Wilder Damast vom Meister Balbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wilder Damast vom Meister Balbach

      Hallo Messerfreunde,

      ich glaub ich hab 2 Monate überlegt ob ich die "Investition" in einen Balbach-Damast wagen sollte. Dann nochmal ein paar Wochen welches Muster ich nehmen sollte. Und dann entscheiden ob Inox oder Carbon ??? Manchmal ist man sich selber im Weg...........
      Nun ist es fertig:
      Stahl: Balbach Wilder Damast (Inox)
      Holz: Bayr. wilder Zwetschgenbaum
      Gesamtlänge: 23 cm
      Klingenlänge: 11,5 cm
      Klingendicke: 3,2 mm
      Klingenhöhe: 33 mm
      Geätzt habe ich den Damast mit Batteriesäure. Auf ca. 50° erwärmt und ca. 2 x 15min reingehangen. Nach 15min hab ich mal zwischengeschliffen (mit 1200er) um die Tiefe zu kontrollieren.
      Vorher hab ich mit 1200er Papier geschliffen. (100er/240er/400er/1200er)
      Wie man sieht hat das alles wunderbar geklappt, bin richtig erleichtert. Leider ist die Spitze auf der linken Seite nicht so schön geworden. Das Muster kommt durch den Schliff nicht so gut rüber. Aber "nacharbeiten" trau ich mich auch nicht. oft verschlimmbessert man solche Sachen.
      Werde noch üben müssen, d.h. weiteren Damast beim Balbach bestellen.........freu mich schon riesig.
      Gruß und noch einen schönen Restsonntag.
      Christian

      bast scho

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris1963 ()