Gefallene Dreifaltigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gefallene Dreifaltigkeit

      Werte Gemeinde,

      wie gestern schon angekündigt möchte ich euch noch ein Messer Zeigen welches gestern vollendet wurde. Klinge habe ich aus einem Reststück Puddeleisen und einem Stückchen Werkzeugstahl zusammen gedengelt. Der Griff besteht aus einem Stück altem Seinbockgehörn, welches den Bergen zum Opfer gefallen ist (Fallwild).


      Klingenstahl: 1.2510 mit Puddeleisen als Außenlage
      Klingendicke: ca. 3,3 mm am Zwischenstück
      Klingenlänge: ca. 119 mm bis Zwischenstück, (noch nicht) scharf ca. 117 mm
      Klingenhöhe ca. 30 mm
      Gesamtlänge: ca. 258 mm
      Griff: Ich denke Steinbock
      Zwischenstück: Kupfer und Titan, befeilt

      Gruß und Danke fürs Schauen,
      Lars
      Bilder
      • 1.JPG

        251,7 kB, 1.024×768, 80 mal angesehen
      • 2.JPG

        378,51 kB, 1.024×768, 94 mal angesehen
      • 3.JPG

        150,61 kB, 800×600, 84 mal angesehen
      • 4.JPG

        158,12 kB, 800×600, 117 mal angesehen
      • 5.JPG

        134,09 kB, 800×600, 81 mal angesehen
      • 6.JPG

        125,13 kB, 800×600, 105 mal angesehen
      • 7.JPG

        226,38 kB, 1.024×768, 79 mal angesehen
      • 8.JPG

        219,77 kB, 1.024×768, 68 mal angesehen
      • 9.JPG

        252,6 kB, 1.024×768, 76 mal angesehen
      • 10.JPG

        278,63 kB, 1.024×768, 78 mal angesehen
    • Hallo Lars,

      Wahnsinnsteil!

      So viele Details zum bestaunen,wunderbare Handwerksarbeit.
      Klinge,Horn,Zwinge.......allesamt Eyecatcher vom Feinsten.

      Ein wirklich rundherum gelungenes Messer,vielen Dank fürs zeigen.

      Gruß Carsten
      "ich schärfe nichts mehr...bleiben sie auch länger stumpf" leielekt Februar 2017

      Schmutzige Hände sind ein Zeichen für sauberes Geld
    • Hallo Lars
      Wie Carsten schon schrieb, gibt es an diesem Messer sehr viele wunderschöne Details zu bestaunen.
      Angefangen bei der schönen Dreilagenklinge über die aufwändige Zwinge bis zum wunderbaren Steinbockhorn; da werde ich immer etwas schwach.
      Als ehemaliger Bergsteiger mag ich die Tiere einfach und das Gehörn ist etwas spezielles.
      Sehr schöne, inspirierende Arbeit. :bwow:

      Gruss Heiri
    • Hi Lars,

      klasse!
      Ein außergewöhnliches Messer. Die Zwinge ist ein Blickfang, der Dreilagenstahl gibt ebenfalls ein tolles Bild, und Griffform und -material machen das Messer zu etwas Besonderem und gefallen mir sehr gut.
      Alle Daumen hoch!!!

      Gruß Frank