Wie macht man einen Nagelhau?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie macht man einen Nagelhau?

      Jetzt habe ich mich mal daran versucht, ein paar Klingen für meine Vic’s zu bauen, aber seit Monaten überlege ich mir, wie so ein Nagelhau geht….
      Das Projekt würde ich gerne weiterverfolgen, aber ohne Hilfe, geht es nicht…..
      Ich hoffe, dass mir einer von den Profis den Trick verrät, wie sowas gemacht wird.

      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Hallo Frank,

      Bei klassischen Taschenmessern wird der Nagelhau, ja eben wie es heisst, in die ungehärtete Klinge reingehauen, oder eingeschlagen und bleibt deshalb auch meist schwarz.
      Zurechtgeschliffene Feilen oder Raspeln sollen sich sich wegen ihrer hohen Härte recht gut eignen.

      Ach und nebenbei, hast dür für deine Titanschalen schonmal versucht, ein Orange-Peel-Finish anzubringen?
      Mit einer rotierenden Stahlbürste geht das recht einfach. Ausserdem gibt die Oberfläche Griffigkeit und lässt sich schön anodisieren.

      Viel Spass beim basteln,

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com
    • Hallo Rainer und Adahn, Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde, aber mir ist wieder mal was dazwischengekommen.
      Danke für eure Tipp’s und ich werde schauen, wie ich es realisiere.
      Die Variante mit dem Fräser gefällt mir recht gut und da werde ich mir mal einen bestellen.

      Gibt es noch weitere Varianten?
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Dein Kntenbrecher könnte evtl. modifiziert werden, z.B. mit einer Keramik- oder Diamandschleifscheibe.

      Das Positionieren und die saubere Ausführung stelle ich mir allerdings beim Fräsen am einfachsten vor.

      Atilla wird seine Nagelhaue wohl einschlagen, wenn ich nach den Bilder gehe die ich hier gefunden habe, allerdings bin ich nach 7h wandern am Hohen Kasten zu faul, die jetzt rauszusuchen ;)

      Schönen Abend

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com
    • Ahm, ok. Wofür bracht man das den sonst?
      Vom Foto her sieht mir das nach einem Messer für die Drehbank aus, aber eben, ein Metaller wird aus mir wohl nicht mehr, da ist Leder schon eher mein Metier ;)
      adahnsplace.blogspot.com
    • Die werden heute nicht mehr oft verwendet (denke ich, da es auch mit CNC geht) und wenn, dann eher einer mit einem Planvorschub (aber die kann man nicht bezahlen).
      Ich würde mal sagen, Nacharbeit an z.B. der Zylinderbohrung von einem Motor, ist eine Typische Anwendung.
      Die Teile sind soweit ich weiß, für das sogenannte Ausspindeln, aber ich bin kein Metaller.
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Hallo zusammen!
      Da ich Metaller bin kann ich euch etwas zu diesen Ausdrehköpfen erzählen. Erstmal ist das Wort Ausdrehkopf schon verwirrend, da man es nicht auf einer Drehmaschine sondern auf einer Fräsmaschine verwendet. Die geläufigste Bezeichnung ist unter den Metallern sicherlich " Wohlhaupter" das wiederum ist nur ein Hersteller dieser Geräte, hat sich aber (zumindest in unserem Raum) als Bezeichnung durchgesetzt. Diese kleinen Helferlein sind dafür da das man jegliche Art von Bohrungen in Werkstücken herstellen kann. Das nennt man dann "Ausspindeln" Es sind auch Hinterschnitte für zB. Dichtungsringe oder ähnliches möglich.Mit entsprechnd geschliffenen Einsätzen kann man auch z.B. in Plattenmaterial Profilnuten einfräsen in dem man seitich an der Platte vorbeifräst. Es gibt Varianten mit so genanntem Planvorschub. Mit Hilfe dieser Funktion kann in einer Bohrung ein Planer Boden Hergestellt werden. Oft wir so ein Wohlhaupter auch zum Planfräsen benutzt. Da man einen sehr großen Radius einstellen kann ist es möglich damit Plane Flächen herzustellen ohne Fräsabsätze zu haben wie es beim versetzen von kleineren Fräsern auf einer größeren Fläche vorkommt.Wenn ihr den Einsatz von diesem Gerät im Film sehen wollt schaut einfach mal in meinen You Tube Kanal rein. Da habe ich im Video Griffschalen vorbereiten genau das Planfräsen mehrfach gezeigt. ich hoffe ich konnte allen Interessierten das ganze einigermaßen veranschaulichen was man mit dem Gerät so anstellen kann.

      Liebe Grüße vom Pungelscheider

      Jens
      Was nicht passt, werde ich überreden das es das doch tut. :D

      youtube.com/channel/UC2AXciVebRepEwZKM9u7_yA
    • Danke, da schau ich auf jeden Fall mal rein.
      Ich habe schon ein-zwei Stunden damit verbracht, mir anzuschauen, was CNC-Fräsen alles können, obwohl mir Handarbeit mehr zusagt.

      Youtube ist schon eine gute Sache, wenn man an den Kätzchen, Schminktipps und Veralberungen vorbeigekommen ist :P
      adahnsplace.blogspot.com
    • Wie Jens schon so wunderbar beschrieben hat, sind diese Wekzeuge eigentlich an Fräsen zu benutzen und werden auch weiterhin im CNC Bereich benutzt. „Wohlhaupter“ ist ein führender Hersteller für sowas, eigentlich heißen diese Werkzeuge schlicht und einfach Bohrstangen und sind meistens zum Ausspindeln von Bohrungen, schruppen wie auch schlichten, da. Sehr fein verstellbar, machen gute Oberflächen, sind sehr maßhaltig für Passungen, sehr hohe Wiederholgenauigkeit...

      Gruß Gerd
      ... und immer einen ungeschälten Apfel in der Tasche! :thumbup: