HAMON

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Leute,

      nach sehr langer zeit wollte ich euch ein paar meine besten HAMONS zeigen,
      habe ein bischen experimentiert und so shiehet das dann aus,
      alle klingen sind aus Gost U10A stahl gemacht,
      hoffe die werden euch gefallen.

      Gruss
      Jan

    • Hallo Jan,

      mein erster Gedanke war "Ohh mein Gott, immer wenn man glaubt man hat schon alles gesehen kommt einer um die Ecke und dann 8o " Auch wenn ich persönlich keine Totenkopfmotive auf meinen Klingen wollen würde, finde ich die Idee und das Können, dass es braucht um so etwas zu machen wirklich beeindruckend.

      Von mir ein klares Daume hoch.

      Von dem Stahl habe ich noch nie etwas gehört, kannst du uns dazu mehr erzählen?

      Beste Grüße
      Pascal
    • Wie meinte einst IKEA: „Entdecke die Möglichkeiten!“

      Du hast sie zumindest in punkto großartige Kunstwerke auf Stahl umgesetzt! Besonders die Gestaltung der Skulls auf dem Messerpaar ist klasse gemacht, wenn auch provokant.
      Eine andere Frage ist, ob ich mit so einem „Bürgerschreck“ losziehen würde. Nein, da gefällt mir das Messer in Bild 1 doch viel besser, sieht durchgängig TOP aus, bis hin zur sehr schönen Lederscheide.

      In jedem Fall sind Deine Messer eine optische Bereicherung der Möglichkeiten! :D

      Gruß
      Burghard
    • Die Skulls sind jetzt nicht so mein Ding, dafür gefallen mir die andern sehr gut. Alle Handwerklich toll gemacht.

      Gruß

      Roland
      Ancora Imparo

      Es ist besser eine gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
    • Hallo Jan
      Die Messer selbst, wie auch die Hamons gefallen mir sehr gut, da ist einiges an Können und Wissen notwendig um sowas zu machen.
      Kannst du etwas "Abdeckmaterial" verraten, verwendest du Lehm, Kesselkit oder sonst etwas?
      Ich nehme an, dass die Auftragdicke hier sehr wichtig ist, um genaue Linien hinzubekommen.
      Mir ist die Härtelinie schon schon vom Abdeckmaterial weg gewandert und manchmal hatte ich ihn genau dort, was sind die weiteren Faktoren, auf die es ankommt?

      Danke und Gruss

      Heiri
    • Hallo Heiri,

      als Abdeckmaterial benutze ich Satanite Refractory Mortar

      ich trage nur 2-3mm dicke schicht auf die klinge und dann mit butan gas fackel trocken

      offen temperatur 790 °C, dauer 4-6min, geheizte hochleistungs abschrecköl

      Gruss