Härten von 9cr18mov ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Härten von 9cr18mov ?

      Hallo Zusammen
      Ich habe mir bei Ebay ein Stück Damast ergattert die Angabe von dem Stahl lautet 9Cr18MoV , soweit so gut .
      Jetzt suche ich seit einer Weile nach einem Datenblatt ,werde aber nicht fündig .
      Kann mir wer weiter helfen ?
      Habe die klinge zum Härten fertig ,nur keine Temperatur bzw. Anlaßkurve .

      Danke schon vorweg
    • Ich denke nicht, dass der Kurzname stimmt...wohl eher "X90CrMoV18" - 1.4112 das wäre also der 440B.....aber als Damast?..natürlich nicht unmöglich aber seltsam genug.
      Die Bucht ist echt eine Bucht, erstaunlich was da an Schwemmgut immer wieder auftaucht....
      ...und ich frage mich allen Ernstes, warum wird dieser vage Plunder immer wieder gekauft?
      Aber egal zum härten von hochlegierten bzw rostfreien Stählen brauchst Du ein bisschen mehr als nur die "Härte/Anlasskurve"....zum Beispiel eine Blankhärteanlage.

      Man kann auch selbst für den Ausschluss von Sauerstoff sorgen indem man mit Härtefolie arbeitet und die Wärmequelle auf über 1000Grad hochquält.
      Aber da diese hochlegierten-rostfrei Stähle extrem Temperatur-träge sind, ist die Haltezeit verhältnismässig hoch, im Gegensatz zu niedrig und unlegierten Stählen bei denen es wenige Minuten sind.

      Genau wie der 440C, ATS34,RWL34 und D2 beträgt die Härtetemperatur 1080Grad, mind. 30 Minuten halten.
      Abschrecken in Öl oder an der Luft.
      2x 2 Stunden auf 200 Grad anlassen.

      Ohne Vakuum verbrennt der Stahl während der langen Haltezeit oder wandelt bei kürzerer Haltezeit sehr unzureichend um.
      Und tiefkühlen empfiehlt sich bei diesen Stählen auch.

      Versuchst Du es trotzdem selber zu härten wirst Du Mist bauen...rein technisch gesehen.

      Also ab in die Härterei damit und gespannt auf das Ergebnis sein......

      Gruss Daniel
      8|

      messerboll.net
      messerboll@gmail.com