The Sea

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo ihr,

      Hiermit ein neues Messer von mir.
      Klein und handlich, stabilisierte Seekuhrippe, Silberpins und 80CrV2.
      Vor meiner ersten Seekuh hatte ich ziemlich Respekt...letzlich war sie aber absolut traumhaft und ohne Probleme zu bearbeiten.
      Ich hoffe es gefällt euch!
      Gruß
      Philipp
    • Neu

      Ich danke euch allen für die Daumen und lieben Kommentare zu diesem Messer!

      @Alex das Klingenfinish ist gar nicht so rauh! Ich habe die Brünierung wegpoliert um etwas neues zu probieren. Dunkel mache ich sehr oft und einfach hochglanzpoliert ist mir oft zu langweilig!

      @ Daniel was du alles siehst ;) ..das Messer ist die weiter entwickelte Version des "fahlen Mondes" mit längerem Griff und eben verbesserter Haptik...
      Über Kommentare zur Präsentation freue ich mich auch sehr, immerhin habe ich wertvollen Platz im Rucksack eingespart um das Teil mit in den Urlaub an die Ostsee zu karren und dann erst dem Kunden zu schicken :thumbsup:
      LG
      Philipp
    • Neu

      Gefällt mir sehr!!
      Seekuh ist schon ein nettes Material, erstaunlich, wie die nachdunkelt wenn Du sie mit Öl behandelst!
      Ich würde mich ja mal dafür interessieren, wie sich der 80CrV2 so schlägt, bei grossen Messern soll der ja sehr gut sein, wie siehts aus bei so kleinen?
      Ich werde demnächst auch ein paar aus dem 80CrV2 bauen und würde gerne mal Erfahrungen hören, gerade vielleicht im Vergleich mit 1.3505.

      Viele Grüsse
      Nico
    • Neu

      Danke auch euch für die netten Kommentare!
      @ Nico einen direkten Vergleich zu 1.3505 kann ich dir leider nicht geben, den habe ich bisher nicht verarbeitet.
      Ich halte den 80CrV2 für sehr gut..sowohl bei großen Hau/Hackmessern als auch bei kleineren. Auch relativ dünn ausgeschliffen habe ich keine Probleme mit Ausbrüchen oder ähnlichem. Auch bei Unfug wie Hartholtz spalten/ batonen habe ich bei einer Stärke von 3mm nie Macken oder stumpfe oder gar verbogene Stellen an der Schneide.

      Der Stahl nimmt eine tolle Schärfe an, allerdings verliert er sie auch relativ schnell! Aber...fällt er knapp unter "Rasierschärfe" hält er diese wirklich ewig. Zudem ist er sehr schnell wieder auf das Maximum zu bringen.
      Der 80CrV2 ist ein sehr guter Stahl für ein richtiges Gebrauchsmesser welches man auch für härtere Arbeiten benutzt aber nicht dauernd nachschleifen möchte.
      Gruß
      Philipp