Verkupferte Damastklinge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkupferte Damastklinge

      Vor einiger Zeit habe ich mir ein günstiges Damastmesser für jeden Tag bestellt, wohl ehen zum dran rumspielen als zum gebrauchen, eigentlich habe ich ja schon genügend Messer ;)



      Nach einer Politur auf 1'000er Papier wollte ich die Rillen noch etwas tiefer ätzen und dann mit der Schwabbelscheibe polieren.
      Man sollte so eine Klinge zum ätzen wohl sowieso nicht so fein schleifen, aber wenn das Eisenchlorid vorher zum Kupferätzen benutzt wurde, ist das noch das kleinste "Problem".





      Nach der Politur an der Schwabbelscheibe mit weisser Paste für Kunststoffe erwiess sich die Kupferschicht als ziemlich beständig, mal sehen, wie sie altert.






      Derzeit überlege ich noch, ob ich den Bereich um die Achse und die Detentkugel auch so behandeln sollte, das Kupfer müsste super gleiten.

      Was die Schalen angeht, bin ich noch unentschieden, "rosewood" oder Tartanmicarta?
      Ausserdem wird der Flipper wohl noch etwas gekürzt, das Messer flipt so schön auf, da kann der Bereich noch etwas feiner werden.

      Grüsse

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com
    • Nun denn, es wurde das (rosewood?) Holz. Ich hatte noch eine ca. 8mm dicke Kantel und dachte mir, bohrst du alle Löcher zuerst und teilst die Schalen danach.

      Es hat leidlich geklappt, ein bisschen nacharbeiten musste ich dennoch.


      Auf dem letzten Bild sieht man leider, dass das Holz am Schraubloch gesplittert ist, ich schaue nächste Woche, ob ich das flicken kann.

      Hoffentlich ist nicht zuviel Oel eingedrungen, leider war mir das vorher nicht aufgefallen :(
      adahnsplace.blogspot.com
    • Gute saubere Arbeit .
      Stimmt das Messer hat sich verwandelt und sieht sehr gut aus !
      Eine Frage habe ich dazu : Mit was isolierst Du den Bereich der Klingenachse vor dem ätzen ?

      Gruß Norbert vom Neckar
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • no bird schrieb:

      Gute saubere Arbeit .
      Stimmt das Messer hat sich verwandelt und sieht sehr gut aus !
      Eine Frage habe ich dazu : Mit was isolierst Du den Bereich der Klingenachse vor dem ätzen ?

      Gruß Norbert vom Neckar
      Danke schön.

      Normalerweise nehme ich entweder Nagellack oder irgendweinen Lackspray.

      Jetzt habe ich eine günstige Anreissfarbe als Spray gefunden und nutze am liebsten das, weil es am dünnsten ist und schön abtrocknet.


      Grüsse vom Bodensee

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com