WIP - Ein Herrenmesser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WIP - Ein Herrenmesser

      Hallo,
      hier mal was ganz nach meinem Geschmack, ein kleines, schlankes Herrenmesser mit 79mm Klinge aus 1.2235.
      Das Messer wird einen Griff aus Walnussholz erhalten.


      Handschutz den Flanken und Schultern des Erls angepasst...


      ..passt...


      ..und verlötet..

      Viele Grüsse
      Nico
    • Servus Nico
      das sieht jetzt schon traumhaft aus .
      Frage : Der weiße Spacer ist das Hybridholz (Kunststoff/Holz) ?

      Norbert vom Neckar
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Hallo Nico,
      Wieder ein erstklassiges Messer - Größe, Form, Materialien, Umsetzung... da passt wieder mal Alles!
      Sag‘ kannst Du kurz erklären wie und womit Du den Handschutz anlötest?
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Blaupfeil schrieb:

      Hallo Nico,
      Wieder ein erstklassiges Messer - Größe, Form, Materialien, Umsetzung... da passt wieder mal Alles!
      Sag‘ kannst Du kurz erklären wie und womit Du den Handschutz anlötest?
      Beste Grüße,
      Rainer
      Vielen Dank!!
      Der Handschutz ist mit 6% Ag Lot verlötet, das fliesst bei knapp 230°C, dazu entsprechendes säurefreies Flussmittel.
      Hier hatte ich die Klinge einmal gesetzt aber das sah dann doch doof aus und ich habe sie neu satiniert. Dadurch ist die Lotstell etwas dunkel teilweise.

      Viele Grüße
      Nico
    • Ihr macht mich fertig und sprachlos.
      Beeindruckend für mich ist schon die Ideenfindung. Dann die Idee, die im Kopf rumschwirrt auch dann noch so umsetzen zu können macht mich echt baff.
      Das ist zwar schon ein Messer, dass mit absoluter Sicherheit auch macht was es soll, aber ein handwerkliches Kunstwerk ist es auch allemal.

      ein Gruß voller Demut
      Jörg
      Wer wären wir, wenn wir nicht wir wären
    • Jedes mal denke ich: Wozu die Gravur, das sieht doch erstklassig aus. Da fehlt mir immer die Phantasie, mir vorzustellen, es würde nicht zu viel werden. Und dann wird es doch nicht zu viel, sondern passt. Ich bin einmal gespannt, wie das in fertich ausschaut.
      feilt seit 10 2018
    • xminuszwo schrieb:

      Ihr macht mich fertig und sprachlos.
      Beeindruckend für mich ist schon die Ideenfindung. Dann die Idee, die im Kopf rumschwirrt auch dann noch so umsetzen zu können macht mich echt baff.
      Das ist zwar schon ein Messer, dass mit absoluter Sicherheit auch macht was es soll, aber ein handwerkliches Kunstwerk ist es auch allemal.

      ein Gruß voller Demut
      Jörg
      Vielen Dank, aber Demut ist unangebracht
      Ich hab ja schon ein paar Messer gebaut und benutze meine Messer auch fleissig, da durch sind Formen und Proportionen entstanden, die meiner Meinung nach gut funktionieren. Ich kann nur empfehlen, so wenige Maschinen wie möglich zu benutzen, wenn Du z.B. mit einer Feile am Griff arbeitest nimmt man sehr wenig Material weg und kann ständig die Ergonomie prüfen.
      Bei diesem Messer habe ich zwei mal hintereinander den Griff versaut und musste wieder bei 230er Papier anfangen...

      Viele Grüße
      Nico
    • Hallo Nico,

      Deine Herrenmesser sind ohne Ausnahme eine Klasse für sich.
      Auch dieses ist wieder bildschön geworden. Eines der vielen schönen Details ist für mich dieser Griffabschluss aus stabilisiertem Giraffenknochen, der mit der dunkleren Färbung zum Griff hin einen fließenden Übergang bewirkt.
      Quasi so, als würde das Holz des Griffes mit dem Abschluss eine organische Verbindung eingehen.

      Chapeau!
      Axel
    • tarrot schrieb:

      Hallo Nico,

      Deine Herrenmesser sind ohne Ausnahme eine Klasse für sich.
      Auch dieses ist wieder bildschön geworden. Eines der vielen schönen Details ist für mich dieser Griffabschluss aus stabilisiertem Giraffenknochen, der mit der dunkleren Färbung zum Griff hin einen fließenden Übergang bewirkt.
      Quasi so, als würde das Holz des Griffes mit dem Abschluss eine organische Verbindung eingehen.

      Chapeau!
      Axel
      Vielen Dank!
      Die Farbe des Giraffenknochens kann man, wie auch die des Walnussholzes, sehr schwer auf einem Foto zeigen. Der Giraffenknochen ist leicht durchsichtig, so dass man den Erl erahnen kann.

      Sobald das Messer von Graveur zurück ist, werde ich Bilder zeigen.
      zum Thema Gravuren @BLB Blades
      Ich mag auch kein überladenen Messer, aber eine Dezente Gravur kann eben aus einem recht normalen Messer ein Kunstwerk machen.
      Ich habe auch gemerkt, dass die Reaktion von "Nicht Messer Freaks" deutlich positiver ist, wenn ein Messer Gravuren und edle Materialien hat, als wenn es z.B. schwarz ist, mit G10 Griff.

      Viele Grüsse
      Nico