Eine alte Liebe, oder ein heftiger Flirt - Microtech Vector

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine alte Liebe, oder ein heftiger Flirt - Microtech Vector

      Hallo zusammen,

      heute möchte ich Euch eine ganz alte Liebe vorstellen, die lange im Dornröschenschlaf gelegen hat und erst nach vielen Jahren wachgeküsst wurde. Ich möchte wenig über Technik und Material sprechen und Euch lieber ein kleine Geschichte erzählen.

      Irgendwann in den 90er Jahren. Ich lebte noch in meiner alten Heimatstadt Hamburg. Dort stand damals der erste Globetrotter Laden. Internet-Shops waren zu der Zeit noch nicht wirklich in Mode und ich wollte mein „erstes richtiges Taschenmesser“ kaufen. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern, ob die Kaufentscheidung bereits gefallen war bevor ich das Geschäft betrat (weil ich mich vorher informiert hatte), oder ob die Kaufentscheidung durch die Beratung im Laden zustande kam. Egal. Aus dem Laden ging ich mit einem Benchmade AFCK, was der Beginn meiner kleinen Leidenschaft für diesen Hersteller war. Aber bevor ich mit meinem AFCK zur Kasse ging, griff der Verkäufer noch einmal unter den Tresen, holte einen kleinen Karton hervor und fragte mich geheimnisvoll „soll ich Ihnen noch mal etwas ganz Feines zeigen ? Kommt aus Florida.“

      Blöde Frage. Natürlich. Also öffnete er den Karton und legte das Microtech Vector auf den Verkaufstresen. Ich war platt. Damals war das AFCK von Benchmade ja schon ein „moderner Entwurf“. Aber das Vector schien aus einer anderen Welt zu stammen. Irgendwie von wo auch immer auf den Verkaufstresen von Globetrotter gebeamt …… Damals hat es mich fast umgehauen. Nicht nur das Design. Auch die ganze Haptik schien aus einer anderen Liga zu stammen. Nun. So ganz dunkel erinnere ich mich noch dass der Preis irgendwo bei um die 400 DM lag. Da musste der Verkäufer den Karton samt Inhalt dann doch schnell wieder unter den Tresen räumen.

      Viele Jahre hatte ich nichts mit Microtech am Hut. Vor 2 Jahren ca. kam irgendwie der Zündfunke, sich mit dieser Marke etwas zu befassen und so kamen seit dem ein paar Microtech aus den „guten alten Tagen“ zu mir. U.a. auch das Vector.

      Wie gesagt. Den Technikteil möchte ich knapp halten. Denn dieses Messer ist für mich eine Skulptur. Das Design ist so extrovertiert, irgendwie brachial, aber dann doch wieder filigran, im Vergleich zu heutigen „taktischen Prügeln“. Dieses Messer muss nicht schneiden um als „scharf“ zu gelten. Dieses Messer ist als Gesamtdesign bereits „rattenscharf“. Wenn man das Vector besitzen möchte, dann muss es auch die Automatik Version sein wie hier gezeigt. Ich glaube es gibt auch eine manuelle Variante. Aber mehr als zu jedem anderen seitlich öffnenden folder von Microtech gehört hier das automatisierte Heraushämmern der Klinge zum Gesamtauftritt des Vector. „Hier bin ich und alle Umstehenden senken mal bitte in Demut das Haupt !“ …. Scheint es auszurufen. Nutzwert der Klinge ? Drauf gepfiffen ! Nutzwert der ovalen Bullaugen im Klingenrücken ? Wurscht. Schaut geil aus und sammelt Dreck. Mir doch egal. Ergonomie des Griffes ? „Geh mir wech mit Fremdworten !“ Ist die optische Fortsetzung der coolen Klinge. Fertig !

      Okay. Wieder sachlich werden. Die Griff-Ergonomie ist durchaus gelungen. Coole Optik und sicherer Griff lassen sich durchaus miteinander vereinbaren. Klein ist es. Wie schon angedeutet ist das Vector eine recht filigrane Erscheinung, wie ich später anhand von Vergleichsfotos noch darlegen werden. Also eigentlich ein Gentleman Knife für Klingonen …..

      Länge eingeklappt: knapp 11cm

      Griffunterseite: 9cm

      Klingenlänge ….. Hm. Wie messen ? Klingenspitze bis Ende Schneide kurz vorm Ricasso = ca. 7,7cm. Klingenlänge von der Spitze bis Griffanschlag gemessen = ca. 8cm. Wenn man bis in den Bereich der Klingenwurzel hineinmisst, dann schafft man mit Ach und Krach 8,5cm. Ist also in D in jedem Fall auf der sicheren Seite, was den Besitz anbelangt.

      Für mich ist es "auch" ein Messer. Aber eigentlich eine Skulptur, mit einer schönen Erinnerung.



      Hier nun Bilder:
      Bilder
      • 3473-e441a41b-medium.jpg

        42,51 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3474-8926c478-medium.jpg

        39,23 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3475-ea62b9a3-medium.jpg

        37,64 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3476-c11fed7a-medium.jpg

        47,79 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3477-00ae8dfe-medium.jpg

        33,17 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3478-086bdec3-medium.jpg

        35,05 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3479-541a8d0b-medium.jpg

        46,42 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3480-9654ff46-medium.jpg

        54,4 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3481-baf905e4-medium.jpg

        62,17 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3482-f7ed038f-medium.jpg

        41,76 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3483-c87479de-medium.jpg

        51,48 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3484-1322087e-medium.jpg

        50,24 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3460-6d3f36b1-medium.jpg

        33,15 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3461-c63867bc-medium.jpg

        27,92 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3462-9c0d0c01-medium.jpg

        33,3 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3463-ebd69b02-medium.jpg

        28,61 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3464-3042caf4-medium.jpg

        42,17 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3465-e26d7d60-medium.jpg

        35,81 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3466-0d9bd4e8-medium.jpg

        41,95 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3467-5de91f1c-medium.jpg

        25,64 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3468-b837e8c4-medium.jpg

        38,1 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3469-dc3a8b74-medium.jpg

        34,26 kB, 560×420, 1 mal angesehen
      • 3470-7db07cad-medium.jpg

        68,14 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3471-0fec4c3b-medium.jpg

        43,69 kB, 560×420, 0 mal angesehen
      • 3472-e06a1903-medium.jpg

        31,36 kB, 560×420, 0 mal angesehen
    • Servus Stefan,

      ich kann Dir nur zustimmen, dieses Messer ist mehr als ein Messer. Eine Skulptur, eine Design-Ikone, was auch immer. Und auch heute noch außergewöhnlich, wenn auch für meine Begriffe nicht mehr wirklich modern (was jetzt aber nicht ins Gewicht fällt).

      Nun bin ich mit Microtech nicht sentimental verbandelt, dennoch halte ich dieses Messer unter all Deinen Microtechs für das herausragende und letztlich für mich persönlich auch für das einzig wirklich packende (aber auch das fällt jetzt nicht ins Gewicht).

      Viele Grüße
      Marc
      Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.
    • Tolle Bilder, gute Präsentation :thanks:
      ... zu einem MT was man vergöttern kann (aber nicht unbedingt muss)

      Meine Wahl fiel einst bewusst auf die Manual-Version (obwohl auch Zugriff auf Auto möglich gewesen wäre) im Zusammenhang mit meinem einstigen Faible für verschiedenartigste Verriegelungsarten :
      Das Vector ist eines von nur 2 existierenden Modellen mit der von MT patentierten Verriegelungsart = Microbar ... wogegen die Auto-Versionen statt der Microbar einen gängigeren Button-Lock haben.

      Dies war aber auch der einzige Grund für einen Zugriff auf das Vector welches ich ansonsten eigentlich nicht so wirklich schätzen konnte.
      Klar : Auffällig extreme Formen ... aber irgendwie konnte ich gerade deshalb dieses Design nie wirklich mögen, da gerade einige Billig-Messer mit solchen extrem-Formen aufwarten , wobei hier wohl über die extreme Formgebung durch "Sand in die Augen streuen" Interessenten gelockt werden, die dann gerne mal über die ansonsten fehlenden Werte hinwegsehen sollten.

      Damit will ich aber natürlich die Qualität eines MT Vector keinewegs in Frage stellen ... und klar ist es auch diskussionslos ein Klassiker ... aber kein Messer was ich mir einst gekauft hätte wenn ein Zugriff auf eine Microbar-Verriegelung auch anders möglich gewesen wäre.
      Ganz klar eine Geschmack-Frage und daher ja auch zu Anfang ja schon "kann man vergöttern, muss man aber nicht"
      In der Ruhe liegt die Kraft ...
      Freundliche Grüsse aus Luxemburg,
      Serge
    • Hallo Stefan,
      danke für diese gelungene Ergänzung deines Review's!
      Ich gebe dir Recht, das Design war seiner Zeit weit vorraus und mit Sicherheit ein Meilenstein an dem sich andere orientiert haben.
      Grüße Frank
      Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....
    • Ach ja das gute alte Vector...

      Ich hatte auch mal ein Vector Automatik mit schwarzer Nitrilbeschichtung(galt als unzerkratzbar).
      Es hatte einen tollen Wumms beim Aufflitschen!
      Und trotz vielen hundert Auslösungen kein bißchen Klingenspiel!
      Das Messer an sich war für Schneidaufgaben natürlich nahezu unbrauchbar, aber darum ging es ja nicht...;)
    • @Serge

      Eine Frage, Serge: Du sprichst von zwei Microtech-Modellen mit MicroBar. Vielleicht irre ich mich - ich habe mal in meiner Sammlung nachgeschaut und komme auf vier - Vector, Socom Elite, Amphibian und Kestrel?
      Glück erkennt man häufig erst im Rückspiegel...
    • @ fuchs

      Ich hätte wohl tatsächlich und richtiger schreiben müssen "laut meiner Kenntnis gibt es hinsichtlich Microbar nur 2 MT-Modelle" ...
      Mir war bislang neben Vector (Manual) nur Socom Elite bekannt (wobei es das Vector nur mit Microbar gibt, beim Socom ja auch anderen Verriegelungen zur Anwendung kamen)

      Danke natürlich für die sinnvolle Info + Ergänzung :
      Und wie solltest Du Dich irren, wenn Du neben Vector + Socom auch Krestel + Amphibian mit Microbar in Händen hast ... ein dann wohl eindeutiger Beweis, dass ich meine Angabe nicht so gefestigt hätte posten sollen.
      Freue mich über erweitertes Wissen : Danke :thumbup:
      In der Ruhe liegt die Kraft ...
      Freundliche Grüsse aus Luxemburg,
      Serge