Fishermans Friend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fishermans Friend

      Servus,


      dieses Messer habe ich für einen Spezl gemacht, den ich während meiner Weiterbildung kennengelernt habe. Wie ich ist er ein Angelverrückter und Messernarr. Eine ähnliches Messer habe ich schon für einen andern Spezl von der Technikerschule gemacht. Hier habe ich im Gegensatz zum anderen Olivenholz für den Griff verwendet und ich habe mich an einem Filework versucht. Da ist aber noch mächtig Luft nach oben. Einziger Punkt der für mich spricht ist die Rückenstärke von nur 2,2mm. Da hat man schnell etwas zu viel weg gefeilt.


      Der Stahl ist 1.2510 in 2,2mm. Die Klinge ist etwas über 100mm lang. Der Anschliff flach und rückenhoch, allerdings nicht zu fein an der Schneide, da es beim Versorgen der Fische schon mal etwas hektisch werden kann.


      Die Scheide ist aus 3mm Rindsleder, das ich mittelbraun gefärbt habe. Sie ist absichtlich so scheckig. Ich mag es, wenn Leder schon etwas abgegriffen und rustikal aussieht. Die Löcher für die Naht sind übrigens gestochen und nicht gebohrt. Das ist eine scheiß Arbeit und die Finger taten mir tagelang weh. Aber ich denke, das ist es wert.


      Hier nun endlich die Bilder:
















      Viele Grüße

      Christian
    • Hallo Christian,

      wie von dir nicht anders zu erwarten, ein wunderschönes Messerchen.
      Mir persönlich gefällt das Gesamtpaket ausgesprochen gut.
      Von der Griffform über Klinge bis hin zur Scheide. Respekt!
      Was mich allerdings interessieren würde, ist das Filework ausgefüllt mit Epoxy, oder sind das Lücken?
      Falls Lücken, wird das nicht zur Problemzone werden bei einem Angler-/Fischmesser?

      MfG
      Peter
      Deutscher durch Geburt, Franke durch die Gnade Gottes.
    • Hallo Christian,

      das Messer ist echt toll, finde vor allem die Form des Griffendes sehr ansprechend. Gibt dem schlichten Design nochmal ein gewisses Extra.

      Sehr schönes Holz und auch das Filework ist echt klasse geworden.

      Der Aufwand und die schmerzende Hand haben sich auf alle Fälle gelohnt, die Scheide sieht sehr, sehr gut aus.

      Allso von mir alle verfügbaren Daumen nach oben!! :thumbsup:

      Schönen Gruß

      Frank
    • Hallo Christian
      ein sehr schönes Messerchen zeigst Du hier .
      Die schnörkellosen Linien und die kräftige kleine Kurve am Griffende machen das Messer zu einer schlichten Schönheit !
      Und nicht zu letzt die *gelungene* Feilarbeit trägt auch dazu bei.
      Klasse Arbeit , auch die dazu passende Lederscheide .

      Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Oakvalleyknives schrieb:

      Ich konnte mich auch nur schwer davon trennen. Vor allem da ich selber zum Angeln nur ein einfaches Mora habe.
      Tolles Messer! Kann dich gut verstehen - aber sieh es positiv - dein Messerle ist im Vergleich zum Mora eh zu schade zum benutzen ;)
      Fall down seven times, stand up eight.

      Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens.
    • Zu schade zum Benutzen gibt es nicht :) Wozu hat man denn schöne Messer?

      Das gefällt mir für den Zweck sehr gut. Schlanke, flexible Klinge - da hat der Angler sicher Freude dran. An deiner Stelle würde ic hdas Mora in die Angelkiste für Notfälle verbannen und mir direkt noch eins bauen.

      Gruß

      Uli