Puukko mit Bronze und Palisander

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Daniel,

      erst mal vielen lieben Dank für die Tipps und Anregungen. Ich möchte mich ja verbessern und dazulernen, von daher weiß ich das wirklich zu schätzen!!

      Die Spuren auf dem Holz kannst du lange suchen, für die Fotos hatte ich den Griff nochmal chic gemacht :greenbiggrin: . Das Füttern der Innenseite habe ich bei deinem Puukko schon bewundert. Bisher habe ich den Bedarf einfach noch nicht gesehen. Vor allem da mein vorheriges Messer das Phänomen nicht gezeigt hat und da hätte ich das Holz empfindlicher eingeschätzt. Aber du wirst recht haben, dass die Fleischseite noch ordentlich aufnimmt. Wachsspuren kann ich ausschließen, ich benutze welches von Hestra (schwedische Handschuhe) das zieht sehr gut ein.

      Den Hinweis mit der Fase hab ich gleich mal umgesetzt, auf den Fotos sollte man auch die hellen Stellen am Griff sehen.





      Sieht auf alle Fälle besser aus, vorne ist sie aus Platzgründen etwas kleiner ausgefallen.

      Die Klingen, ich weiß, langsam hab ich keine Ausrede mehr. Ich habe auch schon das erste Projekt im Hinterkopf, soll ein japanisches Ledermesser mit einseitigem Anschliff werden. Als Stahl hatte ich mir 1.2067/100Cr6 ausgeguckt, den gibt es auch in schmaleren Dimensionen. Das Härten werd ich aber erst mal abgeben und wer weiß was dann noch kommt.

      Danke nochmal, auch für alle Daumen.

      Schönen Abend
      Gruß
      Frank