Biegevorrichtung für Clips

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Biegevorrichtung für Clips

      Irgendwie haben es mir zurzeit die Victorinox mit den Swissbianco Schalen angetan und den fehlenden Clip, habe ich mir selber gebastelt.
      Jetzt habe ich mir noch ein drittes Paar gekauft und wollte mir einen Deep Carry Pocket Clip basteln....
      Leider ist das eine andere Hausnummer und es gab, nicht nur einen Fehlversuch........
      Wenn man einen Clip ausgesägt und alles schon zurecht geschliffen hat und er dann bricht, ist das eine bittere Pille........
      Leider ist der Clip Brake von Fellhoelter ausverkauft und ein vergleichbare Vorrichtung habe ich nirgends gefunden.
      Anhand der Bilder konnte man vieles erahnen und der Nachbau, ist soeben fertig geworden.
      Mal schauen, ob es jetzt endlich mit dem deep carry clip für das dritte Vic funktioniert.
      Jetzt geht es aber erst einmal wieder ans Sägen und Schleifen, damit ich ein wenig Material für die Clips bekomme.

      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Hallo Frank,
      Das sieht alles sehr gut aus - auch die Sauberkeit und Aufgeräumtheit Deines Arbeitsplatzes beeindruckt mich immer wieder!

      Zum gebrochenen Clip: heizt Du auch ordentlich drauf mit einem Brenner während Du biegst (sorry für die blöde Frage, aber ich habe gesehen, wie die rot-glühend ohne Probleme in die dollsten Radien gebogen wurden...). Wenn Dein Fellhoelter Nachbau funktioniert, kannst Du den mal hier vorstellen? Würde mich wirklich sehr interessieren.

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Rainer,
      Danke :)
      Ja, ich habe immer ordentlich Hitze hineingebracht, aber genutzt hat es nichts........
      Gerne schreibe ich was über diesen Nachbau, aber hier gibt es viele Bilder und Videos: fellhoelter.com/product/clip-brake/
      (das hat mir als Bauanleitung sehr weiter geholfen)

      Und soll ich dir noch was sagen?
      Sie funktioniert :happy:
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Hallo Thomas,
      in Beitrag 3 ist der Link zu der original Variante und da gibt es auch 3 Videos.
      In der jetzigen Variante kann ich nur deep carry clip und das war ja auch mein Ziel.
      Ich bin schon am überlegen, das ich auch andere Clips damit biegen kann, aber hierzu muss ich noch was ändern.
      Das alles direkt 100%ig funktioniert, habe ich sowieso nicht gedacht :D
      Jetzt baue ich erst einmal ein paar deep carry clip und dann kommt in ein paar Wochen, die Änderung, für die Standard Clip's.

      Hallo Rainer,
      Gerne und nochmals danke :)
      Grüße, Frank
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Die Clips sind super, so wie deine anderen Titanarbeiten auch, also muss man das eigentlich garnicht erwähnen.
      Ich tu es aber trotzdem ;)

      Hast du den gebogennen Clip mit dem Sandstrahler so blank bekommen?

      Ich
      habe einmal einen 4 mm Rundstab zum glühen gebracht, bis er sich mit einem Finger am Ende biegen liess.
      Durch die schlechte Wärmeleitfähigkeit von Titan ist das umso eindrucksvoller, bei Kupfer hätte man da schon eine Brandblase. Aber der Stab war dann an der Biegestelle golden, glaube ich.

      Was mir aber mehr ins Auge springt, ist der kleine Rechte Winkel. Wo bekommt man denn sowas?
      Und gibts das auch in Titan ;)

      Aber ja, den fänd ich wirklich praktisch, da ich meine Basteleien von Hand mache, aber ein normaler Stahlwinkel viel zu unhandlich ist.


      Grüsse

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com
    • Hallo Frank

      So einen Biegeapparat könnte ich auch gebrauchen, den hast du super hingekriegt, ich bin fast ein bisschen neidisch. :thumbsup:
      Bei dieser Art von Clips gefällt mir, dass das Messer schön tief in der Hosentasche sitzt.

      Gruss Heiri
    • Hallo Endre,
      Danke und ja, ich arbeite sehr viel mit der Strahlkabine und mit der Stonewashed -Trommel.
      Das Finish ist aber noch nicht fertig :)
      Der ist wie vieles von mir, von Garant und es ist ein Schnittmacher Haarwinkel.
      Hier der Link: hoffmann-group.com/DE/de/hom/M…uigkeit-00/p/450040-25X20

      Hallo Heiri,
      danke :)
      Ja, die Clips sind cool und ohne Biegevorrichtung nur schwer zu realisieren (ich habe sehr oft ohne Erfolg probiert). Wiederum, ist es beeindruckend, wie einfach das jetzt geht :)

      @ Alle,
      In der BC, steht in vielen Ecken, das wenn man Titan richtig warm macht, es sich anschließend schwieriger bearbeiten lässt. Meine Frage ist, lässt sich über die Wärme auch die Federkraft von einem Clip beeinflussen?
      Bei den Videos von fellhoelter, lässt er den Brenner auch immer noch eine gewisse Zeit auf dem schon gebogenen Clip. Anders formuliert: Wenn ein Clip gebogen ist und man ihn anschließend richtig erhitzt, hält er dann besser seine Form?
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Nordwind schrieb:

      Hallo Endre,
      Danke und ja, ich arbeite sehr viel mit der Strahlkabine und mit der Stonewashed -Trommel.
      Das Finish ist aber noch nicht fertig :)
      Der ist wie vieles von mir, von Garant und es ist ein Schnittmacher Haarwinkel.
      Hier der Link: hoffmann-group.com/DE/de/hom/M…uigkeit-00/p/450040-25X20
      Danke :) Ich denke, im Moment wird es so gehen, der Preis ist schonmal eine Ansage für so ein "Teilchen", aber es ist gespeichert.
      Es gefällt mir ebenso gut wie die Körnungshilfe grizzly.com/products/Optical-Punch-Set/H5781 und auch die finde ich eher interessant als dass ich sie im Moment wirklich bräuchte.

      Hast du denn Bilder vom frisch gebogenenen Clip? Die Farben könnten gut zu einem apokalyptischen SAK passen.

      Nordwind schrieb:


      In der BC, steht in vielen Ecken, das wenn man Titan richtig warm macht, es sich anschließend schwieriger bearbeiten lässt. Meine Frage ist, lässt sich über die Wärme auch die Federkraft von einem Clip beeinflussen?
      Bei den Videos von fellhoelter, lässt er den Brenner auch immer noch eine gewisse Zeit auf dem schon gebogenen Clip. Anders formuliert: Wenn ein Clip gebogen ist und man ihn anschließend richtig erhitzt, hält er dann besser seine Form?

      >> Hot forming does not greatly affect final properties. Forming at temperatures ranging from 595 to 815 C (1100 to 1500 F) allows the material to deform more readily and simultaneously stress relieves the deformed material; it also minimizes springback. The net effect in any forming operation depends on total deformation and actual temperature during forming. Because titanium metals tend to creep at elevated temperature, holding under load at the forming temperature (creep forming) is another alternative for achieving the desired shape without the need to compensate for extensive springback. <<

      www-eng.lbl.gov/~shuman/NEXT/M…essels/Ti_forming_ASM.pdf

      Wenn ich das richtig verstehe, dann beeinflusst das heisse Verformen die endgültigen Eigenschaften nicht besonders, das vollständige Erwärmen des Teils und Halten in der Form bis es unter die Biegetemperatur abgekühlt ist, könnte aber Spannungen vermeiden, die z.B. den Clip verziehen könnten.

      Ich hoffe, es hilft. Titan mit seinen Legierungen ist schon spannend. Demnächst werde ich mir wohl mal eine 10x10cm Platte Grade 2 bestellen und versuchen, ein dreifarbiges Wappen zu anodisieren (so rot wie möglich, gold und grün). Für $2.50 kann man das schonmal machen ;)

      Grüsse

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com
    • Moin Frank,

      deine Mühen die Biegevorrichtung zu bauen hat sich mehr als gelohnt, ist ein schönes Werkzeug geworden.
      Und die Clips die nun damit entstehen sind wirklich toll hinsichtlich der Verarbeitung und finish, klasse!
      Beste Grüße,
      Sascha
    • Sehr schön geworden, aber das haben wir ja alle erwartet ;)

      Da du noch weitere Clips machen wirst, kannst du ja dann ein paar Fotos knipsen :)

      Ein paar Fragen habe ich natürlich: Ist das Kreuz golden anodisiert und wie werden die Schalen befestigt?
      adahnsplace.blogspot.com
    • Hallo Sascha,
      nochmals danke :)
      Wenn du nächstes mal bei mir vorbeikommst, kannst du sie gerne mal ausprobieren (das geht jetzt wirklich leicht).

      Hallo Endre,
      Steht auf der Liste :)
      Ja, das Kreuz wurde anodisiert und die Swissbianco Griffschalen, werden wie die Originalen einfach drauf geklickt (man kann sie auch zusätzlich verkleben)
      Die nächsten Griffschalen, mache ich mir aber komplett selber ;)
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Hi Endre
      hier die gewünschten Bilder.
      Leider ist der Clip von den Proportionen etwas verunglückt (ich muss auch erst Erfahrungen mit der Biegeviorrichtung sammeln), aber egal.
      Sicherlich, gibt es auch einen besseren Weg, aber ich bin auch kein Profi.

      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Sehr schön, Danke :)

      Ich hätte gedacht, der Clip wird schon beim Biegen viel bunter, warscheinlich hätte ich ihn also überhitzt.

      Und so verunglückt sieht der mir nicht aus, manche Leute mögen ja extra deep carry.
      Wenn man den also recht weit am Ende befestigt, verschwindet das Messer (oder der TiPen) ganz in der Tasche.

      Hmm, jetzt wäre es noch spannend, ob das gleiche auch mit Carbon funktioniert.
      Das müsste man zwar viel vorichtiger erwärmen, aber so ein paar Schlüsselbundhaken wären bestimmt möglich...

      Schöne Woche und viel Spass beim experimentieren

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com
    • @Nordwind
      Morgen Frank, sehr schöne Bebilderung der Arbeitsschritte! Zwei Sachen sind mir aufgefallen: erstens scheint der "Boden" des Clips nach dem Bohren nicht ganz eben zu sein, wenn Du da nochmals auf einer Glasplatte mit Schleifleinen drüber gehst, sollte das topfeben sein und der Clip perfekt auf der Schale aufliegen; das Zweite war, dass Du den Clip final von oben bohrst - warum nimmst Du nicht die Originalbohrungen von der Unterseite des Clips als Bohrschablone, bohrst also nochmals durch die Unterseite?

      @Adahn
      Hallo Endre, normalerweise wird für Carbon Epoxidharz verwendet - das ist m.E. ausgehärtet, ob das nochmals "weich" wird beim Erwärmen, würde mich sehr wundern...

      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hi Endre, na da hast du mir was eingebrockt :)


      Hallo Rainer,
      ja, ich gestehe, der Clip ist auf die Schnelle zusammen gepfuscht....

      Ich wollte für Endre auf die Schnelle ein paar Bilder machen und das in Kombination mit:
      - Einen schon recht mitgenommenen Kegelsenker
      - Eine Ständerbohrmaschine, die durch ein mechanisches Problem ein min Drehzahl von 440 U/min hat (das für den keinen Kegelsenker viel zu schnell ist)
      - Keine vernünftige Unterlage verwendet
      - zu viel Druck beim Senken

      Hat zu diesem Ergebnis geführt............sorry

      Abstellmaßnahmen sind schon in Arbeit:
      - neue Kegelsenker sind schon bestellt
      - Ständerbohrmaschine mit einem FU Aufrüsten ( ist schon in Arbeit)
      - Nicht versuchen, was auf die Schnelle zu machen
      Ich hätte durch das Schleifen, diesen Pfusch kaschieren können, aber für mich zählt der Clip als Fehlversuch.
      Eine kleine Erhebung ist ja noch o.k., aber das ist ja schon ein Berg :)

      Den Clip habe ich als Schablone verwendet (hier das fehlende Bild)
      Die Bohrung für die Schraube ist 2mm und die für das Tool 2,6mm, daher das zusätzliche umspannen vom Clip :)

      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....