TheLem‘s Messer von axdamast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TheLem‘s Messer von axdamast

      Hallo!

      Zuerst mal nur die Bilder.

      Ich habe ein neues Messer für meine Touren von Alex.

      Ich durfte ein wenig mitmachen und bin „over the moon „.

      Feile, links und rechts Nickel und Drahtseildamast, Kupfer und Ebenholz. Klinge von Alex, Griffdesign von mir.

      Ich habe dem Messer heute den Namen Kreuzotter gegeben, nach meiner heutigen Begegnung.

      Gruß

      The Lem

      Bilder
      • BAD4CBD5-AD3F-4359-8ABA-EDB7D08B3B37.jpeg

        231,02 kB, 637×850, 70 mal angesehen
      • 702AA425-E763-4094-963E-595D89418C41.jpeg

        290,4 kB, 637×850, 34 mal angesehen
      • 4184821E-8317-47BD-A296-468BECC27938.jpeg

        378,41 kB, 950×534, 50 mal angesehen
    • Da wird doch die Schlange im Fels verrückt :D
      Es freut mich das dir das Messer so gut gefällt und du schon auf der ersten Tour solche Begegnungen hattest. Kreuzotter passt schön zu dem schuppigen Muster auf der Klinge. Mir war es jedenfalls eine grosse Freude dir dein Messer masszuschneidern und zu sehen wie das Projekt deine Kreativität angeregt hat. Meine Materialwahl und Formgebung wäre wohl anders ausgefallen, aber es ist ja schliesslich für dich und du hast eine sehr gute Wahl getroffen Am Ende hat sich das absolut ausgezahlt.
      Ich wünsche dir noch viele schöne Stunden mit deinem Messer und vielleicht kommt ja ab und zu ein Bericht aus der Praxis mit ein paar schönen Bildern dazu :thumbup:

      Viele Grüße
      Alex und Gabi
      Blood, Sweat and Musclecat!
    • Hallo The Lem !
      Klasse Messer ,das Endprodukt Eurer Teamarbeit kann sich sehen lassen ,und gefällt mir sehr. :mrburns: Den Radius an der Klingenspitze würde ich noch ein wenig vergrößern, :meinung:
      ist aber von der "Sozialverträglichkeit " durchaus in Ordnung.
      Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Franziskaner Weiße) !Ewald.
    • super Teamarbeit. Das Ergebnis ist stimmig.
      Der Vergleich mit der Kreuzotter ist angebracht.

      Gruß
      Bernhard
      Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
      Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)
    • @axdamast Was soll ich erst sagen? Bei Dir rumhocken und Dir beim arbeiten zuschauen, dann Dich für mich Grillen lassen, Eier von Euren Hühnern und ein Grillhänchen von Euch mitnehmen und während Du die Scheide nähst, schneidert Deine Frau meinem Hund einen Regenmantel auf den Leib!

      ... ach ja Kaffee und Kuchen gab es auch noch, nicht wahr?

      @Rostige Klinge Du hast zwar recht mit dem Schneidradius, aaaber... ich habe genug Messer mit optimalen Schneidradien, das hier ist die Klinge des Herrn Schneider, und die ist sowas wie ein kleines Taschen- Leuku und zudem ein klasse Kürbis- Auskratzer und Brötchen-Schmierer und....Meins!

      @messerboll Die Kreuzotter, nach einem langen harten Wandertag, romantisch, tief am Kaltenbronn, da lag sie da.... Nix davon! Direkt hinter der Grünhütte, Tourimagnet Nummer 1, in einer kleinen Mauerspalte, neben den schreienden Kindern... da, da war sie mittags um 12.00h! Und klein, das Köpfchen so groß wie die Fingerkuppe meines Mittelfingers. Gut versteckt.

      Gruß

      The Lem
    • TheLem schrieb:

      @axdamast Was soll ich erst sagen? Bei Dir rumhocken und Dir beim arbeiten zuschauen, dann Dich für mich Grillen lassen, Eier von Euren Hühnern und ein Grillhänchen von Euch mitnehmen und während Du die Scheide nähst, schneidert Deine Frau meinem Hund einen Regenmantel auf den Leib!

      ... ach ja Kaffee und Kuchen gab es auch noch, nicht wahr?
      So ähnlich könnte es gewesen sein :greenconfused:

      Dafür habe ich mich erstens, noch nie so gut beim Messermachen unterhalten, zweitens hast du ja mitgeholfen, drittens wollten wir nicht dass sich dein Hund bei uns erkältet :hitze: und letztendlich mitgegessen haben wir ja auch :essen:
      Also kein Stress

      Viele Grüße
      Alex
      Blood, Sweat and Musclecat!
    • stilzkin schrieb:

      Das gute Stück bekommst Du nie kaputt, egal was Du damit treibst.
      ... beim Alex hängt auch so ein Werkzeugmacher Meisterbrief in der Werkstatt rum.

      Bisher musste bei mir auch alles Full Tang sein, aber dieses samtige und warme Griffgefühl und die Gestaltungsmöglichkeiten, das hat schon alles was.

      Gruß

      The Lem
    • Schön aussehen ist das eine, Funktion das andere.

      Ich bin ja was die Herstellung und vor allem das Schmieden von Messern betrifft, ein von Internetinformationen gebildeter Laie mit Halbwissen. Aber ich weiß, dass beim Schmieden und dem Härten bis zur Wärmebehandlung doch viel schief gehen kann. Zu hart, zu weich, verbrannt... solche Sachen.

      Meine Kreuzotter ist jedenfalls nach meinen Tests ein sehr verheißungsvolles Messerchen. Wenn sich der erste Eindruck weiterhin bestätigt, werden meine Anforderungen an ein Outdoor Messer jedenfalls voll erfüllt.

      Letzten Freitag habe ich das Messer so gut ich konnte geschärft. Seither jeden Tag in der Benutzung mit Lebensmitteln, knochentrockenes Holz geschnitzt und gestern habe ich bei einem gefällten Baum ein wenig die Rinde angeschnitten. Knochentrockene Rinde, voll mit Partikeln, hat sich knirschend angehört als ob die Klinge über Sandpapier gezogen würde. Noch ein wenig Gartenarbeit und dann das Ding gereinigt und übers Leder.

      Ergebnis: geschlossene Schneide, ruckelt nicht am Fingernagel. Ein frei gehaltenes Haar wird gekappt oder gespalten.... immer noch.

      Mein Kompliment an @axdamast für diese Klinge!!

      Was will ich mehr von einem Messer für meine Biwaks?

      Diese Belastung ist realistisch für die Praxis, aber aus meiner Sicht auch schon ein echter Härtetest.

      Anbei ein Bild von der Stelle an der geschnitzt wurde und ein Bild des Messers auf der Baumrinde. Bitte beachtet, dass die Bilder an unterschiedlichen Tagen gemacht wurden. Gestern habe ich getestet, aber nicht die Stelle fotografiert. Heute ist das Bild nachträglich entstanden, daher ist die Rinde nass.

      Gruß

      The Lem
    • TheLem schrieb:

      Ergebnis: geschlossene Schneide, ruckelt nicht am Fingernagel. Ein frei gehaltenes Haar wird gekappt oder gespalten.... immer noch.
      Also der Test mit der Rinde war eine echte Nagelprobe für das Messer. Da kann ich Dir und Alex nur aufrichtig gratulieren. Und so, wie ich Deine Biwaks zumindest von den Bildern her kenne, ist es exakt das Messer, das Du brauchst. Ich freue mich mit Dir!

      Beste Grüße
      Axel
    • TheLem schrieb:

      Schön aussehen ist das eine, Funktion das andere.
      ...
      Ergebnis: geschlossene Schneide, ruckelt nicht am Fingernagel. Ein frei gehaltenes Haar wird gekappt oder gespalten.... immer noch.
      Genau so, soll das auch sein und Patina bekommt es auch schon. Freue mich auf weitere Berichte und Bilder. :thumbsup:

      Sag mal ist das Messer gewachsen oder woher kommt diese winzige Feder auf dem letzten Bild? Also eine Hühnerfeder ist das jedenfalls nicht :greenconfused:

      Viele Grüße
      Alex
      Blood, Sweat and Musclecat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von axdamast ()

    • TheLem schrieb:

      Die Feder stammt von dem bisher unentdeckten nordbadischen Zwergwaldhuhn.

      Gruß

      The Lem
      Ojeh, da brauchst du ja mindestens 200 Eier, damit Du dir ein Outdooromelett backen kannst und zum Grillen reicht ein Stück Holzkohle und ein Zahnstocher als Spiess. :D

      Viele Grüße
      Alex
      Blood, Sweat and Musclecat!
    • stilzkin schrieb:

      so soll es laut Lehrbuch sein ....

      TheLem schrieb:

      ... beim Alex hängt auch so ein Werkzeugmacher Meisterbrief in der Werkstatt rum.

      TheLem schrieb:

      Ergebnis: geschlossene Schneide, ruckelt nicht am Fingernagel. Ein frei gehaltenes Haar wird gekappt oder gespalten.... immer noch.
      Warum bin ich jetzt nicht überrascht .... :floet:

      Trotzdem vermittelt so ein erfolgreicher Test natürlich zusätzliches Wohlgefühl, Wertigkeit und Sicherheit, wenn man das gute Stück in der Hand hält und weiß,
      dass es allen Anforderungen locker gewachsen ist.
      Auf weitere Einsatzbilder bin ich gespannt!

      Grüße,
      Thomas