Angepinnt Was habt ihr heute neues bekommen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus Robert,

      Glückwunsch zu diesem ikonischen Klassiker. Ein Review hieße Eulen nach Athen tragen. Auf der anderen Seite wäre es eine Zierde für die BC. Vielleicht läßt Du Dich hinreißen? :thumbup:

      Viele Grüße
      Marc
      Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.
    • Hi Axel,

      vielen Dank :thumbsup:

      Eisbaer schrieb:

      Servus Robert,

      Glückwunsch zu diesem ikonischen Klassiker. Ein Review hieße Eulen nach Athen tragen. Auf der anderen Seite wäre es eine Zierde für die BC. Vielleicht läßt Du Dich hinreißen? :thumbup:

      Viele Grüße
      Marc
      Hi Marc,

      vielen Dank, das Review könnte ich in der Tat machen. Lass es mich dazu mal ein paar Wochen testen :D
      Mit freundlichen Grüßen

      Robert :)

      PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese gerne behalten :love:

      Robert´s Benchmade Sammlung
    • Zwei Schnitzmesser von Svante Djärv. Die Klingen in den Dimensionen 8x35 für's Kerbschnitzen und dann noch 16x70 beim normalen Schnitzmesser.
      Für das Kerbschnitzmesser hab ich schon mal eine Scheide aus Birkenrinde und Flechtband gebaut. Meine Rindenstücke sind leider nicht groß genug für eine vollständige Scheide.



      Schönen Gruß
      Frank

      Nachtrag:

      Hat mir keine Ruhe gelassen, dass ich die Scheide nicht komplett aus Birkenrinde hinbekommen habe. Nach etwas herumprobieren, passt es jetzt. Schon genial, wie fest die Messer sitzen. Kann man schütteln, fällt nix raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von friluftslivet ()

    • Hallo Frank,
      Da lacht das Schnitzer-Herz!!! Das sind echt klasse Schneideisen. Und als nordisch inspirierter Do-it-yourselfer hast du dir gleich einen stilgerechten Klingenschutz gebaut!
      Lass die Späne fliegen...
      Burghard
    • Schon seit über einer Woche kein neuer Beitrag mehr! Da muss ich mal "aushelfen" mit etwas, das ich eigentlich gar nicht posten wollte weil es mir persönlich nicht so gut gefällt:




      Benchmade Monarch Lightweight Tactical Hunter Model 501 vermutlich von 1996.

      Keine Schönheit (naja vielleicht Ansichtssache), aber in neuwertigem Zustand allerdings ohne OVP oder jegliches Zubehör (die Tasche ist die normale Nylon Sheath, die habe ich vor einiger Zeit für ein anderes Messer gekauft). Das Messer habe ich von einem Freund bekommen. Angeblich stammt es aus dem Nachlass eines Großonkels, der in den 1990ern einen Laden für Jagdbedarf hatte.


      Da Benchmades nicht ganz mein Metier sind habe ich mich etwas schlau gemacht: Es handelt sich um das Model 501 mit "Drop Point Skinner Blade" (später als Weehawk-Blade bekannt geworden) ohne Serrations. Das dürfte die bekannteste Variante des Monarchs sein. Das Monarch mit Weehawk-Klinge fand sich von 1991-1997 im Benchmade-Programm. Die Klinge ist laut Katalog 12C27 Sandvik-Stahl auf 57-59HRC gehärtet. Der Griff ist aus Zytel mit Kraton-Inlays. Nach meiner Einschätzung kommt das hin.

      Bei meinen Recherchen habe ich erfahren, dass dieses Exemplar insofern ein bisschen etwas Besonderes ist, als dass es über eine Klinge mit Prägung ("BENCHMADE KNIFE CO.") verfügt, gleichzeitig aber über ein schwarzes Bali-Song-Emblem: Benchmade war bekanntermaßen von 1990-1996 in Clackamas, Oregon und zog danach nach Oregon City, wo sie noch heute ansässig sind.
      Anscheinend wurden die bekannten silbernen Badges mit schwarzem Schmetterling zusammen mit den geprägten Klingen nur in Clackamas verbaut. Nach dem Umzug verwendete man ausschließlich schwarze Embleme und fing an die Klingen mit einem geätzten Butterfly-Logo (damals noch mit "Bali-Song"-Schriftzug) zu versehen. Das hier angebotene Messer wurde also wohl schon in Oregon City gebaut, aber mit einer Klinge aus Clackamas. Toll was? ;)
    • Danke für die vielen positiven Kommentare und die Zusatzinfos. :)

      Ich werde mal sehen, ob ich es behalte. Ich habe zwar noch ein paar Benchmades, aber eigentlich bin ich seit einiger Zeit ziemlich auf § 42a konformes und europäische Hersteller fixiert. Ich habe mich von fast allen Benchmades die ich hatte getrennt. Dabei waren einige, die mir erheblich besser gefielen und mehr am Herzen lagen (ein CQC-7 z.B.). Ursprünglich war daher der Plan dieses Messer so schnell wie möglich zu Geld zu machen. Da ich jetzt die Geschichte kenne weiß ich es mehr zu schätzen und muss es nicht unbedingt und zu jedem Preis sofort los werden, aber ich denke auf kurz oder lang ist es bei jemand anderem besser aufgehoben.
    • Servus Nico,

      vom 501 LTH gab es verschiedene Varianten. Mein LTH hat z.B. eine schwarz gefärbte Daumenscheibe, einen silbernen Badge mit schwarzer Schrift und keine Beschriftung auf der linken Klingenseite, da der Klingenanschliff weiter nach hinten bis zur Mitte der Schleifkerbe reicht und somit der Ricasso zu klein für eine Beschriftung ist.

      Jedenfalls ist es ein sehr schönes Exemplar aus alten Benchmade-Tagen.

      Viele Grüße
      Walter