Kleiner Schönling -> Balbach + X

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleiner Schönling -> Balbach + X

      Habe die Ehre!!

      Pünktlich zum Bergfest am Mittwoch Abend kann ich euch meinen neuesten Wurf vorstellen. Diesmal ist ein richtig hübsches "Schischi-Messer"!

      Als Stahl kam edler Balbachdamast mit dem Muster "große Pyramiden" (wenn ich mich nicht irre) zum Einsatz. Die Materialstärke beträgt 3mm, gehärtet wurde es nach Anleitung des Großmeisters Balbach.
      Den Griff habe ich aus insgesamt 12 Einzelteilen zusammengesetzt. Blaues, weißes und schwarzes G10 kamen zum Einsatz, das Highlight ist aber das von einem Freund selbst hergestellte Hybridwood! Das blaue Gießharz ist durchsichtig und gibt dem Griff so eine 3-dimensionale Optik, Befestigt ist alles mit drei 4mm Messingpins. Solche kleinteiligen Griffe sehen immer super aus! Aber das zusammensetzen ist mit meinen Bratpfannenhänden immer ein Abenteuer... stellt euch Shrek beim Mikadospielen vor. So fühle ich mich, wenn ich solche Griffe baue. Meine DNA wird auch bis in aller Ewigkeit an diesem Messer haften - irgendwo ist sicherlich ein Stück Haut festgeklebt und ist nun Teil des Messers ;)
      Aber - frei nach Hornbach - nichts zählt mehr als das Projekt! :) :)

      Der kleine Schönling ist insgesamt zarte 14,5 cm lang, von Schleifkerbe bis Spitze misst es 6,3 cm.

      Die Lederscheide aus durchgefärbtem Blankleder habe ich absichtlich ganz schlicht gehalten um das dynamische Duo nicht zu sehr zu überfrachten. Das Leder habe ich am Griff ziemlich weit hinter gezogen - so ist der schöne Griff anständig geschützt.

      Ich hoffe euch gefällt das Kleine so gut wie mir!
      Schönen Feierabend euch allen!!

      Gruß, Martin.


      PS: Für Rainer ist extra ein Bildchen mit Stabilo dabei. Durch meine großen Hände kann man scheinbar nicht einschätzen wie groß meine Messer sind. Deshalb diesmal mit Maßstab ;)
      Bilder
      • DSC08798.jpg

        144,86 kB, 1.000×614, 75 mal angesehen
      • DSC08799.jpg

        140,05 kB, 1.000×499, 56 mal angesehen
      • DSC08800.jpg

        152,78 kB, 1.000×537, 66 mal angesehen
      • DSC08803.jpg

        133,61 kB, 1.000×436, 70 mal angesehen
      • DSC08804.jpg

        152,92 kB, 1.000×647, 73 mal angesehen
      • DSC08805.jpg

        190,79 kB, 1.000×670, 68 mal angesehen
      • DSC08809.jpg

        107,42 kB, 1.000×441, 69 mal angesehen
      • DSC08812.jpg

        152,46 kB, 1.000×576, 73 mal angesehen
      • DSC08813.jpg

        161,86 kB, 1.000×555, 68 mal angesehen
      • DSC08814.jpg

        149,35 kB, 1.000×565, 71 mal angesehen
      • DSC08816.jpg

        297,35 kB, 1.000×466, 79 mal angesehen
    • Also dieses kleine Dingelchen ist ein Meisterwerk der Miniaturkunst.
      Die Form plus Damast plus der Machart des Griffs ist wirklich für Ali Babas Schatzhöhle bestimmt.
      Ich bekomme schon Schüttelkrämpfe, wenn ich mich an die Revell-Modelle und die verklebten Hände aus meiner Kindheit erinnere.
      Wie mag dann erst dieser Griff zustande gekommen sein :hilfe:
      Aber schon seit Darwin ist bekannt, dass grooooooße (Bratpfannen- bzw. Klodeckel-)Hände grooooooße Messer bauen müssen! :opa:
      Ein großer "Beau" könnte sich nämlich perfekt zum kleinen "pretty boy" gesellen. ;)
    • Ehrlich, mir wäre es zuviel, aber das ist ja eine Frage des persönlichen Geschmacks. Alles andere, die klasse Form, Materialien, aber vor alllem Deine Handwerkskunst „allererste Sahne“, Hut ab!

      Gruß
      Burghard