MAl wieder etwas größeres

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MAl wieder etwas größeres

      Hallo zusammen,

      Da in Gießen das eine oder andere große Messer gehen durfte hatte ich mal wieder Lust ein Männermesser zu bauen. Hinzu kam, dass Claude Bouchonville neben mir seinen Stand hatte... Dort durfte ich seine Messer "begrabbeln". Die Griffe mit Leder haben mir es dort sehr angetan. Nachfolgend seht ihr meine Interpretation:

      Klingenstahl: 1.2519 selektiv gehärtet
      Klingendicke: ca. 5,0 mm
      Klingenlänge: ca. 172 mm bis Anfang Kupfer, noch nicht scharf ca. 165 mm
      Klingenhöhe ca. 41 mm
      Gesamtlänge: ca. 301 mm
      Zwischenstück(e): Kupfer uns Moschus Ochse
      Griff: Leder

      Viel Spaß beim ansehen,
      Gruß,
      Lars
      Bilder
      • 1.jpg

        118,39 kB, 413×850, 66 mal angesehen
      • 3.jpg

        157,07 kB, 413×850, 51 mal angesehen
      • 4.jpg

        342,74 kB, 1.024×498, 52 mal angesehen
      • 5.jpg

        326,47 kB, 1.024×498, 48 mal angesehen
      • 6.jpg

        326,22 kB, 1.024×498, 46 mal angesehen
      • 7.jpg

        298,69 kB, 1.024×498, 53 mal angesehen
      • 8.jpg

        210,39 kB, 1.024×498, 46 mal angesehen
      • 9.jpg

        219,34 kB, 1.024×498, 43 mal angesehen
      • 10.jpg

        138,07 kB, 1.024×498, 49 mal angesehen
      • 11.jpg

        177,54 kB, 1.024×498, 46 mal angesehen
      • 12.jpg

        246,09 kB, 1.024×498, 40 mal angesehen
      • 13.jpg

        163,37 kB, 1.024×498, 40 mal angesehen
      • 14.jpg

        322,9 kB, 1.024×498, 36 mal angesehen
    • Sehr starkes Messer, Lars, wirklich was für große Männerhände!
      Der Griff ist wirklich toll, und wird bestimmt, wenn das Leder dunkler wird, immer schöner!

      Danke fürs Zeigen
      Viele Grüße Gerd
      ... und immer einen ungeschälten Apfel in der Tasche! :thumbup:
    • Hallo Peter,

      selektiv bedeutet das der Rücken weich bleibt und nur die Schneide gehärtet wird. Kühlpaste ist es nicht........ Ich nehme Ofenkitt als Isolationsmaterial um den Rücken langsamer abkühlen zu lassen so das sich kein martensitisches Gefüge ausbildet.

      Gruß,
      Lars