Prototyp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      wow - da werden Kindheitserinnerungen wach! Da darf man echt gespannt sein - sieht bisher schon mal wirklich super aus!! Du liegst gut auf dem Weg, weiter so!
      Wie schwer ist denn das gute Stück? Bei den Dimensionen, die das Messer hat, fühlt es sich bestimmt brutal an!

      LG
      Dieter
    • Hallo

      Leider ist die Klinge im Ar....
      Es hat sich beim Härten irgendetwas eingebrannt. Nach 2 Stunden schleifen von Hand, hab ich es aufgegeben und bin zurück an den Bandschleifer. Da kam dann eins zum anderen und das Ergebnis war dann das ich die Klinge in den Müll geworfen hab.
      Hatte noch ein kleineres Messer mitgeschickt zum härten, das die Prozedur unbeschadet und blitzblank überstanden hat.
      Bin ziemlich gefrustet!
      Waren schon einige Stunden Arbeit die jetzt umsonst waren.

      Gruß Florian
    • :kleenex:

      Au Backe, das fühlt sich richtig schei... an - das weiß ich aus eigener Erfahrung ( wie wahrscheinlich die meisten hier .... ) !
      Das Messer wäre so gut geworden - ich würde ,wenn der erste Frust verschwunden ist, einen zweiten Anlauf wagen.
      Das Ergebnis wäre es auf jeden Fall Wert .
      Kopf hoch !
    • Hallo Florian

      Lass den Kopf nicht zu lange hängen. Heute darfst du noch gefrustet sein und morgen beginnst du zumindest im Kopf eine neue Klinge.
      Ich würde mich echt freuen ein fertiges Exemplar zu sehen.
      Darf ich fragen, wie gehärtet wurde, im Vakuum, mit Härteschutzfolie oder mit Zunderschutzlack?

      Gruss Heiri
    • Wirklich schade!
      Ich habe jeden Fortschritt mit Spannung beobachtet und dieses jähe Ende hat das coole Messer nicht verdient.
      Das "Rambo - First Blood" ist absoluter Cult und jede gut gemachte Replika ist für mich immer ein Highlight.
      Hätte man mit Stonewashed Finish und Ätzung die Klinge nicht retten können?

      Vielleicht kannst Du nun aus der Erfahrung heraus das Projekt nochmal starten und es geht schneller, weil Du schon Routine hast?
    • Hallo

      Nun ja, im nachhinein hätte ich vielleicht meinen Ehrgeiz das Messer Perfekt zu machen etwas zügeln sollen.
      Der erste Fehler war, das ich an eine gehärtete Klinge mit dem Bandschleifer gegangen bin ohne frische Bänder.
      Eigentlich sollte ich mitlerweile Wissen das mit gebrauchten Bändern gehärteter SB1 schlecht zu bearbeiten ist.
      Da die Klinge ja vor dem härten komplett fertig war, hat jede Fläche die ich verändert habe wieder eine andere Fläche verändert.
      Vielleicht sollte ich beim nächsten mal die Klinge nicht fertig machen vorm härten ?
      Somit hätte ich nach dem härten noch Luft für Fehler auszubessern.
      Ich lasse mir das mal durch den Kopf gehen wie ich das Messer beim nächsten mal fertig machen kann.
      Ich hatte schon einige Klingen beim härten die quasi makellos zurück geschickt wurden.
      Das ausgerechnet diese Klinge so eine eingebrannte Verschmutzungen hatte Ärgert mich schon ziemlich.
      Was mich wunderte, wie tief der Dreck eingbrannt war.
      Schaun Wir mal !
      Wenn der Frust weg ist dann werd ich das Teil noch mal in Angriff nehmen.

      Gruß

      Florian
    • Klasse Projekt. Messer dieser Art haben wohl die meisten als Jungs gut gefunden. Ich jedenfalls auch und auch ich hatte nie so eines. Was m ich einmal interessieren würde, ist das Ergebnis des mißglückten Härtens, wie sah das denn aus, das EIgebrannte, von dem Du geschrieben hast ?
    • Neu

      Ja, auf dieses Teil bin ich auch immer scharf gewesen.
      Jeder der es sieht sagt "das ist doch das Rambo Messer".
      Der Bekanntheitsgrad ist wohl unerreicht.
      Allerdings hab ich mir etwas Künstlerische Freiheit erlaubt.
      Die Klinge ist etwas breiter als beim Orginal.
      Den Guard hab ich vorerst ohne Schraubendreher gemacht.Wenn ich eine eigene Fräse hab, dann werd ich mal ein Messer mit Schraubendreher Guard machen. (eine Fräse fehlt mir immer öfter um meine Ideen umzusetzen)
      Den oberen Teil an der Spitze der Sägezahnung werd ich nicht scharf schleifen und habe da 2mm stehen lassen. Ich denke das tut der ohnehin sehr dünn ausgeschliffenen Spitze sehr gut um etwas Stabiler zu sein.
      Den Durchmesser am Griff werd ich noch 2mm größer machen. Liegt besser in der Hand und die Proportionen sind stimmiger.
    • Neu

      Hallo Florian,

      manchmal braucht es wirklich Bilder. Jetzt hab ich endlich begriffen, wie der Griff befestigt wird. Ich habe mich am Anfang gefragt, warum da so wenig Erl an der Klinge ist und wie das bitte funktionieren soll.

      Dann drück ich die Daumen, dass alles glatt läuft und bin gespannt aufs fertige Messer.

      Schönen Gruß
      Frank