Neue Esse mit Ribbon-Burner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Esse mit Ribbon-Burner

      Hallo Zusammen
      für einige geplante Arbeiten reicht meine aktuelle Gasesse mit Venturi-Brenner, rein von den Abmessungen her, nicht aus.
      Ich brauche eine die etwas länger und auch breiter ist.
      Wenn schon eine neu Esse wollte ich eine die zwangs beatmet wird, auch da ich bereits ein Gebläse habe.
      Angestachelt durch einige Beiträge im Forum und bei Youtube sollte es eine mit Ribbon-Burner werden.


      Vieles ist noch in Arbeit, ich zeige euch einfach mal einige Bilder.
      Es ist alles nichts sensationelles, ist überall im Netzt auch schon dokumentiert worden.

      Die Bleche für das Gehäuse habe ich auf mass bestellt.


      Grundplatte 700x650x4mm
      Daraufhin kommt der Boden für die Heizkammer. Mit 50mm Keramikfaserwolle und Feuerfestbeton.
      Hinweis wohl eher für Schweizer interessant:
      Bei einer kurzen Suche, betr. der feuerfesten Werkstoffe, bin ich auf eine kleine Ziegelei gestossen, nicht allzu weit von mir entfernt.
      Die haben mich freundlich und kompetent beraten. Hier ein Link dazu lohnerziegelei.ch
      Bilder
      • Grundplatte_1.jpg

        83,82 kB, 1.000×667, 5 mal angesehen
      • Grundplatte_2.jpg

        65,82 kB, 1.000×667, 5 mal angesehen
      • Grundplatte_3.jpg

        86,03 kB, 1.000×667, 5 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Der Stahlteil vom Brennerkopf ist auch schon fertig geworden.
      Dimension 200x60x60 mit 1 1/2 Zoll Anschlussgewinde.
      Bilder
      • Burner_1.jpg

        82,23 kB, 1.000×667, 4 mal angesehen
      • Burner_2.jpg

        93,12 kB, 1.000×667, 4 mal angesehen
      • Burner_3.jpg

        97,83 kB, 1.000×667, 4 mal angesehen
      • Burner_4.jpg

        108,2 kB, 1.000×667, 6 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Heute Habe ich vom Brennkopf das Beton-Teil gemacht.
      Die Form aus einfachem Fichtenholz, verschraubt und 8mm Löcher in den Boden und mit Trinkhalmen bestückt.
      Danach mit etwas flüssigerem Feuerfest Beton gefüllt und das Stahlstück rein gedrückt.

      Jetzt heisst es erstmal 2 Tage warten.
      Bilder
      • Burner_7.jpg

        96,32 kB, 1.000×667, 6 mal angesehen
      • Burner_8.jpg

        127,72 kB, 1.000×667, 9 mal angesehen
      • Burner_5.jpg

        108,29 kB, 1.000×667, 7 mal angesehen
      • Burner_6.jpg

        96,73 kB, 1.000×667, 7 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Hier ein paar Fotos vom Gehäuse.
      Das ganze ist in 3mm Dicke mit den Aussenmassen l/b/h 510x330x280
      Bilder
      • Gehaeuse_1.jpg

        114,88 kB, 1.000×667, 4 mal angesehen
      • Gehaeuse_2.jpg

        90,58 kB, 1.000×667, 2 mal angesehen
      • Gehaeuse_3.jpg

        95,07 kB, 1.000×667, 2 mal angesehen
      • Gehaeuse_4.jpg

        91,88 kB, 1.000×667, 2 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Gestern habe ich noch einiges für die kleinere hintere Öffnung gemacht. Sie soll normalerweise geschlossen sein und nur für längere Werkstücke geöffnet werden.
      Dazu musste ich mit der Bohrmaschine etwas Schamotte pulverisieren. Anschliessend mit dem Meissel vorsichtig die Stege zwischen Löchern durchtrennen. Das ging einfacher als ich es mir vorgestellt hatte.
      Das Loch hat Dimension 80x100mm.
      Bilder
      • Oeffnungen_1.jpg

        136,57 kB, 1.000×667, 1 mal angesehen
      • Oeffnungen_2.jpg

        152,28 kB, 1.000×667, 2 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Jetzt braucht es noch eine Art Stopfen um die Öffnung verschliessen zu können.
      Dazu baue ich mir eine Gussform aus einer Schaumstoffplatte und giesse sie mit feuerfest Beton aus. Dieses Vorgehen wurde mir vom Berater in der Ziegelei empfohlen.

      Das habe ich gestern gemacht, heute konnte ich die Form nun entfernen. Der Ziegel muss nun aber noch weiter trocknen, danach werde ich ihr mit der Flex noch genau einpassen.
      Ich denke auf dem letzten Bild sieht man die das gedacht ist.
      Bilder
      • Oeffnungen_3.jpg

        123,58 kB, 1.000×667, 6 mal angesehen
      • Oeffnungen_4.jpg

        117,94 kB, 1.000×667, 5 mal angesehen
      • Oeffnungen_5.jpg

        83,52 kB, 1.000×667, 8 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Danke für die "Blumen".

      Unterzwischen ist der Brennerkopf soweit getrocknet das er ausgepackt werden kann.

      Sieht im grossen und ganzen gut aus, zwei ganz kleine Risse werde ich mit dünn flüssigem Hochofenmörtel nachbessern, so auch die Übergänge Beton, Metall.
      Ich bin Zufrieden, den vor dem Brennerkopf hatte ich den grössten Respekt. Weil: noch nie gemacht, Beton formen -> für mich unbekannter Werkstoff, relativ Aufwändig mit der Holzform.
      Es waren für mich einfach viele Unbekannte.
      Eigentlich waren aber die Arbeitsschritte in Youtube gut gezeigt und es gab dann auch gar keine Probleme. Ist also etwas aufwändig aber nicht wirklich schwierig.
      Die Holzform behalte ich mal noch auf, man weiss ja nie.

      Den Kopf lasse ich noch weiter trocknen.

      Aktuell habe ich noch ein paar Teile bestellen müssen um die Zuleitung vom Gebläse zum Brennerkopf zu realisieren. Wenn die dann gekommen sind, werde ich den Brennerkopf mal testen. Denn im Vergleich zum Venturi-Brenner der ja nur in der Esse dem dem Flare zusammen läuft, kann der Ribbon-Brenner auch ausserhalb der Esse brennen.
      Bilder
      • Burner_9.jpg

        98,07 kB, 1.000×667, 7 mal angesehen
      • Burner_10.jpg

        99,52 kB, 1.000×667, 8 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Hallo Roland,
      du machst recht schnelle Vortschritte und die Ergebnisse sehen sehr gut aus. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Ich bin gespannt wie´s weiter geht. Mit dem Brennertest würde ich aber noch etwas warten. Wenn der Beton nicht richtig trocken ist könnte er dir beim testen reißen....
      Das wäre schade wenn du nochmal von vorne anfangen müßtest.

      Liebe Grüße vom Pungelscheider

      Jens
      Was nicht passt, werde ich überreden das es das doch tut. :D

      youtube.com/channel/UC2AXciVebRepEwZKM9u7_yA
    • Der Pungelscheider schrieb:

      Mit dem Brennertest würde ich aber noch etwas warten.
      Auf jeden Fall. Ich werde alle gegossenen Stücke vorab auch mal noch ein Stunde im Backofen trocknen.

      Unterzwischen habe ich der Grundplatte noch Füsschen verpasst, das sicher nicht zuviel Wärme auf die Unterlage kommt und gibt zusätzliche Stabilität.

      Dann noch verstellbare Stützen für die Werkstücke und die Gaszuleitung vorbereitet.
      Bilder
      • Beigemuese_1.jpg

        129,83 kB, 1.000×667, 14 mal angesehen
      • Beigemuese_2.jpg

        109,36 kB, 1.000×667, 15 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Hallo Roland
      Das sieht sehr interessant aus, ich bin gespannt, wie viel Gas du mit dem neuen Brenner sparen kannst.
      Darf ich fragen, warum du eine neue Esse baust und nicht deine grosse Esse für den neuen Brenner umbaust?

      Bin gespannt, wie es weiter geht mit Isolation, Brenner, Lüfter usw.

      Gruss Heiri
    • Steinbock1212 schrieb:

      Darf ich fragen, warum du eine neue Esse baust und nicht deine grosse Esse für den neuen Brenner umbaust?
      Klar darfst du fragen Heiri. Die "Grosse" ist leider nur lang aber für die geplanten Arbeiten (Axtköpfe) im Durchmesser zu klein.


      Heut ist leider ein kleines Missgeschick passiert. Beim einpassen vom Brennerkopf in den Essendeckel habe ich seitlich zuviel gewürgt und der Betonteil ist abgebrochen vom Stahlteil.
      Ich hätte mich .... können.

      Nur gut habe ich alle Teile der Holzform beschriftet und behalten, waren relativ rasch zusammen geschraubt, sogar die Trinkhalmen konnte ich wieder verwenden. So nach 1 1/2 Stunden war ein neuer Guss am trocknen.
      Es hätte mich auch gewundert wenn nicht irgendwas blödes dazwischen gekommen ist.
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • So, der zweite Brennerkopf ist ausgeschalt, sieht gut aus muss aber natürlich weiter trocknen.

      Unter zwischen habe ich die Isolation zugeschnitten und zeige Euch mal wie der Essenkörper gedacht ist.

      Als erstes die vordere Öffnung. Ist beim normalen Arbeiten 80x100mm. Für grössere Werkstücke kann die gegossene Reduktion entfernt werden dann sind 160x150mm offen.
      Bilder
      • Aufbau_1.jpg

        138,7 kB, 1.000×667, 4 mal angesehen
      • Aufbau_2.jpg

        136,95 kB, 1.000×667, 2 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Die hintere Öffnung, wird meist voll geschlossen sein. Für längere Stücke können 80x100mm geöffnet werden.
      Bilder
      • Aufbau_3.jpg

        97,55 kB, 1.000×667, 1 mal angesehen
      • Aufbau_4.jpg

        81,47 kB, 1.000×667, 2 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Jetzt zum Innenleben, die Fotos sind von oben her gemacht.
      Der obere Deckel ist verschraubt.

      Die äussere Schicht ist aus Keramikfaser in 50mm Dicke. Die innere Schicht sind Schamote Platte in 30mm Dicke.
      Ich denke die Fotos erklären das hinlänglich. Wenn Fragen sind, bitte einfach schreiben.
      Bilder
      • Aufbau_5.jpg

        106,39 kB, 1.000×667, 8 mal angesehen
      • Aufbau_6.jpg

        84,38 kB, 1.000×667, 8 mal angesehen
      • Aufbau_7.jpg

        100,42 kB, 1.000×667, 7 mal angesehen
      • Aufbau_8.jpg

        91,99 kB, 1.000×667, 8 mal angesehen
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!
    • Hallo Roland,
      da mußtest du ja doch nochmal an den Brenner ran...ärgerlich. Aber bei welchem Projekt klappt schon alles auf den ersten Versuch. Rückschläge muß man wohl hinnehmen und weitermachen. Deine reduzierbaren Öffnungen für die Esse sind sicherlich sehr Gassparend wenn man sie verbaut hat. Und bei Bedarf öffnen ist eine sehr gute Idee. Da sind jetzt ja fast alle Teile fertig. Verklebst du die Schamottsteine noch miteinander oder bleiben die "nur" lose stehen? Ich könnte mir vorstellen das das Isoliermaterial mit der zeit etwas schrumft und sich Lücken bilden? Ich bin gespannt auf den Testlauf und auf deine Erfahrungen die du mit der Esse machst. Viel Spaß weiterhin beim bauen....

      Liebe Grüße vom Pungelscheider

      Jens
      Was nicht passt, werde ich überreden das es das doch tut. :D

      youtube.com/channel/UC2AXciVebRepEwZKM9u7_yA
    • Hallo Jens
      ich werde die Schamotte erstmal lose lassen, die Konstruktion steht selbstständig rel. stabil. Der Deckel ist nicht geschweisst, weil ich wollte die Esse öffnen können, damit der Inhalt getauscht oder modifiziert werden kann bei Problemen.
      Gruss
      Roland

      Schmieden das Eisen ich muss!