Jack tha Rippah II

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jack tha Rippah II

      Hallo Community,
      Heute morgen habe ich nach dem Chaos das ich in den letzten Wochen hinterlassen habe, endlich wieder meine Werkstatt aufgeräumt.
      Wer mich kennt, weiß dass "Aufräumen" in meinem Kosmos direkt neben "Geduld" liegt... und dass ich nie um eine Ausrede verlegen bin beides zu umgehen...

      Naja, so verwundert es nicht, dass ich - als ich beim Aufräumen eine alte abgebrochene Nickerklinge fand, diese statt zu entsorgen, fluchs mal umgeformt habe:
      Wir haben ja gerade Maronenzeit und mein guter alter "Jack tha Rippah" dient mir dabei brav. Allerdings ist das immer eine schöne Ausrede für andere Familienmitglieder, dass sie keinen so tollen Maronenschlitzer hätten und ich schlussendlich immer im Alleingang kiloweise Maronen fürs Rösten vorbereite!
      Also habe ich dann doch gleich das hier gemacht und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen :D





      Obwohl ich bei meinem damaligen Selbstbau die Ausformung des Griffes explizit auf die Arbeitshaltung und meine Hände ausgelegt hatte, ist mir der "Neue" irgendwie sympathischer!

      Nun gut, jetzt geht es wieder ans Aufräumen...
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer,

      der ist ja prima geworden, der Maronen Nicker und dein Selbstbau Jack tha Rippah erinnert mich stark an eine Raptorenkralle, sehr scharf, überaus fein zum Schlitzen... Bestimmt ein hervorragendes Werkzeug den leckren Kastanien auf den harten widerspenstigen Leib zu rücken....
      Hmmm, da kommen bei mir gleich Gedanken an Martinsgans mit Klößen, Rotkraut und Maronensoße ... ist ja nicht mehr lange hin... So, jetzt habe ich ne Pfütze unter der Zunge!

      Danke für's Zeigen und Appetit machen :essen:
      Viele Grüße Gerd
      ... und immer einen ungeschälten Apfel in der Tasche! :thumbup:
    • Hallo Rainer
      Schön, dass du den gebrochenen Nicker wieder zum Leben erweckt hast.
      Sieht gut aus und funktioniert sicher auch bestens. :thumbsup:
      Im Jack tha Rippah ist halt mehr Blaupfeil drin, aber zur Arbeitsteilung ist es mehr als ausreichend.
      Das gibt dann wieder mehr Zeit für die Werkstatt. Vielleicht findest du ja noch eine gebrochene Klinge. :D

      Gruss Heiri
    • Das gefällt mir sehr gut!

      So ist es halt manchmal. Man macht sich unendlich Gedanken wie das Werkzeug am besten funktioniert, macht sich Gedanken wie der Griff zu gestalten ist .... und dann nimmt man ein anders Messer in die Hand und stellt fest, es funktioniert genauso gut oder besser.

      Wenn man das Ergebnis deiner Umgestaltung sieht, hast du jedenfalls alles richtig gemacht. Wäre schade wenn der alte Nicker in der Tonne gelandet wäre.

      Gruß

      The Lem
    • Hallo Rainer !
      Klasse Idee ! :jo: :mrburns:
      Hab in meiner Werkstatt auch so eine "amputierte" Fertigklinge rumliegen . Da ich in der Vorweihnachtszeit für meine "BEVA" immer Walnüsse (für Plätzchen) "aufhebeln" muss , werd ich den "Klingenveteran"
      entsprechend zuschleifen und verwenden.
      Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Franziskaner Weiße ) Ewald.
    • Tja, so unterschiedlich sind die Nahrungsgewohnheiten. Mangels Esskastanie brauchen wir solches Werkzeug nicht. Da das Pilzjahr ausgefallen ist wäre selbst dort kein Bedarf. Aber, und ich wiederhole aber aus Restern etwas zu zaubern ist Klasse. Das Holz und Horn bietet ja immer eine Möglichkeit. Deshalb geht mein Daumen hoch: :thumbup:
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de
    • Hi Rainer,
      klasse "Restauration", der erfüllt sicher seinen Zweck. Schön, den abgebrochenen Nicker wieder einer Verwendung zuzuführen. Allerdings gefällt mir Dein "Raptor" noch besser - er wirkt wie optimiert und durchkonstruiert für diese Aufgabe.

      Gruß Husky
    • Danke für die Rückmeldungen, Gents!

      Ich hatte den neuen Maronenslicer am Wochenende im Einsatz - leider war das ein klassischer Fail! Null Chance gegen die Hawkbill-Klinge meines Selbstbaus...
      Ich werde also die Klinge nochmals umschleifen...

      Ich melde mich wieder, wenn das erledigt ist!
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Rainer, du bist der Hammer... Maronenschlitzer :thumbsup:
      Auf die Idee muss mann erst einmal kommen...richtiges Marketing und die Werkzeuge werden weltweit der Renner ;) ...

      Jedenfalls finde ich es beeindruckend, was du in der kurzen Zeit geschafft hast. Und bezüglich deiner Aussage zum Aufräumen der Werkstatt scheinen wir irgendwie verwandt zu sein :rolleyes: ...

      Sehr schön gemacht und Resteverwertung perfekt! Fehlt noch dein Logo drauf...dass das Marketing auch klappt ;) .

      Coole Idee sehr schön umgesetzt :thumbsup:
      Gruß Ralf