"Attila-Slippie-Etui" von Nick

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Attila-Slippie-Etui" von Nick

      Die folgende Lederarbeit ist zwar nicht von mir, aber von Nick für mich. :D

      Da ich meinen schönen Attila-Klapper nicht immer nur in der horizontalen Gürteltasche oder lose im Hosensäckel rumschleppen wollte, erinnerte ich mich an die tollen Lederarbeiten von Nick und fragte nach seiner Bereitschaft, mir eine geeignete Lederbehausung dafür herzustellen.
      Glücklicherweise war er nicht abgeneigt und besorgte sich ansprechende, nicht zu auffällige Clips, da das Etui in der rechten vorderen Hosentasche seinen Platz finden sollte und machte sich an die Arbeit.

      Als ich das Etui in Empfang nehmen durfte, war ich mehr als erfreut über das gute Stück 8o

      Das butterweiche Leder fühlt sich toll an, die Naht ist akkurat gestochen und der dezente Clip von innen abgefüttert. Meine hochgesteckten Erwartungen wurden noch übertroffen. :thumbsup:
      Überflüssig zu erwähnen, dass die Scheide für das "Attila" absolut passgenau und angenehm unauffällig in der Hosentasche zu tragen ist. Das Messer verschwindet völlig in der Hosentasche.

      Leider entsprechen meine miserablen Fotos nicht der Realität, das Etui ist in Natura wesentlich schöner. ;)






      bladecommunity.de/index.php/At…f4a49a914ec4ef79a8697b5d3bladecommunity.de/index.php/At…f4a49a914ec4ef79a8697b5d3bladecommunity.de/index.php/At…f4a49a914ec4ef79a8697b5d3
      Bilder
      • IMG_20190903_191952_resized_20190903_075533410.jpg

        370,39 kB, 1.133×850, 3 mal angesehen
    • Lieber Wolfgang,

      vielen Dank auch dieser Stelle für Dein Lob, was mich sehr freut und die größte Ehrung für mein Gebastel ist. Ich fertige nach wie vor und auch weiterhin in erste Linie für mich selber und gute Freunde etwas an, der Schritt weiter ist dann doch mit der Sorge verbunden, ob das Werk wirklich passt und gefällt.

      Ich füge gerne noch meine Bilder nach der Fertigung bei, auch mit dem enthaltenen Fehler, den Du netterweise unterschlagen hast ;) Anbei Zuschnitt des Innenfutters ist mir ein kleiner Schnitt in das Leder passiert, der mich sehr geärgert hat, auch wenn er Dich nicht stört. Vielen Dank dafür!

      Axel, Cato und Gerd, vielen Dank für Eure netten Worte, das freut mich riesig!

      Gruß,

      Nick





    • Gut, dass Du Deine eigenen Fotos gepostet hast, das kommt jetzt der Realität recht nahe! :thumbup:


      Was den kleinen Schnitt betrifft - sobald ein Messer in dem Etui ist, wird das Leder etwas nach außen gedrückt und von dem "Missgeschick" ist nichts mehr zu sehen.
      Wenn das Teil in den Hosensäckel geclipt ist, sieht eh keiner mehr was davon. :D

      Gestern durfte es schon mit in die Schweiz und nächste Woche nach Frankreich. Meine nächste Bestellung werde ich dann anschließend aufgeben. ;)
    • @[Nick] Schöne Arbeit und ein grosses Lob, eigene Fehler oder Missgeschicke so offen zu Zeigen :)

      Falls du einen Schuhmacher in der Nähe hast, frag doch mal nach "Fato Doktor".
      Das sind kleine Dosenmit einem transparenten Reparaturkleber für Leder (50g glaub ich, hält "ewig", zu verdünnen mit Aceton).

      Sehr gut geeignet bei dem typischen dreieckigen Einriss in Leder, wenn man irgendwo hängengeblieben ist, aber auch bei Einschnitten eine gute Wahl.

      Etwas von dem Kleber auftragen, sofort mit nur leichtem Druck zusammenfügen, trocknenlassen.
      Meist wird es schwer, die Macke zu finden und auch nach längerer Benutzung sollte es nicht aufgehen, da der Kleber flexibel ist und durch die nasse Verklebung das Material "laminiert".

      Auf abgeriebene Stellen (z.B. an Schuhen oder Jacken) kann man es auch dünn auftragen, das braucht aber Übung, da es schnell trocknet und dann nachzieht, das kann man aber mit 800er Schleifleinen richten. Danach Lederfarbe und/oder Lederpflege auftragen, fast wie neu.

      Nur als Nebesatz, ich bin kein Händler oder sonstwie mit dem Hersteller verbunden, wir nutzen den "Doktor" aber in der Orthopädieschuhmacherei gern bei kleinen Missgeschicken und vor Allem bei Reparaturen.

      Grüsse vom Bodensee

      Endre
      adahnsplace.blogspot.com