Hilfe..das sieht komisch aus! Härtefehler?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe..das sieht komisch aus! Härtefehler?

      Hallo ihr,

      gestern kam meine Klinge vom härten zurück und sieht etwas seltsam aus bzw. hat seltsame Kratzer und Strukturen!

      Ich habe sie vorm härten bis 120 Körnung geschliffen, jetzt nach dem Härten mit 100 Körnung.

      Meine Frage ist das ein Härtefehler oder kann ich daraus noch ein Messer machen ?!!

      Danke und Gruß
    • Servus
      ich hab schon öfter nicht rostfreien Stahl zum härten gegeben , aber soo hat noch keiner ausgesehen .
      Schleifst Du immer nur bis 120 ? Ich schleife bis 600 da ist das finishen an der gehärteten Klinge leichter .
      Was für ein Stahl ist das ?
      Vielleicht liegts am groben Schliff (K120) ?

      Gruß Norbert vomNeckar
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • mondberg schrieb:

      Hallo ihr,

      gestern kam meine Klinge vom härten zurück und sieht etwas seltsam aus bzw. hat seltsame Kratzer und Strukturen!

      Ich habe sie vorm härten bis 120 Körnung geschliffen, jetzt nach dem Härten mit 100 Körnung.

      Meine Frage ist das ein Härtefehler oder kann ich daraus noch ein Messer machen ?!!

      Danke und Gruß

      Phillip einer der Gründe warum ein Messermacher selber härten sollte.Nur so hat er die ausschlaggebende Kontrolle über die Qualität.
      Inox und andere Hochlegierten müssen aufgrund des Aufwandes leider in Härtereien wärmebehandelt werden aber Normalstahl behandelt man am besten selber.
      (Ich sehe so etwas wie Lehm oder Ofenkitt in den Bohrungen.Bei selektiver Härtung können solche Hilfsmittel ziemlich miese Oberflächen verursachen.)

      Mich würde auch der verwendete Stahl interessieren....80Crv1,2442, 100Cr6...?
      Die Spitze und die Einsatzkante sind ja total zerfetzt....zu hohe Tempereatur oder zu lange gehalten oder beides....auf jeden Fall ist da starke Entkohlung zu sehen
      auch Normalstahl wird in Lohnhärtereien normalerweise genauso im Vakuum behandelt.Wenn, dann darf das so nicht aussehen.
      Ein anderes Problem ist die Quantität...Deine dünne Klinge wird mit dickerem, stärkerem Härtegut zusammen behandelt...unterschiedliche Haltezeiten und das wars.
      Und dann kan man noch mit Nachteilen im Anlassen rechnen(als ob das dann noch was ausmachen würde), das wird auch oft schlecht und nicht schneidwarengerecht ausgeführt....

      Wegschmeissen könntest Du die, wenn sie keine Leistungspotenzial mehr hat.Phase die Klinge an und schneid was damit, dann siehst Du schon was passiert.
      Theorie ist ja schon gut und recht aber nur die Praxis kann uns wirklich zeigen wo es langgeht.

      Gruss Daniel

      Gruss Daniel
      8|

      messerboll.net
      messerboll@gmail.com
    • Norbert und Daniel vielen Dank für die schnelle Hilfe.

      Stahl ist 80CrV2...die Sache ist schon seltsam ich hatte noch eine andere Klinge geschickt die einwandfrei zurückkam...vor allem ist der Härteservice auf Messer spezialisiert und hat eigentlich einen top Ruf...aber irgendwas ist hier wohl in die Hose gegangen :D
      Naja..ich phase sie jetzt mal an und teste die Klinge etwas..mal schauen was sich ergibt..

      Danke und lieben Gruß

      Philipp
    • So kurzer Lagebericht... :D

      Klinge habe ich bis 400K geschliffen( mehr musste für mich nicht sein) und danach geschärft, sie verhält sich wie alle anderen aus 1.2235 auch (rasiert und bei normaler Beanspruchung keine Ausbrüche), das schärfen hat sich genauso angefühlt wie immer, sprich ging genauso lange! Ich gehe mal davon aus das alles ok ist....

      In den "Verkauf" will ich die Klinge trotzdem nicht bringen, einfach weil ich nicht zu 100% sicher bin ob wirklich alles ok ist. Ausserdem sind noch ein paar komische Flecken zu sehen.
      Wird also ein Messer für mich :thumbsup: , um das Ganze zu nutzen hab ich Pins hämmern geübt und Maulbeere ausprobiert...Pins hämmern hat super geklappt... Maulbeere muss ich persönlich nicht nochmal haben. Ich werde das Messer ganz normal benutzen und mal schauen....

      LG

      Philipp