Ist das Puddeleisen?

    • Ist das Puddeleisen?

      Moin,

      ein Kumpel von mir ist Fischer und hat einen Anker aus dem Meer gezogen. Er sagt, dass der Anker ca 150 Jahre alt ist und das Material wie geschichtet aussieht. Könnte das Puddeleisen sein? Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

      Grüße

      Friedrich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elfrixdo ()

    • Hallo Friedrich,

      wenn der Anker nicht erhalten werden soll,durchflexen und mal mit eisendrei behandeln.
      dann siehst du die Struktur besser.
      Schöner Fund und viel Glück,so ein großes Teil in Puddel hätt ich auch gerne ;)

      Gruß Carsten
      "ich schärfe nichts mehr...bleiben sie auch länger stumpf" leielekt Februar 2017
    • Hallo, bei meinen ankerketten, die aus altem eisen sind, sieht mann das schon an der ' roststrucktur' . Da das material nicht so homogen ist rostet es auch sehr ' faserich'. Erkennungsmethode: mache einfach eine fläche blank, dann fe3 cl mit einem pinsel schön immer drauf ( etwa1 min) dann mit wasser abspülen und nachsehen. Gutes licht ist wichtig. Tip, behandel so jedes eisenteil, stücke aus mehreren teilen können auch nur teilweise aus pudel sein.
    • Moin,

      danke für die Antworten. Leider komme ich in den nächsten Wochen nicht an die Küste. Zudem hat das Teil ca. 500 Kilo, das ist für mich zu groß. Falls jemand Interesse hat, gerne PN an mich. Vielleicht verkloppt er das Teil ja.

      Grüße
    • Moin,

      mein „Kutterkumpel“ hat mir jetzt ein Stück vom Anker mitgebracht. Ich habe die Schneidfläche etwas abgeschliffen und mit Salzsäure behandelt:


      Es scheint tatsächlich eine Struktur zu zeigen!? Zudem sind kleine Lufteinschlüsse sichtbar. Denkt ihr, dass es Puddel ist?
      Bilder
      • 6EFD2C97-ABD2-4BC0-B319-737BF38E4A45.jpeg

        298,07 kB, 822×850, 34 mal angesehen
    • Hallo, klar ist das, das begehrte Alteisen. Man sieht ganz klar eine Strucktur, die stammt auch nicht von nicht ganz sauberem Eisen, das ist eindeutig alt. Wenn Du die" Maserrung besser hervorbringen möchtest gibt es mehrere Möglichkeiten. Zuerst mindestens bis 400er Korn schleifen, dann kannst Du so ein Stück in Eisen 3 chlorid legen, das Zeug am besten etwa 40 Grad c warm und immer schön darin mit einem sauberen Pinsel oder Zahnbürste abbürsten. Das Muster siehst Du gleich, wenn Du tiefer Ätzen möchtest, dann halt länger. Ich mache das immer in warmer Batteriesäure, da finde ich ergibt sich ein stärkerer Kontrast. Aber immer den Arbeitsschutz beachten!