Kleines Semitanto mit Honig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleines Semitanto mit Honig

      Habe die Ehre!!

      Heute kann ich euch wieder mal was neues aus meiner kleinen Kellerwerkstatt präsentieren!! :)

      Diesmal ist es ein etwas kleineres Messer für den Alltag.
      Damit es aber etwas "grantiger" wirkt" ... wenn das denn bei dieser Größe möglich ist... habe ich die Form etwas an ein Tanto angelegt, die Griffschalen aus poppigen, giftgrünem G10 gemacht und die Klinge mit Honig betreufelt und anschließend geätzt.

      Aber von Vorne...

      Das kleine Schneiderlein ist insgesamt 18cm lang, davon sind ab der Schleifkerbe knapp 8,5cm schön scharf. Die Klinge habe ich aus 3,5mm starkem N690 geschliffen und auf 60HRC härten lassen. Der Griff aus giftgrünem G10 auf schwarzen G10-Linern ist mit drei 8mm Carbonröhrchen verpinnt. Um mal was anderes zu machen habe ich das G10 leicht überpoliert und dem Griff eine Mulde verpasst. Wie oben schon geschrieben habe ich die Klinge mit Honig abgedeckt (mit der Flotten Biene - Squeezeflasche gehen die schönsten Muster!!) und anschließend in Eisen-3-Chlorid geätzt.
      Am Klingenrücken gab es noch ein Filework für den Daumen und eine falsche Schneide.
      Die zugehörige Scheide aus schwarzem Leder habe ich mit einem Paracord versehen, welches man als Gürtelschlaufe verwenden kann oder um es irgendwo anzuhängen.

      Ich hoffe euch gefällt das kleine Schneiderlein!!

      Schönen Sonntag euch allen!!
      Grüße, Martin.
      Bilder
      • DSC08576.jpg

        132,58 kB, 1.000×528, 114 mal angesehen
      • DSC08577.jpg

        114,91 kB, 1.000×433, 88 mal angesehen
      • DSC08578.jpg

        133,27 kB, 1.000×528, 86 mal angesehen
      • DSC08579.jpg

        122,25 kB, 1.000×528, 92 mal angesehen
      • DSC08580.jpg

        161,24 kB, 1.000×684, 110 mal angesehen
      • DSC08581.jpg

        177,85 kB, 1.000×767, 80 mal angesehen
      • DSC08582.jpg

        114,71 kB, 1.000×528, 99 mal angesehen
      • DSC08583.jpg

        123,31 kB, 1.000×506, 93 mal angesehen
    • Danke euch, freut mich, dass er euch gefällt!

      ...Eselgrau trifft es ganz gut. Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Möglichkeit den Stahl richtig schwarz zu bekommen, das würde mir noch besser gefallen... aber bislang hab ich da noch nichts brauchbares gefunden.

      Schönen Feierabend euch allen!
      Gruß, Martin.
    • Servus Martin,

      ich habe bei dem Outfit sofort an sportlichen Einsatzbereich (Klettern, Canyoning usw.) gedacht,
      was der rostträge N690 auch unterstützen würde. Hier wäre dann ausnahmsweise eine Kydex praktischer,
      auch wenn ganz in Leder natürlich "cooler" ist.
      Sehr stimmiges Design!
    • bauer1983 schrieb:

      ...Eselgrau trifft es ganz gut. Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Möglichkeit den Stahl richtig schwarz zu bekommen, das würde mir noch besser gefallen... aber bislang hab ich da noch nichts brauchbares gefunden.
      Hallo Martin, da sind wir schon zwei, die es vergeblich versucht haben, mit dem Schwarz beim 690ziger. Aber das "Eselgrau" hat auch was, wie ich finde. :)
      Grüße
      Die Hand voller Asse
      .......aber das Leben spielt Schach.
    • bauer1983 schrieb:

      Ich hoffe euch gefällt das kleine Schneiderlein!!
      Und WIE es gefällt, Martin :thumbsup: Mach bitte so weiter mit dem Experimentieren. Wie schon zuletzt bei dem Messer mit dem besonderen Griff aus Holzresten und dem Harz, ist auch dieses hier optisch wieder ein Leckerbissen, was besonderes halt, und etwas, das aus der Reihe tanzt.

      Beste Grüße
      Axel
    • Servus!

      Danke euch!

      Naja.. Sooo viel Honig wars dann auch wieder nicht, will ja keine Lebensmittel verschwenden ;)

      Aus der Reihe tanzen ist immer mal wieder gesund - sonst baut man irgendwann immer das gleiche und es würde langweilig werden. Das darf natürlich nicht passieren und bei der riesen Auswahl an Materialien und schier unendlich vielen möglichen Formen wird das wohl nicht allzu bald passieren :)

      Schönen Feierabend noch!!
      Gruß, Martin.