geübt

      bauer1983 schrieb:

      ein taktisch angehauchtes Küchenmesser

      bauer1983 schrieb:

      kein Finish und nach dem Härten habe ich die Oxidschicht belassen
      Kombiniere: Du hast auch noch einen Papagei auf der Schulter sitzen, eine Augenklappe, große Goldringe in Ohr und Nase und nennst Dich neuerdings Captain Martin Farmer! :badidea:
      Dann passt natürlich die rauhe Verarbeitung, Form und Machart perfekt in die Piratenkombüse :mrburns:
      Ich hoffe, gehärtet wurde im Schwarzpulverdampf der Kanonen! :opa:

      Was soll ich nun dazu sagen?
      1. Super Idee!
      2. Sehr gutes Allrounddesign - mit 6 mm Klingendicke könnte man es sogar überall für die brachialsten Arbeiten einsetzten ...
      3. Messer gefällt! Bin ich dann auch Pirat? :dunno:
      4. Von Dir kommt auch immer wieder was schön ausgeflipptes Neues. :greenthumbs:
      5. Super, dass Du nun schon von der Liege- in die Humpelphase übergetreten bist - weiterhin gute Besserung! :besserung_tk:
    • Ein obercooler taktischer Küchenschnippler ist das geworden.


      Gefällt mir sehr gut. Hauptsache Du kannst wieder "Ausflüge" in Deinen Keller unternehmen und uns mehr


      dieser Messer zeigen.


      Beste Grüße
      Die Hand voller Asse
      .......aber das Leben spielt Schach.
    • Servus Martin,
      schön das du auf dem Weg der Besserung bist.
      Das Messer ist einfach genial - besser noch als dieses "Field-Butcher".
      Ich fürchte das werde ich mal abkupfern müssen. Mein übernächstes Projekt ist beschlossen.
      Dann kann ich endlich mein gekauftes Ganzmetall-Santoku ersetzen.
      Gruß
      Christian
      bast scho

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris1963 ()

    • Danke euch!

      Freut mich, dass euch das neue Küchenutensil gefällt :thumbsup:

      Bei den Hohlpins hatte ich auch Bedenken... Essensreste, etc... bekommt man da wahrscheinlich nicht so einfach herausgepult.
      Aaaaaber: ich hatte nichts anderes da und wollte einfach unbedingt wieder mal was fertig bekommen ^^
      Mal sehen ob die Röhrchen im Alltag hinderlich werden - notfalls vergieße ich sie nachtäglich, oder hämmere ein Voll hinein.

      Gruß, Martin.
    • bauer1983 schrieb:

      notfalls vergieße ich sie nachtäglich, oder hämmere ein Voll hinein.
      Aber bitte nur im allerallerallerschlimmsten Notfall!
      Mir gefallen die Hohlpins genau so, wie sie sind.
      Alles andere würde das Messer nicht mehr so perfekt cool aussehen lassen.

      In diesem Fall heißt es dann zwar "function follows form", aber so schlimm kann sich die Kartoffel jetzt auch nicht in den Griff reinbeissen,
      als dass ein beherztes Spühlen unter dem Wasserhahn nichts mehr ausrichten könnte.
    • ..ich muss eigentlich auch sagen, dass mir die Hohlnieten extrem gut gefallen, kann aber die Bednken für den Kücheneinsatz nachvollziehn - dann gießt Du die Hohlnieten halt mit diesem Night-Glow Zeugs aus, funktional und tacticool... :D

      Also Martin,
      Zuerst mal schön, dass Du wieder auf die Beine kommst! Noch schöner, was Du hier ablieferst: das ist GENAU mein Ding! Absolut klasse! Form, Größe, Umsetzung - ich bin schwer begeistert.
      Eine tolle Arbeit! Chapeau.
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Martin

      Saucool ist das Teil geworden :thumbsup:
      Und die Röhrchen müssen sein - ob hohl oder gefüllt, egal

      Schön, das Du wieder aktiv wirst und Uns mit so tollen Messern überrascht

      Danke fürs Zeigen

      Gruß Andree
      Das ist ja kaum zum auszuhalten
    • Danke euch beiden!

      Freut mich, dass es euch gefällt.
      Bei den ersten Einsätzen hat sich noch keine Zwiebel / Schinken oder andere Sachen in die Röhrchn verirrt, es sieht also so aus, als dass die Hohlnieten auch weiterhin hohl bleiben :thumbsup:

      Meinem Haxn geht es auch immer besser und meine "Ausflüge" in mein kleines Kellerreich werden nun auch häufiger und länger - ist natürlich ungemein wichtig für die Psyche und hilft somit bei der Heilung :thumbsup:

      Schönen Feierabend noch!
      Gruß, Martin.