Ist es wichtig welches Öl zum härten benutzt wird?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist es wichtig welches Öl zum härten benutzt wird?

      Mein jetziges Verständnis war dass Stahl entweder mit Wasser, Öl oder Luft abgeschreckt werden soll, je nach Art und Verwendungszweck.

      Beim Öl habe ich viele Empfehlungen für Erdnussöl gelesen, das klang für mich als dad Universalöl für den Hobbymacher

      Jetzt bin ich im Ami-Bladeforum auf einen Thread für Anfänger wie mich gestossen, wo mehrmals darauf hingewiesen wird, dass es sehr wichtig wäre für jeden Stahltyp das geeignete Öl zu benutzen.

      Übertreiben es die Amis da oder wie soll ich das verstehen?

      Gruss,

      Dan
    • Man unterscheidet in der Literatur wie beispielsweise beim Stahlschlüssel nur zwischen Öl- und Wasserhärtern (ggfls. Lufthärter)

      Dabei geht es letztlich darum, wie schnell das Härtmedium die Wärme abführt. Die Unterschiede zwischen einzelnen Ölen dürften sehr marginal sein, so dass das in einem handgeführten Prozess keinen Unterschied machen dürfte. Dann müsste es ja auch unterschiedliche Ölempfehlungen für verschieden dicke Werkstücke geben, oder der Weg von Esse bis zum Tauchbad müsste exakt vorgegeben sein. Das halte ich für ausgemachten Blödsinn.

      Erdnussöl ist sicher aus amerikanischen Foren? Das wird wahrscheinlich angeführt weil es dort leicht verfügbar ist. Ich nehme immer das billigste Pflanzenöl. Maschinenöl geht auch, aber Pflanzenöl riecht besser :)
    • Ich kann nur zum Kauf von gutem Härteöl raten.

      Das ist zwar nicht ganz billig mit um die vier Euro pro Liter, aber das Zeug hält ewig. Desweiteren ist die Abschreckintensität wesentlich höher als bei Lebensmittel-Ölen.
      Für mich hat dies vor allem bei Hamon und co. eine hohe Relevanz.
    • ...Ich habe gelesen W.Scagel hat Urin von Pumas verwendet.... :kristall:
      Ich verwende auch pflanzliches Irgendöl.
      Moderne speziell entwickelete Härteöle haben eine höhere Viskosität und sind (z Bspl bei den Super clean C-Stählen von Achim ) bestimmt von theoretischem und wohl auch von praktischem Vorteil.
      Aber 95% aller von uns für Klingen verwendeten unlegierten und niedrig legierten Stähle die Ölhärter sind, stellen pflanzliche Öle die praktischste,sinnvollste, billigste, Gesundheit schonendste und umweltfreundlichste Option dar.
      8|

      messerboll.net
      messerboll@gmail.com