Küchenmesser aus Damast mit Wüsteneisenholz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Küchenmesser aus Damast mit Wüsteneisenholz

      1000 Dinge angefangen, eins endlich mal fertig gemacht. Aber auch nur, wil enormer Zeitdruck herrschte :)


      Küchenmesser aus wildem Damast (3505, 2510, 75Ni8) mit Wüsteneisenholz und diversen Verschneidungen. War nicht ganz einfach, aber ein guter Schritt in die Richtung, in die ich will.










    • Servus Alex
      schön schauts aus !
      Schöner Damast und ein wunderbar geformter Griff :thumbup:
      Kannst Du noch was zu den Maßen sagen ?

      Norbert vom Neckar
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Klar:

      1. Gesamtlänge um die 36cm mit ca. 12,5cm Griff.
      2. Gewicht: Weiss ich nicht, aber doch recht leicht.
      3. Balancepunkt....angelesener Begriff mit dem ich noch nicht wirklich firm bin: etwa 1,5cm vor dem Griff
      4. Dicke durchgehend: 2mm
      5. Breite hinten: 49mm

      Durch die Klingenlänge etwas klingenlastig. Da wäre eine Abschlusskappe am Griff vielleicht ein Versuch wert. Ich wollte aber nicht wirklich mehr am Griff rumbasteln. War und bin froh, dass der so geworden ist :) Jegliches Klopfen kann da nur in die Hose gehen.
    • Hallo Alex
      Das ist mal ein tolles Küchenmesser!
      Neben dem Damast sind natürlich die Griffgestaltung und das Wüsteneisenholz die Blickfänger, ich bin gespannt, wohin die Reise mit der Griffgestaltung führt.
      Darf ich fragen, mit welchen Werkzeugen du das machst?
      Dann habe ich noch eine Frage zum Damast. Es gefällt mir, dass du da Kugellagerstahl drin hast.
      Ich habe auch schon einen Versuch gestartet, ein Packet damit zu schweissen. Leider hat es ein paar Schweissfehler gegeben. Kannst du mir einen Tipp zur Temperatur geben?

      Danke und Gruss
      Heiri
    • Vielen Dank.

      Das mache ich mit normalen Nadelfeilen. Man mag an Dremel denken, aber das funktioniert für mich in diesem Fall überhaupt nicht.

      Ein Satz guter Nadelfeilen ist hier sehr dienlich. Allerdings ein Wort der Warnung: Lieber etwas tiefer in die Tasche greifen und wirklich gute Feilen kaufen als paar Scheinchen sparen und nen Feilensatz für 7,50€ in den Warenkorb legen. Das rächt sich bei solchen Arbeiten ganz ganz schnell.


      Steinbock1212 schrieb:

      Dann habe ich noch eine Frage zum Damast. Es gefällt mir, dass du da Kugellagerstahl drin hast.
      Ich habe auch schon einen Versuch gestartet, ein Packet damit zu schweissen. Leider hat es ein paar Schweissfehler gegeben. Kannst du mir einen Tipp zur Temperatur geben

      3505 ist nicht ganz einfach zu schweissen, weil da ja Chrom drin ist. Aber:

      1. Die Flächen wirklich gut säubern.
      2. Beim Zusammenschweissen des Pakets schauen, dass dieses Paket im Schraubstock möglichst fest zusammengedrückt wird.
      3. Petroleum oder Kerosin kaufen und einen Topf damit füllen. Das Paket dann vor dem ersten Erhitzen in eben Petroleum eintauchen und schwenken usw.
      Dann auf Schweisstemperatur bringen.
      4. Borax und ähnliches wie gewünscht verwenden

      Pkt. 3 kann durchaus das letzte Fünkchen sein, um aus einer nicht so guten eine sehr gute Schweissung zu machen.