Was ich an Leder so schätze...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ich an Leder so schätze...

      Moin zusammen,

      ich hatte die große Freude für einen guten Freund eine Börse anzufertigen, wie ich sie auch selber nutze und schon einmal gezeigt habe. Dabei wurde mir wieder einmal bewusst, was ich unter anderem so an diesem Werkstoff schätze:

      Er wird (im Gegensatz zu mir) mit dem Alter immer schöner! ;)
      Mit dem Tragen und Verwenden gewinnt das Leder immer mehr Charakter und Eigenständigkeit, kein Stück gleicht dem anderen, ganz wie die Träger auch.

      Beide Börsen sind aus dem selben Stück Shell Cordovan gefertigt, die neue ist mit etwas feinerem Faden, Tiger Ritza in 0,6mm Stärke genäht. Und zwischen diesen beiden liegen 8 Monate der beständigen Nutzung. Oder eben der Charakterentwicklung.

      Beste Grüße,

      Nick














    • ... und es spricht für die Qualität Deiner Arbeit, dass die alte Börse noch genau so gut in Form ist wie das neue Modell. Sehr beständig. Wenn man die Börse nicht verliert oder sie einem auf andere Weise abhanden kommt, dann hat man ein Leben lang Freude daran.

      Gruß

      The Lem
    • @TheLem

      vielen Dank für das Kompliment! Dieses Leder ist allerdings auch "für die Ewigkeit" gemacht. Shell Cordovan ist unglaublich "dicht" und fest im Griff, bei normaler Behandlung ist ein Schaden nahezu auszuschließen. Das ist wirklich etwas fürs Leben.

      @Holzbieger

      Vielen Dank für Deine nette Reaktion Roland. Dein Werkzeug hat mir bei der Arbeit gute Dienste geleistet!

      @Peter

      Vielen Dank Peter, das geht mir ganz genauso, auch bei Messern bevorzuge ich (Natur)materialien und C-Stahl, die mit der Zeit an Charakter gewinnen.

      @axdamast

      Vielen Dank Alex, für mich die beste Börse, die ich je hatte, und in Ergänzung mit einem kleinen Hosentaschen-Etui für Münzen habe ich alles dabei, was ich brauche.
    • Hallo Nick !
      Klasse Lederarbeiten , minimalistisch kompakt und sauber verarbeitet. :mrburns: Bin grad am überlegen ,ob ich mir auch so was baue. Die normalen Geldbörsen tragen zu sehr auf und sind unhandlich.Außerdem hat man immer ( ich gehe von mir aus ) viel zu viele Karten und Ausweise dabei.
      Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Schneider Weiße ) Ewald.
    • Moin Nick,
      Neben so schönen Lederarbeiten wie Deinen Börsen schätze ich genau wie Du den zusehenden Alterungsprozess, die Patina der Jahre, die unausweichliche Individualisierung. Dazu noch das Handwerk und, ganz, ganz wichtig: dieser Duft von Leder!

      Gruß
      Burghard
    • Lieber Nick,

      als bekennender Fan Deiner Lederarbeiten kann ich Dir und den Forumskollegen nur zustimmen.
      Das sind ebenso individuelle wie sauber gemachte Lederarbeiten, die nicht altern, sondern nur schöner werden.

      Burghard hat einen Punkt erwähnt, der auch für mich sehr bedeutend ist: Neben der Haptik ist der unvergleichliche Duft des Leders etwas, das ich besonders genieße. Das konnte ich heute Abend erneut feststellen, auch wenn ich nicht der neue Besitzer der kleinen Börse bin, sondern mich gerade an dem neuen Etui von Dir für mein altes Laguiole erfreue.

      Beste Grüße
      Axel
    • Hallo Nick!

      Tolle Patina nach relativ kurzer Zeit!
      Eine Frage zum Leder habe ich.
      Ist das Leder Natur (so sieht es für mich aus) oder gefärbt?
      Und wo hast Du es her?
      Ich habe im Netz Shell Cordovan Made Italien gefunden und wolle dort vielleicht bestellen.

      Beste Grüße aus Berlin
      Alexander

      cordovan.co/
      Hier mal der Link zum Leder.
      Alles Handarbeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bonsai Alex ()

    • @The Great

      Vielen Dank für das riesige Kompliment Sascha!

      @Rostige Klinge

      Danke Ewald! Das geht mir genauso! Gut, wenn jemand viel Bargeld, Münzen und dazu Karten dabei hat, wird das mit dem Konzept nicht funktionieren. Ich trage in dieser Börse jetzt sechs Karten (zwei weitere würden passen) und ein paar gefaltete Scheine, das reicht für mich mir erstaunlich gut. SOlltest DU etwas anfertigen würde ich mich sehr über Bilder vom Ergebnis freuen.

      @IRU

      Moin Burghard, ich hätte es nicht besser beschreiben können! Haptik, Optik und der olfaktorische Genuss machen für mich den Reiz aus.

      @tarrot

      Lieber Axel, das ganze Hobby macht mir umso mehr Freude, wenn Menschen wie Du die Ergebnisse so zu schätzen wissen. Ich kann Dir nicht genug für Dein Vertrauen und Deine Wertschätzung danken!

      @Eisbaer

      Moin Marc, vielen Dank, ich weiß das sehr zu schätzen!

      @Blaupfeil

      Moin Rainer, das geht mir genau so! Optisch mag ich das Geschirrleder, welches ich meistens verwende, mindestens ebenso gerne (und das hat einen wundervoll intensiven Geruch!), haptisch ist das Shell Cordovan eine Klasse für sich.

      @Bonsai Alex

      Moin Alexander, ich habe das Leder direkt (allerdings über einen Freund in Italien) von dem Hersteller bezogen:
      Cloeleather

      Ich habe mittlerweile aber auch so Kontakt bekommen, auf Anfrage gibt es per Mail eine Liste mit allen Artikeln und Preisen Versand nach Deutschland ist kein Problem. Auch anderes bzw. günstigeres Pferde-Leder bieten sie an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von [Nick] ()