Edeluser mit Damasteel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Edeluser mit Damasteel

      Servus beinand!

      Und nochmal am heutigen Sonntagabend kann ich euch ein neues Messer, frisch aus dem Kellerloch zeigen!!

      Diesmal habe ich mich wieder mit Damast, genauer mit Damasteel beschäftigt... ein wahnsinns Material!
      Es ist jedes mal spannend, wenn man nach dem Ätzen das Muster erkennt :)

      Aber es ist auch jedes mal ein Nervenkrieg. Das Stück Stahl hat mich auf einer Messe schlappe 120€ gekostet. Da ist man am Bandschleifer hochkonzentriert! Bloß nichts verhunzen, sonst gibt's bittere Tränen und ein Loch in der Kasse.

      Das schicke Teil ist insgesamt 23cm lang, davon sind ab der Schleifkerbe 10cm rattenscharf. Der Damasteel hat eine Materialstärke von 3,5cm und wurde nach Anleitung wärmebehandelt - mit anschließendem Tiefkühlen.
      Am Klingenrücken gibt es ein sehr dezentes Filework mittels Dreiecksfeile.
      Den Griff habe ich aus schwarzem G10, schwarzem G10-Liner und stabilisierter Maserbirke zusammengesetzt. Befestigt ist alles mit Kohlefaserpins in 4mm Durchmesser und einem 8mm Röhrchen um am Griffende ein Lanyard anbringen zu können.
      Die zugehörige Scheide habe ich aus 3mm starkem, schwarzem Blankleder genäht und vor lauter "Yippieh, geiler Damast" hab ich gleich vergessen sie mit zu fotografieren. Um von dem Messer nicht abzulenken, ist es eine sehr schlichte Scheide ohne jeden Schnickschnack geworden.

      Ich bin von dem Messer begeistert und werd immer mehr zum Damast- / Damasteelfan!
      Hoffentlich gefällt es euch auch!

      Schönen Sonntagabend noch!
      Grüße, Martin.
      Bilder
      • DSC08564.jpg

        140,58 kB, 1.000×482, 85 mal angesehen
      • DSC08565.jpg

        133,89 kB, 1.000×482, 37 mal angesehen
      • DSC08566.jpg

        178,84 kB, 1.000×690, 38 mal angesehen
      • DSC08567.jpg

        167,53 kB, 1.000×776, 34 mal angesehen
      • DSC08568.jpg

        164,68 kB, 1.000×634, 41 mal angesehen
      • DSC08569.jpg

        198,04 kB, 1.000×825, 35 mal angesehen
      • DSC08570.jpg

        164,81 kB, 967×850, 38 mal angesehen
      • DSC08572.jpg

        174,74 kB, 1.000×546, 53 mal angesehen
      • DSC08575.jpg

        120,74 kB, 1.000×482, 36 mal angesehen
    • Hallo Martin,

      wie eigentlich alle deiner Arbeiten, finde ich auch dieses Messer sehr ansprechend. Der Damast zeichnet wirklich klasse und die Materialkombi für den
      Griff passt super, wer sich an so einer Kombi aus Holz und G10 schon einmal versucht hat, weiß dass auch hier eine Menge Arbeit und Können drin steckt.

      Meinen Respekt :thumbsup:

      Grüße
      Pascal
    • Servus!

      Danke euch!

      Geätzt ist das gute Stück mit Batteriesäure, also 40%iger Salzsäure. Säure in Plastikbehälter und den dann in ein warmes Wasserbad, damit die Säure etwas auf Temperatur kommt. Danach mit Natronlauge (Backnatron in warmem Wasser) neutralisiert.

      Schönen Feierabend!!
      Gruß, Martin.