Multiblade Interframe Slipjoint

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Multiblade Interframe Slipjoint

      Hej aus Schweden

      habe mal wieder was zum Zeigen.

      Ein kleines Multiblade Interframe mit
      Slipjoint Mechanik

      Handgeschmiedeter Torsionsdamast ,
      Griffmaterial ist Warzenschwein, alle Teile sind gehärtet

      Länge beide Klingen geöffnet 173 mm,
      geschlossen 80 mm, Dicke 10 mm.



      Hoffe es gefällt euch.

      Beste Grüße aus dem tiefen Winter
      Schwedens

      Alfred

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stilzkin ()

    • Hallo Alfred

      sehr schön und sehr edel :thumbup: das Passende Messer zum Smoking .

      Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Tolle arbeit, welche Stähle stecken im Damast? Die Gravur ist auch toll, aber für mich vielleicht ein wenig zuviel des guten aber das ist Geschmackssache an der arbeit und Ausführung gibs aber auch gar nix zu meckern!!!!

      Vielen Dank fürs zeigen,

      Torsten
    • Hallo Alfred,
      ganz, ganz großes Kino!

      Damast und Interframe und Gravur und zwei Klingen - manchmal darf es auch ein wenig üppiger sein :) und toll gemacht!!

      Zwei kleine Fragen: wie verhinderst Du, dass die Klingen aneinander schleifen und sicherst Du die Achsschrauben (sehe ich das richtig, Du hast in die Gegenplatine Gewinde geschnitten und schraubst die Achsen direkt ein?) mit Loctite?
      Besten Dank fürs Zeigen, Alfred, ich bin begeistert!
      Gruß,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hej Rainer
      der Ehrgeiz bei einem Messer dieser Bauart ist natürlich so eng wie möglich zu bleiben ( mit viel Platz ist es ja zu einfach). Beide Klingen sind einseitig geschliffen, so reicht Ein Platz gerade eben für Zwei.
      Bei diesem Messer ist es sehr knapp aber es reicht .
      Bei allen meinen Klappmessern sind die Achsen in den Platinen gelagert und die Schraube spannt nur in Achsrichtung alles zusammen. Die Länge der Achse ist auf ein Hundertstel Millimeter abgestimmt und mit den Platinen gekontert. Bei mir wird nicht das Klingenspiel mit der Schraube und Loctite „eingestellt“.

      Danke für dein Lob und dein Interesse.
      Beste Grüße aus Schweden
      Alfred
    • Hallo Alfred,

      Sehr interessant, mit den Klingen - das ist nochmals eine Herausforderung mehr!

      alfred schrieb:

      Bei allen meinen Klappmessern sind die Achsen in den Platinen gelagert und die Schraube spannt nur in Achsrichtung alles zusammen. Die Länge der Achse ist auf ein Hundertstel Millimeter abgestimmt und mit den Platinen gekontert. Bei mir wird nicht das Klingenspiel mit der Schraube und Loctite „eingestellt“.
      ..mein Held! :thumb:
      Erstklassig!

      Danke für Deine Antwort.
      Beste Grüße,
      Rainer
      Blaupfeil - the sky is the limit..


    • Hallo Alfred,

      wenn ich auf Damast stehen würde, dann würde ich jetzt dahinschmelzen 8o Trotzdem muss ich sagen, dass du da ein sehr schönes und technisch wieder sehr anspruchsvolles Messer gezaubert hast :thumbup: Zwei Klingen und nur 10mm Dicke...naja, du hast ja schon was zu der Genauigkeit geschrieben.

      Aber wie beim Fullturnfolder bleibt ja die Chance, dass irgendwann ein Exemplar ohne Damast entsteht :D

      Vielen Dank,
      Andi
    • Hallo Alfred,
      ein Großmeister, ein Urgestein unter den Messermachern präsentiert seine Arbeit hier! Das Messer ist ein Traum, es ist Kunst, es ist Perfektion, es ist Handwerk und vereint all diese Tugenden des Machers in sich!!!
      Man sehe sich nur diese Schrauben an,... da fehlte noch was: Es ist Liebe bis ins kleinste Detail!!! Großartig, ich komme aus dem Schwärmen kaum noch raus.

      Danke dass Du deine Messer hier zeigst. Nur von den Bildern sieht man, welchen Level es zu erreichen gilt.
      Wegen solcher Messer versuche ich jedenfalls immer peniebler zu arbeiten. Mich zur Ruhe zu zwingen, keine Kompromisse einzugehen,...was mir aber leider nicht immer gelingt.

      Also: Höchstnote :mrburns: :mrburns: :mrburns:

      Vielen Dank für´s Zeigen

      Gruß in den kalten Norden vom Saarländer,...es darf nur Einen geben...
      Ralf