WIP - DietmarC & Blaupfeil STRONGBOW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WIP - DietmarC & Blaupfeil STRONGBOW

      Hallo Community!

      Manchmal bietet das Leben die unglaublichsten Überraschungen - eine davon war, dass mir Didi (DietmarC), den ich für seine schönen Damastkreationen sehr bewundere, angeboten hat einen Damast für einen Folder zu schmieden, weil ihm das Gitan SABLE NOIR gefiel.
      Also habe ich Didi ein paar Entwürfe zugeschickt, wo ich bei zweien davon ausgegangen bin, dass sie ihm wegen der fließenden Linien gut gefallen sollten:




      Didi hat sich dann für den STRONGBOW Entwurf entschieden und wir haben uns überlegt, wie man das vom Damastmuster her am Besten angehen kann.
      Es ist ungemein spannend mit einem Profi für das Ausgangsmaterial zusammen so ein Projekt aufzusetzen: Didi macht ja nicht nur herrlichen Damast, er baut auch Messer und hatte sofort eine wunderbare Idee.
      Wie wäre es, hier einen asymmetrischen Federdamast einzusetzen, der den "Kiel der Feder" genau an der oberen Kante der Wate hätte. Dazu ein Explosionsdamast für die Backen...
      Das tolle an Kooperationen mit Anderen, die eine ähnliche Denke haben, ist dass sich echte Synergien ergeben. Ich hatte das so bei Christian (Solace) erlebt und nun auch mit Didi, wo ich einfach sehe, dass der Prozess in eine neue Richtung geht, die ich vielleicht nicht genau so umgesetzt hätte, das Ergebnis aber dann einfach nochmals aufregender wird.
      Ich war fasziniert und Didi schuf und sendete mir einige Materialien:



      Der Spirodamast aus seinem ersten Versuch war ihm ursprünglich zu grob erschienen, aber ich fand das Material ebenfalls sehr schön - GERADE wegen der expliziten Struktur - und wollte sehen, ob man daraus was machen kann:

      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer,

      da bin ich äusserst gespannt wie das dann am Messer aussieht,auf den WIP freu ich mich wie immer.
      Deine WIPs haben einen nicht zu verachtenden Unterhaltungswert und man lernt noch jede Menge dazu.
      Zum Schluss zeigst du uns dann wieder einen Klapper der zum niederknien schön wird.

      Der Federdamast vom Didi ist wirklich der "Hammer",ich hab da auch gerade was in "Arbeit",nur im Mom sehr wenig Zeit.Der Kontakt zu ihm ist wirklich sehr angenehm und völlig unkompliziert.Im Januar drüber gesprochen und diese Tage hatte ich dann was schönes in der Post.

      Gruß Carsten

      "ich schärfe nichts mehr...bleiben sie auch länger stumpf" leielekt Februar 2017

      Schmutzige Hände sind ein Zeichen für sauberes Geld
    • Ein paar Worte zum Entwurf...
      Ich habe diesen Folder letztes Jahr im Herbst auf meiner Irlandreise gezeichnet. Das Land hat mich mit seiner Widersprüchlichkeit, seiner herzzerreißenden Schönheit und unbändigen Wildheit gleichermaßen in den Bann gezogen.
      Ein Messer das hierher passen könnte musste stark sein, aber auch fließend - unnachgiebig und hart und dabei wieder organisch... Wie die Landschaft, das Meer und die Felsen...







      Gerade das letzte Bild zeigt besonders gut, was ich meine - ich habe mich vor diesen Felsen gesetzt und ihn in mich hineinwachsen lassen (nein, ich bin kein Esoteriker aber in dieser Umgebung hat die Natur noch eine Kraft, die wir hier oft nicht mehr erspüren können)...

      Dazu kam dann der Name: STRONGBOW - so widersprüchlich für Irland wie dieses Land selbst und die Legenden, war es eigentlich nur ein Arbeitstitel, ist aber irgendwie geblieben...

      Tja und dann nach vielem Probieren waren schlussendlich zwei Varianten übrig geblieben - der ursprüngliche Entwurf und dieser hier, der mit dem Format vom Ausgangsmaterial auch mit den Backen funktioniert:



      ..gleich geht's weiter...
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Dann habe ich mich mal an das Abrichten der Damaststücke gemacht und auf klingentaugliche 3mm, bzw. 3,5mm ausgedünnt - was bei fast 8mm Ausgangsmaterial eine gewisse Herausforderung war, aber das Gute ist, dass ich da schön gucken konnte (also immer wieder brav anätzen...) wo das Muster am Besten kommt, wobei Didi den Damast sehr seitensymmetrisch ausgeschmiedet hat.

      Nun habe ich mal die Teile so gelegt, dass ich mich bei der Wahl des Griffmaterials inspirieren lassen kann...





      Heute wird das Material nach der ganzen Planschleiferei weichgeglüht und dann geht es los mit den Formen...

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • @Orgelfisch
      Ah - super, Carsten! Da bin ich mal gespannt wie der Damast bei Dir eingesetzt wird - klasse!!! Ja, Zeit habe ich "eigentlich" auch keine... ich empfehle mich dann gerne mal so ab 21h in den Keller (falls ich noch genug Energie habe) - allerdings ist dann der Einsatz von schwerem Gerät eingeschränkt :saint:

      @Husky
      Danke, Frank! Mal sehen, was dabei rauskommt - ist auch für mich sehr spannend!

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer,

      bei mir ist das ganze etwas größer und soll was für die Küche werden.

      Hast du mit der Klingenform mal sowas wie eine Schablone gebaut und auf dem Federdamast probiert wie es dann in etwas raus kommt? Mir kommt es jetzt wo ich mir den Entwurf ein Paar mal angesehen habe fast so vor als ob du da sehr viel ( zu viel ) von der "oberen" Feder verlierst?


      Gruß Carsten
      "ich schärfe nichts mehr...bleiben sie auch länger stumpf" leielekt Februar 2017

      Schmutzige Hände sind ein Zeichen für sauberes Geld
    • @Orgelfisch
      Hallo Carsten - ja, klar habe ich: zuerst am PC mit eingescanntem Foto und dann nochmals in natura mit Schablone: es ist klar, dass hier Einiges weg kommt. Wie sagen die Amis so schön: Du kannst kein Spiegelei braten ohne ein Ei zu zerschlagen... ;)
      Aber ich werde mir mit dem Reststück etwas einfallen lassen...

      @Solace
      Danke, Christian - ich denke Du erkennst auch Parallelen zu unseren Kooperationen 8)

      @stilzkin
      Danke auch Dir, Thomas - wir werden uns anstrengen dass da schon etwas halbwegs brauchbares rauskomt :thumbup:

      Euch Allen beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer
      Das ist wieder eine WIP die mich vom ersten Augenblick an gepackt hat.
      Nur schon die ganzen Hintergründe, wie die Entwürfe entstanden sind und dann die Zusammenarbeit von zwei Pionieren; das ist schon sehr vielversprechend.
      Es ist schön zu sehen, wie du mit den Linien des Damast's spielst. Das wird wunderbar.
      Danke, dass wir wieder dabei sein dürfen.
      Viele Grüsse
      Heiri
    • In der Zwischenzeit habe ich an ein paar Kleinigkeiten gearbeitet - zuerst mal die Klingen entsprechend des Entwurfes...

      Dazu dann das 2mm starke G5 Titan (immer wieder faszinierend der martialische "MIL-SPEC" Áufdruck auf dem Blech...) - 2mm habe ich deshalb gewählt, weil ich diesen Messern nochmals einen Kick mehr Stabilität geben möchte als mit den eigentlich schon ausreichenden 1,2mm Linern die ich für andere Folder dieser Größe verwende. Das geht in Richtung "overbuilt" aber es passt zum Thema.



      Wie Ihr seht, ist der Flipper so nicht umsetzbar - auch kein Beinbruch, ich hatte ja sowieso zwei Designs aufgesetzt - auch ohne Flipper.

      Dann mal Alles ausgesägt und am Bandschleifer mal grob in Form gebracht, sowie die ersten Bohrungen gesetzt um alles im Lot zu haben.



      Aus dem Reststück wird die Mutter für die Verschraubung der Achse gebaut... dazu später mehr.

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer
      ich sitze vor dem Bildschirm und sehe das erste mal zu wie aus meinem Damast was entsteht,das ist schon cool und dann noch so was tolles .Jetzt weiß ich auch warum ich Grobmotoriker die Finger von solchen Messern lasse.
      Ich bin so gespannt wie es weiter geht.

      Und dieses Inspirationsding wie deine Formen entstehen entzieht sich komplett meinem Verständnis .
      Dagegen ist die Herstellung des Damastes ein schweisstreibendes Kinderspiel.

      Ich warte Ungeduldig auf die nächsten Schritte.
      Gruss der Didi
    • Danke Didi und Christian!

      Heute habe ich ein wenig weiter gearbeitet: zuerst mal die entscheidenden Punkte genau aufgerieben. Also die Achsbohrung mit 3.9mm vorgebohrt und dann mit einer 4mm Reibahle sauber auf Pasung gerieben. Dann die selbe Übung für den Anschlagpin aber in 3mm.
      Dazu sind die Titanplatinen mit 2mm Pins verstiftet so das alles fixiert ist.



      Dann geht es mit den verstifteten Platinen an den Bandschleifer - zuerst an das Rad um beide Platinen mit 40er Band in Form zu bringen - anschließend an den flachen Platen wo ich mich bis 240er vorarbeite:



      Dann nochmals die Klinge entsprechend aufreiben - nein, Didi, keine H7 Passung :D (kleiner insiderjoke).. Aber so sauber, dass ein Präzisionspin gerade reingeht.

      Dann mal prüfen ob die Proportionen passen und die Mechanik grundsätzlich funktioniert



      Ok, sieht soweit gut aus... Morgen geht's dann weiter!
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • ...heute habe ich mal die Mechanik ein wenig eingestellt: also vorsichtig die Klinge an den beiden Anschlagpunkten für den Stoppin abgeschliffen bis die Linien geöffnet und geschlossen stimmen:





      ...ich denke, das wird mit dem Federdamast ganz gut aussehen - wichtig wird, dass ich die Klingenfase richtig setze, so dass sie exakt mit der Feder harmoniert....

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hi Rainer,
      super, das wird ein klasse Messer!
      Sehr interessant: Dein Beitrag Nr. 12, bei dem sich aus den einzelnen geschwungenen Wellen nach und nach die Kontur rausschält.
      Danke auch für die herrlichen Naturbilder!

      Gruß Husky
    • @Husky
      Hallo Frank, ich hatte genau Deine Aussage im Hinterkopf: Du hattest mal gesagt, Du würdest gerne verstehen, wie meine Designs entstehen - es war genau dieses Anliegen, das mich inspiriert hat den Gedankengang ein wenig zu visualisieren. Schön dass es Dir gefällt!

      @michel_schmitt
      Danke! Ja, Didi's Damast ist wirklich klasse. Naja, den Flipper hätte ich eigentlich schon gerne gebaut, aber jetzt wo ich die Form bespiele, gefällt es mir auch so ganz gut. Hast wohl recht...

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • leider kann ich selbst wenn ich fleißig bin immer nur ein, zwei Stunden arbeiten - nach meinem Job.. Daher heute kein allzu großes update:

      Auch der Spirodamast-Folder will bearbeitet werden... Da ich hier auch Backen aus demselben Damast wie die Klinge verwenden möchte, musste ich das Design entsprechend anpassen und so ist dieser Folder einen Tacken schlanker als der Federdamast-Folder.
      Da ich die Geometrie der Anschlagpunkte nicht mehr verändert habe, musste ich ohne die Sicherheitsreserven auskommen und hier zeigt sich, dass Computertheorie und Praxis zwei ganz verschiedene Dinge sind: es war eine echte Herausforderung, weil ich auf ein paar Hundertstel genau arbeiten musste, damit die Klinge richtig anschlägt, am Stoppin sauber vorbeigleitet und sich keine unschönen Lücken ergeben.
      Daher habe ich nur mit 240er Band gearbeitet (normalerweise arbeite ich die Konturen zuerst mal mit 50er Band heraus...) und seeeehr langsam...




      Das 2mm starke Titan G5 ist unglaublich widerspenstig, dafür werden die Beiden aber so richtig superstabil:




      Schlussendlich hat es geklappt und auch der Spirodamast-Folder funktioniert mal grob.







      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer
      Du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Es gibt im Leben auch noch anderes ausser Arbeit und Messer. Das Hobby soll ja Spass machen und nicht nur Stress verursachen.
      Trotz der kurzen Arbeitszeit ist da wieder einiges gegangen.
      Was ich sehe, gefällt mir. :thumbsup: :thumbsup:
      Gruss Heiri
    • Hi Rainer,

      meiner Meinung nach ist der neue Weg den du mit Didi beschreitest ein sehr interessanter und in meinen Augen auch der Richtige....Handgemachte Messer, denen man die Handarbeit schon durch die verwendeten Materialien ansieht. Besonderes Handwerk von A-Z. Es ist das aussergewöhnliche Material und die klasse Umsetzung die aus diesen Messern auf den ersten Blick erkennbare Unikate machen....

      Vielen Dank für den WIP und viel Spass beim Bauen...werde dir weiter "über die Schulter schauen" und freue mich auf unser nächstes MKM. Da sind deine Messer immer ein Highlight für mich!!!

      Gruss Ralf