Unwucht der Polierscheiben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unwucht der Polierscheiben

      Moin,

      ich habe mir einen Polierbock gekauft, bei dem zwei zusammengenähte Sisalscheiben mitgeliefert wurden. Hierzu hätte ich drei Fragen:

      1. Die Scheiben haben eine strake Unwucht, sodass der Polierbock kaum erträglich auf der Werkbank vibriert. Kennt ihr eine Möglichkeit diese Unwucht zu entfernen?
      2. Ich habe im Internet gelesen, dass die Polierscheiben aufgeraut werden müssen. Wie macht Ihr das?
      3. Was für Scheiben benutzt Ihr für die Oberflächenbehandlung? Sisal, Schwabbelscheibe, Filzscheibe?

      Für Antworten wäre ich wirklich dankbar!

      Grüße

      Friedrich
    • Hallo Friedrich,

      mit Unwucht habe ich keine Probleme. Ich nutze einen alten Rema DP, der sehr stabil ausgeführt ist und ruhig läuft.
      Vielleicht haben die Wellen an deinem Polierbock einen Schlag...

      Zum aufrauhen nehme ich entweder eine sehr grobe Stahlbürste oder eine Raspel die ich im Lauf an die Scheiben presse, aber vorsicht, falls es dir das Werkzeug aus der Hand zieht kann das böse enden.
      Anschließend entferne ich die überstehenden Fasern mit einer scharfen Klinge die ich an die Scheibe halte.

      Ich habe zwei unterschiedlich grobe Sisalscheiben zum vorpolieren und eine Baumwollschwabbel zum abklären. Dazu Schwarze, grüne und goldene Paste von unipol.

      Beste Grüße
      Pascal
    • Hallo Pascal,

      vielen Dank für die Tips.

      Die Seite von Polierbock hatte ich auch schon gesehen, ich glaube ich mich mit denen in Verbindung setzen. im Übrigen glaube ich nicht, dass der Polierbock einen'Schlag hat, sondern die entstehenden Vibrationenen von den evtl. unwuchtigen Polierscheiben herrühren. Dem werde ich wohl noch weiter auf den Grund gehen müssen.

      Grüße


      Friedrich
    • Hallo
      das war bei meinem Polierbock auch so mit einer alten aber unbenutzten Polietscheibe von meinem Opa . (25 cm Durchmesser und 5 cm stark )
      Ich habe sie hergerichtet mit einer Stahlbürste und mit einem alten Sägeplatt .
      Nach dem ich einige mal mit ihr poliert und sie wieder hergerichtet hatte läuft sie ruhig .
      Ich denke durch das Aufrauhen hat sich die Unwucht egalisiert .

      Gruß Norbert vom Neckar
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Moin,

      habe nun zwei wertige Polierscheiben montiert, die ich im Internet erstanden habe. Der Betreiber des Webshops hat mich telefonisch gut beraten. Und siehe da: Alles läuft ruhig ohne auch nur die geringste Vibration! Danke nochmal für die Tips!

      Grüße

      Friedrich