Sain et sauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hi Rainer,
      das Messer ist echt klasse geworden und hat einen tollen "Blickfang".
      Das Design ist sehr konsequent und aus einem Guß "Blaupfeil"ig und gefällt mir sehr gut!
      Nicht alltäglich und wirklich spannend, was Du da machst!

      Gruß Frank
    • Neu

      Hallo Rainer,

      ein paar tolle Messer sind hier entstanden!! Der tactical Look gefällt mir hier wirklich gut, obwohl das normalerweise nicht so mein Stil ist. Sieht hier aber für meinen Geschmack aufgrund der außergewöhnlichen Griffform spitze aus! Danke auch für den Einblick in deine Arbeit in Form dieses tollen Bildberichtes. Ich sehe schon, du überlässt wie bei deinen Messern auch bei den Fotos nichts dem Zufall! Das gefällt mir sehr gut! :thumbsup:
      Darf ich fragen welchen Stahl du bei dem Stonewash-Finish verwendet hast? Das habe ich hier jetzt nicht gefunden. Auch N690?
      Die Lösung mit dem Plättchen und deinem Logo drauf gefällt mir auch sehr gut. Das hatte ich für sehr dunklen Damast auch schon mal ins Auge gefasst, da ich mein Logo darauf mit Ätzen überhaupt nicht sehen kann. Eine Möglichkeit wäre natürlich auch noch ein Schlagstempel vor dem Härten, aber du hast hier eine sehr elegante Lösung gefunden, die super ins Konzept passt und das Messer für meinen Geschmack noch besser aussehen lässt.

      LG
      Dieter
    • Neu

      @Husky
      Danke, Frank - mir fällt auf, dass ich hier gar nicht mehr weiter gemacht hatte: Lederscheide bauen, schärfen, vorstellen - mache ich, sobald ich mal mit dem Wettbewerb durch bin (da habe ich gestern wegen der Größe meiner "Furia" fast den ganzen Tag Leder genäht, das reicht mir vorerst wieder einmal...)

      @Dieter739
      Auch Dir danke, Dieter - gerade wenn der tactical look nicht so Dein Ding ist! Ich bin da von meinem Geschmack her relativ weit gespreizt: mir gefallen sowohl sehr klassische Messer mit Holz oder Hirschhorngriff, als auch super technische Messer - wichtig ist mir der Charakter und die Ausführung. Was ich dann bei mir trage, hängt stark von der Aktivität und vor allem meiner spontanen Stimmung ab :) .
      Zum Stahl: das ist ein ganz "einfacher" O2, den Stahl mag ich gerade für Form-Experimente sehr, weil er günstig ist, sehr einfach zu bearbeiten und sehr gute allround-Eigenschaften für ein Messer hat. Als Präzi-flach in den gewünschten Dimensionen bei z.B. Recknagel gekauft, muss man nicht mehr viel für die Oberfläche tun und kann sich gleich auf die Form und Klinge konzentrieren. Allerdings rostet er sehr leicht und daher sind 'rostmindernde' Maßnahmen, wie z.B. ein acid-wash Pflicht.
      Genau wie bei Dir, hatte mich ein dunkler Damast (bei meinem "INFERNAL") ursprünglich zum Nachdenken für alternative Orte des Logos gebracht: generell setze ich das Logo nicht gerne auf Damast - mir ist das oft "zu viel" und Eines lenkt vom Anderen ab. Wie gesagt, freut mich sehr, dass Dir die Lösung gut gefällt - wäre ja vielleicht auch etwas für Dich?

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..

    • Neu

      Hallo Rainer,

      danke für deine Antwort und deine Tipps! Alles klar - O2 ist mir ein Begriff. Hab ich mal direkt von Böhler gekauft. Ist dort auch in diversen Abmessungen zu haben und auch Präzi-geschliffen allerdings unter deren Handelsnamen "K720".
      Ein Wahnsinns-Messer hast du da gebaut - dein Infernal!!! Das nenn ich mal ne geile Show!!! :thumbsup:
      Ich muss mir mal Zeit nehmen und ältere Beiträge ansehen - da hab ich ja anscheinend schon viele tolle Messer verpasst! :(
      Ja, auf jeden Fall ist das auch was für mich. Hab das auch schon bei versch. amerikanischen Messermachern gesehen u. die verwenden zT ich glaube Messing oder Bronze mit ihrem Logo drauf. Für mich würde aber auch nur Edelstahl in Frage kommen.
      Ich sehe das genauso wie du - ein schönes Damast-Muster möchte ich durch das Logo nicht stören. Bei meinem kleinen Neck Knife habe ich das Problem mit dem dunklen Damast noch so gelöst, dass ich das Logo unter den Griffschalen auf einer nicht geätzten Stelle platziert habe. Aktuell arbeite ich aber gerade an einem Messer mit tief geätztem Damasteel und verklebten Griffschalen, da fällt diese Möglichkeit schon mal weg. Zudem wäre ein geätztes Logo vermutlich nur teilweise auf den höheren Schichten zu sehen. Also brauche ich sowieso eine Alternative. Da aber das Messer schon fast fertig ist u. ich mir erst jetzt darüber Gedanken mache, bin ich auch hierbei noch am Grübeln, wo ich das Logo platzieren könnte ohne das harmonische Gesamtbild zu stören. Mal schauen, ob mir noch irgendwas einfällt...

      LG
      Dieter