Darf's auch etwas mehr sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darf's auch etwas mehr sein?

      Grüß' euch!

      Seit einer gefühlten Ewigkeit steht ein 7mm dickes Stück N690 bei mir im Keller, welches ich in einem Anflug von Euphorie mal gekauft hatte. Da so ein dickes Stück zum einen etwas mehr kostet als "normale" Stärken und es ein riesen Haufen Arbeit ist es zu verarbeiten, habe ich es nie wirklich angepackt daraus etwas zu machen.

      Aber dann!!!
      Tupperparty im Haus!!! -> ICH MUSS WEG!!! Ich komnnte zum Glück für längere Zeit im Keller verschwinden und dem ganzen somit entgehen. :)
      Das war die Gelegenheit mich dem dicken Stück zu widmen. Entwürfe hatte ich schon einige gemacht, also konnte ich direkt anfangen.
      Mit meinem kleinen Metabo-Bandschleifer hat es insgesamt 2,5 Stunden gedauert den Anschliff zu machen. Zwischendurch musste ich das Maschinchen hin und wieder abkülen lassen... da musste schon n bissl Material runter ;)

      Nun zum Messer:

      Das Teil ist zarte 38cm lang, ab der Schleifkerbe sind davon 19cm lang, die Materialstärke beträgt 7mm... also alles gaaaanz handlich. Außerdem merkt man es beim hantieren fast nicht in der Hand - federleichte 654 Gramm bringt das Ding lediglich auf die Waage ;)
      Gehärtet ist die Klinge übrigends auf 60HRC.
      Am Klingenrücken habe ich endlich mal meine neue, 10mm-Rundfeile benutzen können um ein anständiges Filework anzubringen. Vom Filework bis zur Spitze gibt es dann noch eine dezente, falsche Schneide. Am Ricasso habe ich noch 2 Bohrungen (6mm) angebracht damit...ähm...naja... weils mir gefällt.
      Den Griff habe ich aus dunkelgrauem und schwarzem G10, sowie Rosskastanie zusammengefügt.
      Den Griff habe ich so lange desingt, damit noch einigermaßen ein optisches Gleichgewicht zur Klinge besteht. Wie ihr auf den Bildern seht kann man ihn kurz greifen um "feinere" Arbeiten (soweit das mit dem Ding möglich ist) zu bewältigen, als auch lange um damit zu hacken.

      Eine Lederscheide wird es wohl nicht dazu geben, da das gute Stück wohl in meiner Vitrine bleiben wird. Wirklich Verwendung habe ich dafür nämlich nicht, ich wollte nur mal was großes bauen :)

      Ich hoffe euch gefällt die "kleine" Spielerei so gut wie mir!

      Gruß, Martin.
      Bilder
      • DSC06891.jpg

        69,07 kB, 800×267, 99 mal angesehen
      • DSC06892.jpg

        72,35 kB, 800×268, 88 mal angesehen
      • DSC06893.jpg

        174,23 kB, 800×570, 102 mal angesehen
      • DSC06894.jpg

        78,05 kB, 800×299, 95 mal angesehen
      • DSC06895.jpg

        89,62 kB, 800×275, 93 mal angesehen
      • DSC06896.jpg

        100,15 kB, 800×289, 100 mal angesehen
      • DSC06897.jpg

        101,5 kB, 800×311, 107 mal angesehen
      • DSC06898.jpg

        86,68 kB, 800×292, 95 mal angesehen
    • servus Martin
      einwandfreie Arbeit , 7mm ist schon eine Ansage . Es ist ein tolles Messer geworden !
      Deine Griff Variationen faszinieren mich immer wieder !
      Ich hätte mich nie getraut an so ein traumhaftes Holz "Plastig" dranzumachen , aber ich muß sagen es sieht einmalig aus :thumbup:
      Ich gratuliere zu diesem Messer ! ! !

      Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Moin Martin,

      das Messer hat genau die von mir bevorzugten Maße, wenn ich mich auch an 7 mm noch nicht rangetraut habe. Mein Respekt vor der Arbeit ist auch deswegen so hoch, weil ich den gleichen BS benutze und mir daher vage vorstellen kann, wie viel Arbeit die Schleiferei war. Wie immer extravagante und bestens ausgeführte Griffgestaltung, ganz zu schweigen von der passenden Feilarbeit. Danke für die Teilhabe.

      Grüße

      Friedrich
    • Mensch Martin!
      Schon wieder so ein geniales Teil!
      Diesmal bin ich besonders vom gekonnten Farb- und Materialmix begeistert. Die Form ist natürlich auch klasse, Verarbeitung sowieso... Aber das Grau mit dem Maserholz... erstklassig. Die Bohrungen sind vom Design her super, genau so wie die Einbuchtung im Griff.
      Ein wirklich tolles Werk.
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Grüß euch!!
      Danke euch für die Kommentare - freut mich, dass euch der Klopfer gefällt!!

      ...ja, der Metabo ist nicht gerade ein Leistungsmonster ;)
      Aber beim Hobby kann man sich ja auch Zeit lassen :thumbsup:

      Schönen Feierabend!!
      Gruß, Martin.
    • Servus Martin, das ist ja mal ein Brecher. Der Griff ist wiedermal "herzallerliebst" und die geradezu perfekte Verarbeitung ist man ja von dir gewohnt. Da ich denselben BS benutze würde mich mal interessieren wieviele Bänder du bei dem 7 mm prügel verbrannt hast. Auf jeden Fall ist es ein tolles Messer geworden.
      Gruß Uli S
      Mit freundlichen Grüßen Uli.S :D
    • Grüß dich!

      Ich hab vor kurzem neue Bänder ausprobiert - von Kingsplor... die sind top!
      Den Anschliff hab ich mit 2 Bändern hingekommen, aber die kann ich jetzt noch für was kleineres weiter verwenden :thumbsup:
      Kann ich nur empfehlen.

      Gruß, Martin.
    • Hallo Martin

      Es gefällt mir, wie du die Proportionen trotz der Grösse hinbekommen hast.
      Besonders der Griff sind schon eine Augenweide. :thumbsup:
      Ist dann wohl ein Messer das unter die Kategorie "Männerspielzeuge" geht.

      So einen absolut überdimensionierten Klopper fehlt mir auch noch. :D

      Gruss Heiri