Alltagsüberallallzweckmesser :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alltagsüberallallzweckmesser :)

      Grüß' euch!!

      Und schon wieder kann ich euch ein neues Messer vorstellen.
      Die Form ist so ziemlich meine Lieblingsform, da sie sehr allroundfähig ist. Allerdings habe ich bei diesem Messer etwas gemacht, was ich sonst nie mache... Polierscheibe!!

      Die Klinge habe ich aus 3,5mm starkem N690 geschliffen und auf 60HRC härten lassen. Anders als sonst habe ich die Walzhaut am Ricasso weggeschliffen und auch diesen Bereich satiniert. Passend zur gefinishten Klinge habe ich dann auch das super schöne Ambonia-Griffholz über die Polierscheibe wandern lassen. Ich bin ja sonst kein großer Fan von polierten Flächen, Hochglanzfinish, etc... aber irgendwie ist es trotzdem was schönes ;)
      Das Griffholz ist mit Kohlefaserpins verstiftet.

      Insgesamt ist der Allrounder 21cm lang und ab der Schleifkerbe sind 9,5cm höllisch scharf :)

      Die zugehörige Scheide habe ich aus braunem Blankleder genäht - ganz schlicht ohne Schlaufe & co... und vor lauter "endlich Wochenende" habe ich gleich vergessen sie abzufotografieren...

      Ich hoffe euch gefällt mein Ausflug in die glänzende, polierte Messerwelt!

      Schönes Wochenende!
      Gruß, Martin.
      Bilder
      • DSC08416.jpg

        165,85 kB, 1.000×431, 83 mal angesehen
      • DSC08417.jpg

        140,6 kB, 1.000×408, 54 mal angesehen
      • DSC08418.jpg

        218,07 kB, 897×850, 61 mal angesehen
      • DSC08419.jpg

        225,66 kB, 938×850, 56 mal angesehen
      • DSC08421.jpg

        146,06 kB, 566×850, 54 mal angesehen
      • DSC08422.jpg

        66,06 kB, 224×850, 50 mal angesehen
      • DSC08424.jpg

        186,67 kB, 1.000×546, 60 mal angesehen
      • DSC08425.jpg

        207,67 kB, 846×850, 55 mal angesehen
      • DSC08426.jpg

        219,61 kB, 1.000×707, 59 mal angesehen
    • Hallo Martin,

      nur einen Kritikpunkt habe ich : die Fangriemenöse könnte man noch etwas bearbeiten,
      z.B. anfasen.

      Gruß
      Bernhard
      Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
      Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)
    • Hi Martin,

      das ist doch mal ein Eyecandy :greenlove:
      Mir geht es aber in diesem Fall auch so, dass ich mir das Loch des Fangriemens weggewünscht hätte,
      weil dann die Griffschalen noch besser zur Geltung kommen.
      In diesem Fall würde sich eine verdeckte Lanyardaufnahme sehr schön machen.
    • Hallo Martin

      Ja, das das Loch des Fangriemens - da spaltet sich die Messerwelt.
      Zu viel angefast, zu wenig angefast - da gibt es keine exakten Werte.
      Für mich sieht das Messer trotzdem bildhübsch aus :thumbsup: :thumbsup:

      Gruß Andree
      Das ist ja kaum zum auszuhalten
    • Servus Martin,
      Servus allerseits,

      dann werde ich noch eine Fangriemengeschichte hinzufügen: Also mir gefällt es am besten :D wenn der Erl hinten ein Stück übersteht und die Fangriemenöse dort integriert ist. Tactical is practical. ;)

      Aber auch ohne Fangriemen fängt einen dieses Messer. Finish, Holz, Form, Proportionen, das Filework, da weiss ich gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll. Klasse! :thumbup: :thumbup:

      Viele Grüße
      Marc
      Früher war alles besser. Ich auch.
    • Danke Leute für eure Kommentare bezüglich der Fangriemenöse.
      Wollte nur mal konstruktive Kritik loslassen.

      Gruß
      Bernhard

      Hier ein Beispiel für eine Fangriemenöse.
      Bilder
      • 97_17_1.jpg

        366,69 kB, 1.024×682, 30 mal angesehen
      Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
      Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)