Folder mit Bronze, Sambar und Lanyard

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Folder mit Bronze, Sambar und Lanyard

      Ist fertig eine neue Taschenmesser , Die Klingenform ist inspiriert von ein back-lock Taschenmesser von mir und die Riemenöse inspiriert von ein Reiner Grösche Folder (ich habe sehen ähnliche Lösung auch bei anderen). Wie der Kunde sagt: ,,Ein Fangriemen ist eine nützliche Sache und ich mache damit auch gerne (Bier-)flaschen auf."
      Die Klinge ist aus 1.2442 Stahl.
      Griff: Bronze Backen, Bronze Platinen, Sambar (geschliffen), Eisen Pins.
      Gesamtlaenge 19 cm
      Klingenlaenge 8,5 cm
      Klingenstaerke 2 mm










      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von attila ()

    • Wiedermal ein wunderschönes Messer von Dir, Attila :thumbsup: !
      Wie ich sehe, hast Du gleich 2 neue Sachen probiert... Die Fangriemenöse ist klasse geworden, und ja, die Kante bietet sich an zu Bierflaschen öffnen!
      Als Zweites ist mir aufgefallen, dass du das Griffmaterial in der Höhe vom Nagelhieb ein wenig vertieft hast. Die Klinge sitzt, eingeklappt, ein weiter im Griff als bei deinen „anderen Messern“... Schönes dekoratives Extra, gefällt mir gut!

      Schön, dass du uns wiedermal mit Neuigkeiten angefüttert hast...
      Danke fürs Zeigen
      Viele Grüße Gerd
      ... und immer einen ungeschälten Apfel in der Tasche! :thumbup:
    • Wenn ich mir das Messer so anschaue, die Augen schließe und es mir ohne dieses Griffmaterial vorstelle, ist/wäre es perfekt :!:

      Design, Klingenform, Klingenstahl, Klingenstärke, Bronzebacken, Bronzeliner und die ebenfalls nach meinen Vorgaben umgesetzte Fangriemenöse/Kapselheber-Kombination sind Attila hervorragend gelungen, damit bin ich vollkommen zufrieden! :thumbup:

      Überhaupt nicht zufrieden bin ich mit dem Griffmaterial.

      Als Attila mir die Fotos schickte, dachte ich er hätte sich vertan. Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass es sich doch um mein Messer handelt - und nun war ich entsetzt! ;(

      Neben dem Bronzeblock für die Backen schickte ich ihm auch ein Stück Sambar, das ich seit mehr als 10 Jahren für ein ganz besonderes Messerprojekt aufbewahrt hatte. Für ein kleines Fixed war das Sambar zu groß und für große Fixed habe ich keine Verwendung, also sollte mein erstes "Attila" damit geschmückt werden - das traurige Ergebnis könnt ihr sehen.

      Nun muss ich zu Attilas Ehrenrettung auch anmerken, dass er mir umgehend angeboten hatte ein neues Messer zu bauen, was ich aber aus "Sentimentalitätsgründen" ablehnte, da es das erste seiner Messer mit dieser Fangriemenöse ist aber hauptsächlich, weil es sich trotz allem um mein lange gehegtes Sambar handelt.
      Wir haben uns dann auf einen, für beide Seiten akzeptablen Preis geeinigt, womit die Sache für mich erledigt gewesen wäre.

      Hätte Attila das Messer hier nicht gezeigt, wäre ich wahrscheinlich nicht weiter auf diesen Fauxpas (vorsichtig ausgedrückt) eingegangen und hätte es einfach nur benutzt.

      Wenn ich das Messer in Händen halte und die ersten Schnitte damit gemacht habe, melde ich mich noch einmal zu Wort.
    • Hallo Wolfgang und Attila,

      ich hatte ja schon Bilder von dem wunderschönen Sambar gesehen und muss ehrlich sagen, dass es auch mich traurig stimmt zu sehen, was daraus geworden ist.
      Die Enttäuschung von Wolfgang kann ich daher sehr gut nachvollziehen.

      Umso besser, dass Ihr beide ein Agreement treffen konntet, dass für Euch akzeptabel ist.

      Ich wünsche Dir, lieber Wolfgang, dass Du dennoch an dem Messer beim Gebrauch Gefallen findest, denn der Rest ist - mit Ausnahme der Griffmulde in der Schale für den Nagelhau, aber das ist sicherlich Geschmacksache - wirklich sehr schön umgesetzt.

      Beste Grüße
      Axel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tarrot () aus folgendem Grund: Schreibfehler korr.

    • Gerd, Frank, Uli und Axel danke schön für positive Meinungen, ich freue mich sehr wenn ein Arbeit von mir gefaellt.
      Danke auch für Wolfgang für Erzählung die Geschichte dieses Messers (aus Seiner Sicht). Mir waere zu schwer in Deutsch.
      Bevor ich mit der Arbeit anfing schichte ein Email aus dem ich zitiere:
      ,,Jetzt ich habe gelesen alle unsere Nachrichten :)
      Ich wiederhole was ich gefunden habe:
      1.Klinge 1.2442 Stahl, 2mm staerke, 75 mm cuttinng edge, Klingenform wie BL Folder für Nick hat
      2.Feder staerker als medium.,Feder laenger als Griff für lanyard hole
      3. Backen und Platinen von Bronze
      4. Griff von Sambar von Dir (geschliffen wenn nötig ist)"
      Jetzt ich zitiere von Antwort:
      ,,Ja, so wie Du geschrieben hast und es auf Deiner Zeichnung ist, soll die Klinge und das Messer werden."
      Jetzt ist die frage über was bedeutet in Deutsch geschliffene Sambar? Für mir bedeutete bis jetzt wenn die äußere Schicht ist geschliffen, aber bitte hilfe in übersetzung und Interpretation von Auslegung des Begriffs durch deutschen Muttersprachler.
      Mit Sambar und Hirschorn ist oft Problem, weil hat räumliche Form. Ich glaube viele Messermacher traf dieses Problem. Wenn beginnst Arbeiten mit ein Stück Sambar Du denkst : Ja, diese Stück ist OK für Messer, aber später es stellt sich heraus, dass Sie falsch lagen, und musst andere Stück finden.
      Leider das Sambar von Wolfgang war nicht geeignet für Griff ohne geschliffen die äußere Schicht (paerlen) . Ohne geschliffen der Griff wäre gewesen sehr sehr dick.
      Darum ich könnte verwenden diese Material nur geschliffen für Folder.
      Wenn ich sendte die Bilder in Email ich war stolz über das Ergebnis meiner Arbeit.
      Das Antwort war sehr betrüblich und schockierend.
      Sicher war ebenso betrüblich auch für Wolfgang wenn Er sah die Bilder, Er wartete auf ganz anderes Griff.
      Ich habe verstehen was er gern gehabt hätte. Darum ich schlug vor, dass ich ein anderes Folder mache, von Sambar mit geeignete Form, mit ungeschliffene
      äußere Schicht.
      Was hätte ich sonst noch tun können? Leider er war nicht einverstanden,
      Und die Frage: Es war eine gute Idee, diese Arbeit zu präsentieren hier?
      Nach meiner Meinung ja. Es war nötig viel denken, planen und arbeiten von mir zu machen diese Folder. Jedes Stück meiner Arbeit enthält ein kleines Stück meiner Seele. Ich hoffe die BC Mitglieder lesen gerne meine Brrichten und sind froh für die Bilder.
    • Tja, manchmal sind es einfach „kleine“ Kommunikationsprobleme, die zu anderen Ergebnissen führen als gewollt! Wenn Zwei nicht die gleiche Sprache sprechen, ist dies sicherlich nicht so selten. Ein Missverständnis passier nun mal... „Scheiße gelaufen“ ... und es hat Euch Beide, Attila und Wolfgang, sicherlich mächtig den Tag verdorben.

      Wolfgang, sei mir bitte nicht böse, aber für meinen Geschmack, hast Du Dir mit Deiner Enttäuschungen hier etwas zu viel „Luft gemacht“. Ihr habt Euch irgendwie geeinigt, und damit wäre aus meiner Sicht die Sache vom Tisch...
      Nun ja, und auch das lässt sich nicht mehr rückgängig machen...

      Das Attila das Messer hier vorstellt finde ich gut, es ist ein schönes Messer, er hat paar andere Sachen als an seinen anderen Foldern gemacht, warum also nicht!? Und ich hoffe, dass es weiter seine Messer hier präsentiert und Bilder postet...

      Es ist etwas schief gelaufen, es ist schade, und für Euch Beide sicherlich sehr ärgerlich ... aber so ist es nun mal bei handgemachten Dingen, sie müssen erst mal gebaut werden um sie zu beurteilen. Manchmal ist die Interpretation des Machers eine andere als des Auftraggebers ... „Sambar geschliffen“ kann anscheinend doch zu mehreren Interpretationen führen....

      Gruß Gerd
      ... und immer einen ungeschälten Apfel in der Tasche! :thumbup:
    • attila schrieb:

      ....
      Und die Frage: Es war eine gute Idee, diese Arbeit zu präsentieren hier?
      Nach meiner Meinung ja. Es war nötig viel denken, planen und arbeiten von mir zu machen diese Folder. Jedes Stück meiner Arbeit enthält ein kleines Stück meiner Seele. Ich hoffe die BC Mitglieder lesen gerne meine Brrichten und sind froh für die Bilder.

      Hallo Attila,

      Natürlich war dein Bericht mit Bildern eine gute Idee - und das muss auch so bleiben. Du bist mit Recht stolz auf deine Arbeit. Was ICH SEHE: ein sehr gut gelungenes Messer mit einer neuen Variante, vermutlich Wolfgangs Idee mit dem „Flaschenöffner“ - toll! Die Griffmulde beim Nagelhau leuchtete mir auch als kleines i-Tüpfelchen ein - im dunklen Sambargeweih.
      Was Wolfgang „sieht“, und das ist kein Widerspruch, ist das was fehlt, gemessen an seiner Erwartung. Das lässt sich leider nie mehr ändern, auch wenn ihr euch verständigt habt. Denn es geht ja primär nicht nur um ein Messer, sondern eine Idee dahinter.
      Da fühle ich mit euch beiden.

      Burghard
    • Um hier mal etwas richtigzustellen:

      Ich möchte in keiner Weise Attilas handwerkliche Fähigkeiten in Frage stellen, im Gegenteil. Ich bin immer von seinen Arbeiten begeistert gewesen und hatte auch schon seine Messer in Händen, was mich ja auch dazu bewog, mir endlich eines machen zu lassen.

      Auch bei diesem Messer hat er sich sehr viele Gedanken gemacht um meine besonderen Vorstellungen perfekt umzusetzen, weshalb eine Präsentation dieses Messers hier von seiner Seite auch wirklich angebracht ist.
      Wahnsinnig enttäuscht war ich nur, da meine Erwartung an die Griffschalen eine gänzlich andere war und keine vorherige Absprache dazu stattfand.
      Der Grund dazu liegt natürlich hauptsächlich an den sprachlichen Hindernissen, was letztlich zu diesen Kommunikationsproblemen führte.

      Noch einmal - sollte mein obiger Beitrag den Eindruck erweckt haben, ich wolle Attilas Fähigkeiten anzweifeln oder ihn gar beleidigen, möchte ich dieses eindeutig zurückweisen und mich in diesem Fall bei Attila förmlich entschuldigen!

      In diesem Forum sollte es aber auch erlaubt sein, nicht nur die positiven Aspekte einer Arbeit (mit Recht) zu würdigen, sondern auch Punkte anzusprechen, die einer Erwartungshaltung nicht ganz entsprechen.

      Ich bin mir auch sicher, dass ich in der Praxis mit Attilas Arbeit sehr zufrieden sein und meine Freude an der Benutzung dieses Messers haben werde. :thumbup:
    • ich find es komisch wie kommt man dazu ein optisch derart einmaliges hier auch noch besonders ausgesuchtes material wie samba bis zu Unkenntlichkeit zu verstümmelt , sprachprobleme hin oder her ist so glaube ich jedem der schon einmal mit diesen einmaligem Werkstoff gearbeitet hat klar das hier zu 1ßß% am ziel vorbei gearbeitet wurd .
      niemalsnie würde sich ein Auftraggeber den völligen verlust aller optischen reize des gewünschten griffmaterials
      wünschen.
      das messer selbst is sauber verarbeitet aber einen vergleich wie oben ist zumindest mutig.
      ich find das hier ziemlich mies hier hat ein guter messermacher das Klassenziel verfehlt und? sowas passiert halt mal auch das gehöhrt dazul eine Einigung beider Parteien war längst erfolgt ich hätte das damit beruhen lassen aber nein der Auftraggeber ist s chuld geht's noch

      tschau torsten,
      der ehrlich gesagt erst geplatzt und dann ziemlich enttäuscht gewesen wäre
    • Danke Wolfgang . Ich denkte sehr viel. Wir haben viel sprechen über Folder. Leider vielleicht in die wichtigste Entscheidung ich habe nicht nach deiner Meinung gefragt. Jetzt tut es mir wirklich leid. Vielleicht für ein Messer mit andere Form und Dimensionen das Sambar war verwendbar ohne geschliffen. Wegen des Missverständnis Ich habe gelernt, wie viel Verantwortung ist aus dem Material des Kunden zu Arbeiten.
      Natürlich, nicht nur die Positive Aspekte einer Messer oder einer Messermacher muss gesagt werden.
      Wir können am meisten von Kritik lernen.
      Burghard und Torsten -danke auch für Euere Meinung.
      Beste grüsen Euch allen,
      Attila
    • Hallo an Alle, vor Allem an Torsten

      Normalerweise sollte man sich aus anderer Leute Streitigkeiten heraushalten, vor Allem wenn sie doch schon gelöst und sich jeder beim Anderen in der Sache und für den Ton entschuldigt hat. Dass dann noch im Nachhinein jemand ankommt und bekräftigt, wie schlimm das Alles sei, finde ich doch ein wenig geschmacklos.

      Vielleicht ist meine Anmerkung das Gleiche, aber wenn sich zwei geeinigt haben, dann muss man das nicht nochmal aufrühren.


      Schönes Wochenene an Alle
      Szép hétvéget kívánok Attilának is :)

      Endre

      P.S. Bei solchen speziellen Wünschen wäre beim nächsten Mal vielleicht ein Bild von einem fertigen Messer mit ähnlichem Griff hilfreich :)
      adahnsplace.blogspot.com
    • Wir haben noch gesprechen über Folder mit Wolfgang und haben uns geschieben: die beste Lösung ist es eine neue Folder zu machen.
      Er sendte zurüzk zu mir das Folder (schon hat eine neue Besitzer).
      Ich findete schöne Hirschhorn mit geeignete Form für Griff und ist fertig die neue Folder. Die Dimensionen und Form sind sehr aehnlich.








    • So hatte ich mir das vorgestellt - gefällt mir nun sehr gut! :thumbup:

      Attila bot mir die Rückgabe und Fertigung eines neuen Messers mit Griffbeschalung nach Wunsch an, was ich dann auch dankend angenommen habe.
      Jetzt sehe ich der Lieferung meines neuen Messers in freudiger Erwartung entgegen. :D
    • @ Attila: Da ist Dir aber ein richtiges Sahnestück von Slipjoint gelungen. Ein ausgesucht schönes Stück Hirschhorn eingettet in einem formvollendeten Messer.
      Die Klingenform ist die Schönste, die ich bislang an einem Folder von Dir gesehen habe. Und perfekt zentriert, wie auch die ganze Verarbeitung perfekt aussieht. Ganz großes Kino :greenthumbs: .

      @ Wolfgang: Zu diesem Messer kann ich nur gratulieren. Viel Freude damit :thumbup: . Das Warten hat sich imho so richtig gelohnt.

      Beste Grüße
      Axel