Damast Zigarrenschneider

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Damast Zigarrenschneider

      Hallo Zusammen
      Als ich im Frühling beim Didi war, machte er mich mit Peter, alias Pit03, einem sehr begabten Schmied bekannt. Der Peter nahm sich dann fast einen Tag ganzen Zeit, um mir das Schmieden von Schmiedzangen beizubringen.
      Dabei durfte ich sogar seinen sehr seltenen Parx-Federhammer bedienen, das war eine grosse Ehre für mich. :saint:
      Ich machte ihm dann den Vorschlag, dass ich mich zum Beispiel mit einem Klappmesser revanchieren würde. Dann lief er weg und holte etwas aus einer verstaubten Kiste.
      Schau mal Heiri, ich hab da was, das du mir vielleicht machen könntest. In diesem Säcklein waren ein billiger, China-Zigarrenschneider, welcher als Vorlage diente und ein paar ausgelaserte Damaststücke, welche zu einem Zigarrenschneider zusammen gesetzt werden wollten. Klar, mach ich für dich!

      Die ganze Sache stellte sich dann als etwas anspruchsvoller heraus als gedacht. Die Teile waren nicht sehr genau gelasert und so war am Schluss fast zu wenig Material vorhanden. Vor allem die Mittelteile wurden dadurch etwas zu schmal, weshalb man im offenen Zustand die Feder sehen kann. Da gelasert wurde war der Damast an den Schneidstellen natürlich pickelhart und musste zuerst in den Ofen. Als die Damast-Teile dann fertig bearbeitet waren habe ich sie zwischen zwei Alu-Platten gehärtet und angelassen. Neben den ganzen Innereien, wie Feder und Verriegelung, bereitete mir vor allem die Ätzerei etwas Kopfzerbrechen. Der Damast will ja geätzt werden um seine Schönheit zu entfalten und gleitende Teile sollten schön flach sein, damit sie gut aufeinander laufen. So wurden die Mittelteile auf nur auf der Sichtseite geätzt und zwar etwas tiefer als die Schneidteile, bei diesen hatte ich einige Stellen mit Nagelack von meiner Tochter abgedeckt. Diese waren nur kurz im Eisenchlorid und gingen dann wie die Mittelteile für eine Weile in den warmen Löskaffee.
      Natürlich bin ich nicht ganz zufrieden mir, aber ich denke, dass mit dem Vorhanden doch ein schöner Zigarrenschneider entstanden ist.

      Viel Spass beim Anschauen

      Beste Grüsse Heiri


      So habe ich das Ganze bekommen.




      Sicht in das Innere










    • ich habe gleich 5x auf "gefällt mir" geklickt, aber leider kommt es nur einmal bei Dir an ..... :sensation:
      Der Zigarrenschneider ist sagenhaft schön geworden, sowohl technisch als auch optisch ein absolutes Highlight.
      Der Damast ist wunderbar und die Verarbeitung ein Traum.

      Besser geht's nicht mehr! :respekt:
    • das ist mal Technik !!
      Meinen Respekt vor dieser anspruchsvollen Ausführung !

      Gruß
      Bernhard
      Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
      Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)
    • Heiri der Wahnsinn!!!!!

      Wie ich schon immer gesagt habe ,du verarbeitest die Schneidwaren wie deine Landsleute die Uhren ultrapräzise .
      Sehr schöne Arbeit ,Peter wird sich riesig darüber freuen ,dein Aufbaukurs im Schmieden ist gesichert.

      Bis denn
      Didi
    • Neu

      Hallo Roland
      Freut mich, dass dir der Zigarrenschneider gefällt.

      @pit03
      Hallo Peter

      Vielen Dank, nur nicht übertreiben.
      Heute Morgen ist der Zigarrenschneider auf die Reise gegangen.
      Ich hoffe er gefällt dir auch noch, wenn du ihn in live siehst und wünsche dir viel Spass damit.
      Es war mir eine Ehre, dir diesen Gefallen zu machen. :)

      Beste Grüsse
      Heiri
      [list][*]
      [/list]