Drahtseildamast-Puuko

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drahtseildamast-Puuko

      Hallo zusammen,
      heute ist ein weiteres Messer fertig geworden. Diesmal aus einem Drahtseil geschmiedet. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Alex für das Grundmaterial :greenthumbs: Mir ging es hier an erster Stelle darum ob ich das verschweißen eines Drahtseils überhaupt hinbekomme. Hat aber dann doch beim ersten Anlauf funktioniert. Inzwischen ist ein weiteres Stück geschmiedet das demnächst weiter gemacht wird. Hier werde ich dann den Damast auf einen Klingenstahl aufsohlen.
      Was ich bei dieser Arbeit nicht bedacht hatte, war das man nicht viel über die Materialzusammensetzung sagen kann. Und so ist die Klinge auch nach dem härten nicht besonders Schnitthaltig. Also wird das gute Stück ein Vitrinenmesser oder dient vielleicht als Brieföffner :D
      Zu den Daten:
      Gesamtlänge 220mm
      Klinge 105mm
      Höhe 22mm
      Dicke 2,5mm
      Griffstück aus Olive und Neusilber.
      Hoffe es gefällt Euch.
      Viele Grüße
      Clemens
      Bilder
      • IMG_20200212_175623_2a.jpg

        159,08 kB, 850×637, 85 mal angesehen
      • IMG_20200212_175210_9.jpg

        485,92 kB, 1.133×850, 56 mal angesehen
      • IMG_20200212_174942_8.jpg

        488,59 kB, 1.133×850, 53 mal angesehen
      • IMG_20200212_175106_3.jpg

        296,6 kB, 637×850, 50 mal angesehen
      • IMG_20200212_175246_1.jpg

        379,45 kB, 1.133×850, 53 mal angesehen
      • IMG_20200212_175749_8a.jpg

        134,32 kB, 850×637, 56 mal angesehen
      • IMG_20200212_175543_5a.jpg

        132,03 kB, 850×637, 55 mal angesehen
      Experimenter
    • Hallo Clemens,
      es freut mich sehr das dir dein erster Kabeldamast so homogen gelungen ist. Chapeau :thumbsup: , denn das Material hat es im wahrsten Sinne des Wortes in sich. Als Tip: Nach 2 Stunden Kaffeebad bekommt es einen schönen Kontrast, aber da musst du sehr auf dein Holz aufpassen. Schade wegen der Schnitthaltigkeit, aber da steckt man nicht drin, daher macht eine Schneidlage absolut Sinn.
      Dein Pukkoo ist sehr schön geworden und hat die klassischen Linien. Gefällt mir sehr gut :thumbsup:

      Viele Grüße
      Alex
      Blood, Sweat and Musclecat!
    • axdamast schrieb:

      Hallo Clemens,
      es freut mich sehr das dir dein erster Kabeldamast so homogen gelungen ist. Chapeau :thumbsup: , denn das Material hat es im wahrsten Sinne des Wortes in sich. Als Tip: Nach 2 Stunden Kaffeebad bekommt es einen schönen Kontrast, aber da musst du sehr auf dein Holz aufpassen. Schade wegen der Schnitthaltigkeit, aber da steckt man nicht drin, daher macht eine Schneidlage absolut Sinn.
      Dein Pukkoo ist sehr schön geworden und hat die klassischen Linien. Gefällt mir sehr gut :thumbsup:

      Viele Grüße
      Alex
      Hallo Alex,
      vielen Dank für das Kompliment. ^^ Mit dem Kaffeebad hatte ich schon probiert. Kaum Kontrast!? Vielleicht war der Kaffee schon zu sehr abgestanden. Probiere es aber noch einmal aus. Danke für den Tipp.
      Habe ja noch ein Stück zum testen und zwei zum schmieden :D
      Viele Grüße
      Clemens
      Experimenter
    • Hallo Clemens,
      ich nehm immer den Billiglöslichen vom Volksdiscounter und zwar 10 gehäufte Löffel auf einen Liter. Und seit mir Daniel mal den Tipp gegeben hat, wird er kalt angerührt. Funktioniert besser wie warmer Kaffee.

      Viele Grüße Alex
      Blood, Sweat and Musclecat!
    • axdamast schrieb:

      Hallo Clemens,
      ich nehm immer den Billiglöslichen vom Volksdiscounter und zwar 10 gehäufte Löffel auf einen Liter. Und seit mir Daniel mal den Tipp gegeben hat, wird er kalt angerührt. Funktioniert besser wie warmer Kaffee.

      Viele Grüße Alex
      Hallo Alex,
      wegen der Konzentration? Kaffeelöffel oder Esslöffel?
      Viele Grüße
      Clemens
      Experimenter
    • Clemens schrieb:

      axdamast schrieb:

      Hallo Clemens,
      ich nehm immer den Billiglöslichen vom Volksdiscounter und zwar 10 gehäufte Löffel auf einen Liter. Und seit mir Daniel mal den Tipp gegeben hat, wird er kalt angerührt. Funktioniert besser wie warmer Kaffee.

      Viele Grüße Alex
      Hallo Alex,wegen der Konzentration? Kaffeelöffel oder Esslöffel?
      Viele Grüße
      Clemens
      Esslöffel :thumbup:

      Viele Grüße Alex
      Blood, Sweat and Musclecat!
    • Beim ersten Versuch von Drahtseildamast als größtes Problem die Frage zu haben, ob Tee- oder Esslöffel an löslichem Kaffee den Kontrast am besten erhöhen, finde ich einen ziemlich beeindruckenden Erfolg :)
      Ein schönes Messerchen ist es gewordene und ich bin sehr gespannt auf die nächste Version mit der eingearbeiteten Schneidlage!
      Grüße!
      Benjamin
    • Hi Clemens

      Ein tolles Messer. Drahtseildamast...wie geil! Es gibt wohl definitiv kaum etwas, das Eisen enthält, was nicht zu m^Messern verarbeitet werden kann.
      Ich liebe dieses Hobby immer mehr. Jetzt muss ich es dann nur noch lernen :P
      Ich bin gespannt auf die Variante mit dem Klingenstahl in Kombination!

      axdamast schrieb:

      wird er kalt angerührt. Funktioniert besser wie warmer Kaffee.
      Damit ist endlich bewiesen, dass kalter Kaffee schön macht. Werde ich sofort in Angriff nehmen :D

      Beste Grüsse
      Peter
      Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer der wusste das nicht und hat's einfach gemacht... (Mein Lebensmotto)
      pierresuisse.ch
    • Servus Clemens
      ein schönes Messer ist dir da gelungen .
      Ausgewogene Form und sehenswerter Damast ,
      bei dem Holz war mein erster Gedanke auch Buxbaum .

      Norbert vom Neckar
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Hallo Clemens,

      Damast aus Drahtseil zu schmieden ist nicht leicht.
      Daher hast du meinen vollen Respekt. :thumbsup:
      Wie schon erwähnt ist dennoch eine Schneidlage aus definierten Kohlenstoffstahl sinnvoll.

      Gruß
      Bernhard
      Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
      Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)
    • Steinbock1212 schrieb:

      Hallo Clemens
      Ist ein schönes Pukko geworden, schade, dass es mit der Schnitthaltigkeit nicht ganz passt. Der Damast ist optisch jedenfalls klasse geworden, sauber verschweisst.
      Kann es sein, dass der Griff aus Buchsbaum ist?

      Gruss Heiri
      Hallo Heiri,
      danke Dir. Mit der Schnitthaltigkeit ist natürlich schade. Aber wie schon erwähnt ging es mir darum ob ich es überhaupt hinbekommen. Mit dem Griffstück hast Du Recht. Ist Buchsbaum. Das Stück war nicht mehr beschriftet. Jetzt wo Du es sagst ist mir der Fehler aufgefallen.


      Wolfsklingen schrieb:

      Beim ersten Versuch von Drahtseildamast als größtes Problem die Frage zu haben, ob Tee- oder Esslöffel an löslichem Kaffee den Kontrast am besten erhöhen, finde ich einen ziemlich beeindruckenden Erfolg :)
      Ein schönes Messerchen ist es gewordene und ich bin sehr gespannt auf die nächste Version mit der eingearbeiteten Schneidlage!
      Danke auch Dir.
      Das größere Problem war sicherlich das Feuerschweißen.
      Ich habe aber schon mehrfach versucht mit Kaffee zu ätzen und immer nur mit mäßigem Erfolg. Jetzt weiß ich aber die genaue Konzentration und kann es nochmals versuchen.

      [list=1][*]
      [/list]

      Peter_H schrieb:

      Hi Clemens

      Ein tolles Messer. Drahtseildamast...wie geil! Es gibt wohl definitiv kaum etwas, das Eisen enthält, was nicht zu m^Messern verarbeitet werden kann.
      Ich liebe dieses Hobby immer mehr. Jetzt muss ich es dann nur noch lernen :P
      Ich bin gespannt auf die Variante mit dem Klingenstahl in Kombination!

      axdamast schrieb:

      wird er kalt angerührt. Funktioniert besser wie warmer Kaffee.
      Damit ist endlich bewiesen, dass kalter Kaffee schön macht. Werde ich sofort in Angriff nehmen :D
      Beste Grüsse
      Peter
      Hallo Peter,
      Danke. Interessant wird es dann wenn Du mit Metallpulver schmiedest. Da gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Du bist doch schon fleißig dran zu lernen und zeigst uns doch auch schon sehr schöne Werke.


      no bird schrieb:

      Servus Clemens
      ein schönes Messer ist dir da gelungen .
      Ausgewogene Form und sehenswerter Damast ,
      bei dem Holz war mein erster Gedanke auch Buxbaum .

      Norbert vom Neckar
      Danke auch Dir Norbert.
      Mit dem Buchsbaum war leider ein Versehen und Unkenntnis vom Holz.

      oldie schrieb:

      Hallo Clemens,

      Damast aus Drahtseil zu schmieden ist nicht leicht.
      Daher hast du meinen vollen Respekt. :thumbsup:
      Wie schon erwähnt ist dennoch eine Schneidlage aus definierten Kohlenstoffstahl sinnvoll.

      Gruß
      Bernhard

      Hallo Bernhard,
      Danke Dir. Beim Drahtseil muss man schon höllisch aufpassen das die Drähte nicht verbrennen. Ist beim ersten Mal auf jeden Fall höchste Konzentration nötig. Ein Messer mit Schneidlage wird auf jeden Fall demnächst wie schon gesagt folgen. Aber erst werden noch ein paar andere Projekte fertig gestellt. Unter anderem noch ein Skull-Messer.

      Euch allen vielen lieben Dank für die positive Resonanz und die Likes. Das spornt immer wieder aufs neue an.
      Viele Grüße
      Clemens
      Experimenter
    • Clemens schrieb:

      Euch allen vielen lieben Dank für die positive Resonanz und die Likes. Das spornt immer wieder aufs neue an.
      Viele Grüße
      Clemens
      Das freut mich zu hören und bitte teile deine schönen Ergebnisse weiter, das spornt nämlich umgekehrt auch an!
      Grüße!
      Benjamin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfsklingen ()