Der große Jäger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der große Jäger

      Diese Projekt hat mich eine Weile beschäftigt. Der Entwurf entstand um Weihnachten. Ziel war ein großes Jagd-Taschenmesser. Dies hier ist sozusagen das Versuchsmesser. Später kommt noch eine Linkshand-Version und eine mit Timascus-Backen.

      Die Besonderheit ist die auswechselbare Klinge. Hier abgebildet ist die Damast-Klinge in Damasteel, große Rosen. Mit dabei ist eine zweite Klinge aus M390. Die Damasteelklinge hat nach 4 mal anlassen immer noch ca. 62HRC, die Klinge aus M390 hat immerhin schon 65HRC (Die Schwesterklinge für Timaskus hat 67HRC, ich habe extra 2 mal nachgemessen). Wenn es also auf Sauen gehen soll, dann empfielt sich Mono-Stahl.

      Das Messer ist recht groß (und schwer): offen sind es 243mm, geschlossen sind es noch 135mm, bei 16mm Dicke.

      Die Klinge hat 108mm Länge und 4mm Stärke. Klingenhöhe ist max. 28mm.

      Die Backen sind ebenfalls aus Damasteel, große Rosen. Mit Schwalbenschwanz-Passung.

      Klingenachse ist Titan, ebenfalls Spacer und Liner (2,3mm stark)

      Das Griffholz ist ein uraltes tropisches Hartholz. Hat mir ein Bekannter in die Hand gedrückt. Das hat angeblich schon sein Urgroßvater rumliegen gehabt. Sehr schwer und dicht, vermute mal eine Dalbergia-Art.

      So, genug gequatscht:



      Ach ja, bis auf den Öffnungspin sind alle Schrauben M2,5. Washer sind 0,1mm Bronze.

      ... und jetzt kommt das übliche Dilemma: Clip dranmachen, oder nicht?

      Hoffe, es gefällt.

      Viele Grüße

      Gerhard
      GEHAWE.DE
    • Toller robuster Klassiker! :respekt:
      Das Messer hält laut Beschreibung richtig was aus.

      Sieht traditionell aus und hat beste Werkstoffe - eine tolle Kombination.

      Einen Clip anbauen? Hmmm ....
      Könnte eventuell stören. Vielleicht lieber eine edle Ledertasche dafür anfertigen?

      Mir gefällt es sehr gut :greenthumbs:
    • Hallo Gerhard
      Ein gelungener Prototyp, wenn man das so sagen darf.
      Das Messer mit der klassischen Form gefällt mir sehr gut.
      Bei diesem Messer hast du keinen Aufwand gescheut; zwei Klingen angepasst und dann noch mit diesem ultraharten M390. Ich weiss nicht, ob ich mir diesen Stahl antun würde.
      Alle Achtung
      Zum Clip, ich würde ihn auch weglassen.

      Gruss Heiri
    • Schick geworden!

      Einen Clip würde ich weglassen, ich glaube nicht, dass man man den noch harmonisch in dieses sowieso schon stimmige Design integrieren kann.

      Den Vorschlag mit der Ledertasche finde ich hingegen klasse.
      Vielleicht nicht ganz geschlossen, damit man noch ein wenig von dem Teilchen sehen kann.

      VG
      Marco
      There is a Crack, a Crack in everything.
      That's how the Light gets in.
      (Leonard Cohen)
    • Hi Gerhard,
      ich schließe mich den Vorpostern an: Clip lieber nicht, das Trumm ist in einem Gürteletui besser aufgehoben, und die Hosentaschen leiden nicht.
      Ansonsten: ein sehr schönes Messer, tolle Materialien und gut verarbeitet, und die zweite Klinge ist ein echtes Schmankerl!

      Gruß Frank