Benchmade 960 Osborne "red"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benchmade 960 Osborne "red"

      Servus zusammen,

      ich hoffe es sind nicht alle „faschings-benebelt“ und der eine oder andere schaut hier mal vorbei.

      Heute stelle ich Euch nach den großen Jungs mal etwas aus der etwas grazileren Abteilung vor. Es handelt sich um das Benchmade BM 960 Osborne „Red“.

      Ich habe das Messer im Rahmen eines Tausches hier vom Thomas bekommen und mich nach dem Eintreffen zunächst einmal am makellosen Zustand erfreut. Was muss man über das 960 wissen ? Nun. Vielleicht benötige ich an dieser Stelle mal wieder etwas zusätzlichen Input von Euch, denn arg viel kann ich gar nicht über dieses Messer erzählen.

      Wie der Name schon sagt entstammt das 960 der Feder von Warren Osborne, einem bekannten US knife maker und einem der „Haus-Designer“ von Benchmade, dem wir den einen oder anderen tollen Entwurf zu verdanken haben. Nein. Keine Angst. Ich fange nicht schon wieder von der „reverse tanto blade“ an …… Walter muss mir bitte mal wieder mit dem Produktionszeitraum aus der Patsche helfen. Auf jeden Fall ist das 960 nicht mehr Teil des aktuellen Programms und somit „discontinued“. Zu meiner damaligen Benchmade-Zeit bin ich mit dem 960 nie warm geworden. Ich glaube es ist weniger dem Messer an sich vorzuwerfen, als dass es damals möglicherweise zahlreiche andere Modelle des Hauses gab, die mich mehr interessierten. Oder sein Erscheinen fiel in meine "Messer-Auszeit". Ich weiß es nicht genau. Okay. Zugegeben. Das Design des 960 ist auf den ersten Blick wenig spektakulär. Aber vielleicht liegt ja genau darin auch ein gewisser Reiz und es offenbart seinen Charme erst auf den zweiten Bick.

      Wie ich eingangs sagte, gehört das 960 nicht zu den full size foldern. Für meine Hände ist es eher klein. Aber das verschafft ihm einen großen Vorteil wenn es um die Gunst der Hosentasche geht. Hier kann es seine kompakten Maße und die angenehmen gerundeten Formen voll ausspielen.

      Die Maße lauten wie folgt:

      Gesamtlänge: ca. 18,5 cm

      Klingenlänge: ca. 7,9 cm

      Grifflänge: ca. 10,5 cm

      Das Gewicht liegt mit ca. 65 Gramm sehr niedrig, was sicher auch den verbauten Aluminium Griffschalen und dem eher klein bauenden Axis lock zu verdanken ist.

      Als Klingenstahl hat man D2 verwendet. Ich gehe später noch einmal darauf ein.

      So weit so gut. Schauen wir uns den kleinen Racker einmal genauer an.

      Nun wird also klar, was der Zusatz „Red“ im Namen bedeutet. Mein Exemplar hat rot eloxierte Aluminium Griffschalen. Es gibt eine weitere Standard-Variante, mit silbernen Alu Griffschalen und eine gold class Version (sowie vermutlich noch andere limited editions). Farbig eloxiertes Aluminium hat möglicherweise den Nachteil, dass sich die Farbschicht u.U. im regelmäßigen Gebrauch an exponierten Stellen des Griffes abreibt. Das mag ein Nachteil der roten Variante im EDC Betrieb sein und für die silberne Version sprechen. Ist mir aber wurscht. Meins wird vermutlich in der Sammlung bleiben und nicht zum user. ;)

      Zu meiner Freude trägt das 960 den „split arrow“ clip, den ich deutlich eleganter und spannender finde, als den 08/15 BM Standardclip.

      Die Aluminium Griffschalen haben schwarze G10 Einlagen, die sehr passgenau verarbeitet sind. Geradezu "schmatzend" ...... Hier sieht man, wie edel poliertes schwarzes G10 wirken kann. Ist mir in dieser Machart bisher erstmalig beim Spyderco Vallotton folder untergekommen und ich muss sagen, dass es sich optisch kaum hinter Carbon verstecken muss.

      Wie oben schon erwähnt wurde die Klingen aus D2 gefertigt. Mir fällt kein wirklicher Grund ein, warum das so sein muss. Benchmade hat zu der Zeit und gerade bei den schlanken Messern fast immer Klingen aus 154CM gefertigt und das ist ein vorzüglicher Stahl. Vorteile des D2 können sich eigentlich nur bei großen fixed Klingen entfalten und nicht bei kleinen foldern. Aber vielleicht hat man seine Gründe dafür. Das Klingenfinish ist wirklich hervorragend. Irgendwo zwischen satiniert und hochglanzpoliert. Das steht dem Gesamtausdruck des Messers ganz ausgezeichnet. Die Klingenform wird laut Benchmade als „modified drop point“ bezeichnet. Sei’s drum. In jedem Fall eine sehr universelle Klingenform und aufgrund ihres schlanken Auftrittes sicher sehr schneidfreudig.

      Ein weiteres optisches Highlight ist der blau anodisierte backspacer aus Titan. Sehr fein und ein toller Kontrast zum rot der Griffschalen.

      Also. Ein wunderbares und unterschätztes Messer. Leicht und kompakt. Sehr hochwertig verarbeitet, mit fein eingepassten Griffeinlagen und einem schicken Titan Backspacer. Leicht zu bedienender Axis lock. Vielseitige und gebrauchstüchtige Klingenform und alles verpackt in einem stilsicheren Gesamtdesign. Ein idealer Begleiter für die Hosentasche und für einen zurückhaltend eleganten Auftritt. Ich bin froh es bekommen zu haben und ganz besonders in der schicken roten Variante. Würde mich freuen, wenn es noch weitere Meinungen oder Erfahrungsberichte zu diesem Messer gibt.

      Viele Grüße,

      Stefan
      Bilder
      • 3241-ad469903-medium.jpg

        36,98 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3242-7277cbaa-medium.jpg

        38,06 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3243-c079cfc6-medium.jpg

        29,19 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3244-cf6f569e-medium.jpg

        30,64 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3245-23aa88da-medium.jpg

        41,16 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3246-7e265ef4-medium.jpg

        32,92 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3250-3ebf91cb-medium.jpg

        53,8 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3259-8b568eab-medium.jpg

        60,78 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3248-b38aeebe-medium.jpg

        44,54 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3249-39cf48dd-medium.jpg

        53,2 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3257-27c68b30-medium.jpg

        73,79 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3258-263dcb0e-medium.jpg

        65,04 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3256-f42f09ba-medium.jpg

        55,27 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3255-fc55f25b-medium.jpg

        60,95 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3251-58a6da7b-medium.jpg

        35,64 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3254-9e91442b-medium.jpg

        30,96 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3252-6620ab37-medium.jpg

        48,05 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3253-7cb04192-medium.jpg

        56,46 kB, 560×420, 0 mal angesehen
    • Vielen Dank für das klasse Review und die noch besseren Bilder. Ich zähle auch zu den Fans des Messers. Ich hab gleich 5 Stck davon.
      Das rote und silberne mit D2 Stahl und 3 mit Cuscadigriffen in 154CM.

      Die Klingen der 3 gepimpten sind aus 154CM. Die Holzvariante ist aus Royal White Ebony mit schwarzem G-10 Spacer.
      Die anderen beiden sind aus Olivegrünem G-10 mit gelbem G-10 Spacer und das andere ist aus Desert G-10 mit Olivegrünem G-10 Spacer.
      Die Griffschalen sind leicht gegrooved was die Griffigkeit und die Handlage nochmals verbessert.

      Wie gesagt ich bin ein großer Fan dieses Modells weil es meiner Meinung nach eine ausreichende Klingenlänge mit kompakten Abmessungen verbindet.
      Für mich das perfekte EDC

      Gruss Patrick
      Bilder
      • 20140308_093239.jpg

        343,05 kB, 1.133×850, 0 mal angesehen
      • 20140308_093335.jpg

        346,88 kB, 1.200×744, 0 mal angesehen
      • 20140308_093335, b.jpg

        273,09 kB, 701×850, 0 mal angesehen
      • 20140308_093335, a.jpg

        349,51 kB, 948×850, 0 mal angesehen
      Gott liebt die Infanterie