edeSausM Fertigungsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer A sagt, muss auch B sagen.


      Ich beginne ich mit Skizzen und Notizen zu der Aufgabe OUTDOOR- MESSER mit Fangriemenöse.




      Ein paar Gedanken:
      Was soll es können außer schneiden? Braucht es einen Dosen- oder Flaschenöffner, einen 17er Ringschlüssel und einen USB-Anschluss?
      Nein- nichts außer "gut schneiden" und "gut aussehen".
      Das Messer soll nicht zu schwer sein- am besten unter 4,5 kg denn auf Wanderungen ist geringes Gewicht ein Vorteil.
      Es soll nicht martialisch, also furchteinflößend wirken. Das ist bei einem feststehenden Messer immer recht schwierig, werde also versuchen mit geeigneten Stilmitteln diesem Umstand entgegenzuwirken. Die Griffgestaltung bietet hier einen gewissen Freiraum. Vielleicht lackiere ich den Griff in einem zarten Rosa und klebe danach lustige Bildchen drauf- Schweinchen Dick oder Micky Mouse, oder gelbe Entchen- so wie bei uns im Bad!

      Schluss mit Lustig, jetzt geht ´s los!


      Weitestgehend werde ich natürliche Materialien verwenden und verzichte bewusst auf Kunststoffe, wie Micarta, G10, Kydex etc.

      - Klinge: rostfrei, schnitthaltig, mit handelsüblichen Werkzeugen nachschleifbar, robust. Ich entscheide mich für RWL-34

      - Klingenlänge: obwohl weniger oft mehr ist, zu Gunsten der Optik entscheide ich mich für eine etwas schlankere, ca. 110 mm lange Klinge.

      Der Schwerpunkt des Messers soll vorne, Richtung Klinge liegen.

      Skizzen:



      Eine von den Dreien wird genommen.

      Auf geht´s in das Steimer´sche Materiallager.



      Holz aus der Resterampe,


      oder von hier?



      Morgen geht´s weiter - ist ja richtig Stress das Ganze! Dem Rosa Plüchrammler werde ich am Samstag mal ´was erzählen von wegen 30 Bildern pro Woche und so ...
    • Was schert mich mein Geschwätz von gestern

      Nach diesem Motto und einer unruhigen Nacht habe ich am Morgen mein Konzept von gestern komplett über Bord geworfen, weil ich einfach nicht zufrieden damit war.
      Am Nachmittag kam mir die zündende Idee wie ich meine, worauf ich sogleich ein Modell gebastelt habe. Ich möchte noch nicht zuviel verraten- in den nächsten Tagen werden die Bilder zeigen wo die Reise hingeht und was ich mir unter einem Outdoormesser vorstelle.







      Morgen geht´s weiter
    • Arbeitsschritte von heute:

      - Bohrungen im Griff anreißen, Bohren, Senken
      - Riemenöse fräsen
      - Klinge anlegen
      - Spannungsarm glühen
      Klinge wird im Härteofen auf ca. 650 Grad gebracht, ca.1 Std. halten und dann langsam abkühlen bis auf Raumtemperatur.



      Fertigschliff / Feinschliff werden nach dem Härten durchgeführt.
      Die Klinge hat momentan noch genügend Übermaß an der Schneide (ca.1mm)



      Bis morgen


      Edwin
    • Gestern musste ich eine kleine Pause einlegen, da ich Anderes zu tun hatte, musste aber trotzdem vor dem Härten noch den Schliff am Klingenrücken und die Riffelung erledigen. (siehe Bilder)





      Heute heißt es:" In Härtefolie verpacken und ab geht´s in den Härteofen!"

      Morgen bin ich beim Rosa Plüchrammler- KEINE ZEIT!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von edeSausM () aus folgendem Grund: Formatierung

    • Da schon lange nichts passiert ist poste ich heute mal wieder ein paar Bilder der letzen Arbeitsschritte, bzw. die Ergebnisse aus diesen. Im Grunde sind es die Arbeiten, die nach dem Härten anfallen und eigentlich die wichtigsten sind- Klinge am Bandschleifer/ Tellerschleifer auf das Endmass bringen. Feinschliff u.s.w., u.s.w.
      Die Feinarbeiten werden natürlich per Hand erledigt.
      Da dies hier aber ein Wettbewerb und kein Tutorial ist, beschränke ich mich ausnahmsweise auf ein paar Bilder.






      ... so in etwa um einfach mal ´ne Vorstellung zu haben, aber da ist der letzte Käse noch nicht gegessen, wie der Holländer zu sagen pflegt.



      Bis bald mal wieder!

      Edwin
      Bilder
      • IMG5.JPG

        90,12 kB, 850×567, 190 mal angesehen
      • IMG7.JPG

        77,34 kB, 850×567, 172 mal angesehen
      • IMG11.JPG

        338,41 kB, 850×567, 214 mal angesehen
    • Hallo Freunde,

      weiter geht's mit dem Projekt "Outdoor-Messer mit Fangriemenöse."

      Gestern habe ich die praktische Arbeit unterbrochen um lediglich ein paar Entwürfe zu zeichnen und Notizen zu machen , ein paar neue Ideen auf Papier zu bringen usw.
      Es geht um ein geeignetes Behältnis, oder eine andere Möglichkeit für den Transport oder die Unterbringung des Messers.
      Das Grobkonzept ist bereits im Kopf, es fehlen noch ein paar zündende Ideen und Detaillösungen.

      Das Messer an sich ist soweit fertig bis auf das Schärfen der Klinge- das kommt ganz am Schluss. Mein Messer hat austauschbare Griffschalen, die in puncto Form, Farbe , Material je nach Vorlieben und Geschmack des Benutzers variiert werden können. Das Ganze geht mit herkömmlichem, handelsüblichem Werkzeug (Inpus), was mir wichtig war. Ich habe einfach mal zwei ALU- Schalen dazugelegt, damit man sich ein Bild davon machen kann.
      An Material ist alles möglich von "A" wie Aluminium bis "Z" wie Zedernholz.

      Morgen werde ich mich intensiv um das Tragekonzept bemühen.
      Folgende Idee: Das Messer soll auf einer Tragebplatte aus G10, im Ausnahmefall Carbon, die am Gürtel getragen wird einklinken/ einrasten. Die Klinge soll dabei nirgends aufliegen, lediglich die !rattenscharfe! Schneide soll geschützt werden. Der Mechanismus ist noch nicht erfunden, aber vielleicht habe ich ja heute Nacht einen Traum wie es funktionieren könnte.
      Denkbar wäre auch eine integrierte Schärfeinrichtung an dieser "Trägerplatte". Mal sehen …





      Die Aluminium- Schalen sollten natürlich eloxiert sein ...


      Fortsetzung folgt!


      Edwin
    • Hallo BC,

      es ist zwar noch nicht viel passiert, aber dennoch zeige ich Euch noch ein paar Bilder. Bin im Moment mehr mit DENKEN beschäftigt. Es geht immer noch um eine wirklich gute Idee bzgl. der Messerscheide bzw. Tragekonstruktion.

      Wie schnell ist nix passiert, und dann ...

      So würde das Messer mit polierten oder gebürsteten Aluschalen aussehen. Elexoxieren im bevorzugten Farbton wäre m.E. klasse- sähe technisch und sexy aus und hätte etwas Hightech- mäßiges.
      Oder eingelegte Gummierung um die Griffigkeit zu erhöhen- Alles machbar. Hier ist Phantasie gefragt!
      Im Moment sind die Holzschalen mit Riffelung meine Favoriten, aber ich werde noch ein Schalenpaar aus schwarzem Micarta fertigen.



      Ein paar Notizen, Grobentwurf, Ideen bzg. des Behältnisses (nur als Beweis, dass ich etwas tue!




      Ich denke, dass ich mich morgen oder spätestens Montag richtig damit befasse und ein Modell fertige.

      Bis dahin!


      Edwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()

    • "Messerscheide" mal etwas anders

      Hallo BC,

      endlich ist mir die zündende Idee gekommen, auf die ich schon seit Tagen gewartet habe.

      Es wäre ja möglich gewesen, für mein Outdoor- Messer bzw. meine Interpretation eines Outdoor-Messers, eine Lederscheide anzufertigen.
      Das funktioniert immer,wollte ich in diesem Falle aber nicht- es sollte etwas modernes, futuristisches sein- eben passend zu dem dynamischen Design meines Messers. (..finde ich jedenfalls)
      Ich hoffe, die Bilder lassen erkennen wie das Ganze funktionieren soll.

      Es ist im Moment nur ein Modell aus alukaschiertem Kunststoff, den ich meistens für solche Sachen verwende. Wenn das ganze in Serie geht- ich denke an Stückzahlen von ca.1000 Stck./Jahr (... das war ein
      Witz!!!)
      Alu, Carbon, G10 oder ähnliches wären die Materialien, die mir gefallen würden.
      Es fehlt nun noch ein Clip für den Hosengürtel ... darüber mache ich mir morgen mal Gedanken.

      Die ganze Einheit (Messer und Träger) soll nicht mehr als 140 bis 150 Gramm wiegen.






      Na, ist das Prinzip erkennbar?


      Gruß

      Edwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()

    • Letzte Etappe

      Hallo Gemeinde!
      Bald beginnt der Zieleinlauf.
      Bevor ich mich um den noch fehlenden Baustein zu meinem Konzept- Gürtelclip- bemühe, zeige ich schon mal ein paar Bilder der letzten Tage.

      Viel Spass beim Schauen


      Edwin











      DIe Animation wurde mir von Martin (M390) spendiert:
      picasion.com/i/1URsO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()

    • Gürtelclip

      Zwischen Abendessen und "Maybrit Illner" war ich in der Werkstatt.
      Das ist dabei herausgekommen:



      Wenn ich die Bilder so betrachte- sieht ja wahnsinnig technisch aus ...soll auch so sein!

      Die Schlaufe ist natürlich nur ein Provisorium


      Morgen werden noch ein paar Kleinigkeiten erledigt, Klinge geschärft, das Messer vor dem Fotoshooting noch mal richtig "fein" gemacht.



      Viel Spass beim Schauen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()

    • Zur Besänftigung der Buschläufer und Jagdfraktion

      Hallo Gemeinde!

      Da kürzlich mein - zugegebenermaßen futuristische anmutende "Modern Art- Variante eines Outdoor- Messers in der Fachwelt auf wenig Gegenliebe, teilweise auf Ablehnung gestossen ist- ich hatte jedenfalls das Gefühl- habe ich mich kurz entschlossen zusätzlich eine eher konservativ gehaltene Variante zu fertigen.
      Material liegt ja genug herum und wartet ohnehin schon lange darauf den Schleifwerkzeugen zugeführt zu werden.

      Diesmal habe ich anstatt RWL 34 den wesentlich preiswerteren 1. 2510 verwendet zwar nicht rostfrei, dennoch für Messer ein sehr gut geeigneter Stahl, der sich rattenscharf schleifen lässt!)

      So wie das Erste Messer, soll auch dieses Messer folgende Eigenschaften haben

      - es soll möglichst leicht sein
      - Griffschalen die dem persönlichen Bedarf und Geschmack entsprechend ausgetauscht werden können.
      - Das Messer ist auch ohne Griffschalen gut zu gebrauchen und ist dann mit nur 80 g sehr leicht.
      - Das Messer soll kostengünstig in der Herstellung sein- ein vollwertiges, stabiles, alltagstaugliches Messer für den kleinen Geldbeutel.

      Das Messer ist ca. 1,2 cm länger (Grifflänge) als sein Vorgänger.
      Die Griffschalen sind aus Wenge, ein Holz, das robust und trotzdem sehr leicht ist. Dazu gehört eine Lederscheide.

      Die folgende Bilderstreite kommt eigentlich ohne weitere Erklärungen aus.

      Das Ganze also wie gehabt: Sägen, Bohren, Schleifen, Bohren ...








      Der erste Einsatz, natürlich draußen im Regen- es ist schließlich ein Outdoor- Messer

      ... bei der sog. "Roten Arbeit" (also Tomaten, Radieschen etc.)




      So, jetzt bin ich mal gespannt!
      Bis demnächst

      Edwin





      DerHärteprüfer zeigt lockere 64 HRC nach dem Härten. Angelassen habe ich mit ca. 180 Grad (ca. 59 HRC)
      Bilder
      • 11b.JPG

        97,38 kB, 567×425, 145 mal angesehen
      • 25.JPG

        149,08 kB, 850×567, 145 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()

    • Bevor ich meine beiden Schätzchen präsentiere- hier noch mal ein paar Bilder.
      Einige Fotos waren schon gemacht, als ich merkte, dass auf dem Neuen das LOGO fehlt. Also schnell noch mal in die Werkstatt und ...










      Bis bald!

      Edwin
    • Präsentation

      Das ist der Baukasten




      COMPONENT 1

      Klinge: 110
      Länge: 203
      Material: RWL 34
      Griffmaterial: Wenge
      Gewicht: 110 g
      Zubehör:
      auswechselbare Griffschalen: Alu, Holz, Micarda, G10 etc.
      Zubehör: Träger aus Carbon mit Sicherung


      COMPONENT 2

      Klinge: 110
      Länge: 215
      Material: 1.2510/1.2842
      Griffmaterial: Wenge
      Gewicht: 110 g
      auswechselbare Griffschalen: Alu, Holz, Micarda, G10 etc.
      Zubehör: Lederscheide

      So sieht die Basis aus



      Kombinierbar ist diese mit Alu (ggfls. farbig eloxiert), Micarta, G10 oder welches Material gewünscht wird und zweckmäßig erscheint.





      Zum Einen gibt es die klassische Lederscheide, zum Anderen die abgefahrene, spacige Hithech- Garage für die nächste Mars- Mission. Damit ist der Begriff "Outdoor" zugegebenermaßen sehr sehr weit gefasst, aber wer weiß schon was uns noch alles erwartet.



      Viel Spass beim Voten und nicht alles so verbissen sehen! :sarcastic:

      Euer

      edeSausM

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()

    • Hallo BC,

      möchte mich unter Bezugnahme auf die inzwischen abgetrennte Diskussion mal kurz zu Wort melden. Viele haben es ja auch bereits getan- mit den unterschiedlichsten Stellungnahmen und Sichtweisen. Einige davon decken sich mit meinen eigenen, andere wiederum nicht.
      Jetzt zu meiner Teilnahme. Mein Motiv war von Anfang an, einfach dabei zu sein, mitzumachen, sich einzubringen, absolut losgelöst von irgendwelchen Erwartungen. Klar möchte man vorne mit dabei sein, dafür muss man sich im Nachhinein nicht entschuldigen- das ist Sinn und Zweck eines solchen Wettbewerbs.
      Ich hätte mal gerne gewusst was passiert wäre, hätte ich nicht zufällig 2 Stunden vor Schluss ins Forum geschaut. Ich war im ersten Moment ganz schön geschockt. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich davon ausgegangen, dass das was ich zeige als Konzept verstanden wird, habe mir gar nichts dabei gedacht, dass es zwei Messer sind und das Ding einfach Baukasten genannt. Die Messer sind fast identisch und tragen unverwechselbar meine Handschrift. Darauf kam es mir an.

      Es gabt ansonsten noch ein paar andere "Ungereimtheiten", bei denen ich 5 habe gerade sein lassen- es war schließlich der Erste Wettbewerb seiner Art- über Verbesserungen und vor Allem über klare Regeln muss man sich gelegentlich Gedanken machen.
      Ich mache es kurz, damit am Ende der schwarze Peter nicht bei mir hängen bleibt.
      Ich zeige hier jetzt das, was laut Reglement verlangt wurde:
      "Outdoor-Messer mit Fangriemenöse"



      Schöne Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von edeSausM ()