Meine Interpretation eines Harley-Davidson Messer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Interpretation eines Harley-Davidson Messer

      Hallo, nun muss ich auch mal wieder mitmachen.

      Harley-Davidson und ein Messer. Hier die Geschichte:
      Ein Freund bekam zu seinem 60.Geburtstag von seinem Mädel eine Harley. Diese hier


      Wie gehe ich an ein Messer dafür. Erstmal den Stahl besorgen. Da konnte seine Partnerin als Kunde die Werkstatt überzeugen und ich hatte eine Welle mit Kolben, Zahnkranz und Pleul. Vielzuviel Stahl. Die Frauen haben beim Transport gejammert. Sauschwer das Zeug. Mal testen was die Funken sagen:
      youtube.com/watch?v=NJBeNl_HWXY

      Im Vergleich zu 1.3505 wohl ziemlich ähnlich. War ja auch zu erwarten, da die Ami ja auch nur mit Wasser kochen. Also ran mit der Trennscheibe und etwas ab vom großen Kuchen. Das seht ihr hier im Folgenden.












      ...den Rest kennt man ja. Ausschmieden und die Klinge war grob fertig. Polieren, denn ich musste ja noch den Namen der Spenderin einarbeiten.



      Wie zeige ich nun, dass die Stahlvorlage ein "Kolbenfresser" war?
      Einfach beim Ätzen den Decklack weglassen. Es ist ja sowieso kein rostträger Stahl und solche Spielereien müssen schon sein. Der Griff aus Knochen, die man sich als Motorradfahrer ja auch schnell brechen kann, sollte das
      "Rennpferd" symbolisieren. Oder fährt man mit der Harley nur langsam über die "66". Egal, es wurde ein Vorderhuf und liegt gut in der Hand wie man unten sieht. Dann mal schnell noch eine Punze gebaut und für jedes Jahrzehnt kam ein Rad auf die Scheide. Also 6 Räder!
      Hier nun der Rest









      Kalbslederfutter damit das Messer gut liegt.



      Und der Vorderhuf kann auch als Fighter durchgehen.



      Wieso ich so einen Knoten gemacht habe ??? Ist zwar mit Sekundenkleber gesichert aber nun bleibt es so. Hier die Rückseite




      Ich habe versucht mit Symbolen Wertschätzung zu vermitteln und nun kommt das ganze überraschend für den Empfänger untern Weihnachtsbaum. Mir hat es Spaß gemacht.
      Seht selbst.
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von leielekt ()

    • Hallo Jörg !
      Klasse Dokumentation und eine tolle Umsetzung zum Thema Harley mit einem Ergebnis, das mir sehr gut gefällt. Wie gewohnt von Dir , eine saubere Arbeit , das Messer und die Scheide :thumb: :thumb: :thumb: .Da wird Dein Freund sicher
      begeistert sein, wenn er das Geschenk bekommt.
      Danke fürs Zeigen ! Gruß aus Niederbayern ! :drinks: (Weizen ) Ewald.
    • Hallo Jörg,

      deine Umsetzung eines Harley-Messers hat den entsprechenden
      Hintergrund und wurde von Dir absolut perfekt durchgeführt.
      Das Messer beinhaltet alles was für seinen Besitzer wichtig ist ! :thumbsup: :thumbup: :thumbsup:

      Gruß
      Bernhard
      Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
      Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)
    • :thumbup: hallo Jörg
      Ein tolles Harley Messer hast du da gebaut .
      Die Ausführung passt 100% zum Thema auch die Lederscheide ist ein Volltreffer.
      Die Geschichte dazu macht aus dem Messer zu etwas besonderem .
      Ich kann mir vorstellen was Dein Freund für Augen machte als er die Harley sah .
      Und wenn er dann das Messer sieht werden seine Augen leuchten .

      Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
      NIVEAU ist keine Hautcreme

      ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen
    • Hallo und danke für eure Beiträge. Auch über das Knöpchendrücken möchte ich mich hier bedanken. Nun muss ich bis zur Bescherung warten um die Reaktion zu erfahren. Vielleicht tranchiert er die Gans um die Schärfe zu testen?
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de
    • Hi Jörg,

      ich bin total beeindruckt von der Detailverliebtheit und den Ideen, die du in dieses Messer hast einfließen lassen!
      Über die Umsetzung brauchen wir nicht zu reden: Das ist Maxlevel in meinen Augen!!!

      ...und dann kommt dein Satz..."mal schnell noch ne Punze gebaut..." :fie: Ist ja wohl der Hammer diese Scheide!!! Wie das Messer -GRANDIOS-

      Vielen Dank fürs Zeigen und die Geschichte hinter dem Messer!

      Gruß Ralf
    • Hallo Ralf, danke für Deine lobenden Worte und den Buzzer. Über "Detailverliebheit" aus Deinen Worten...wieso steht dann unter Deinen Beiträgen Winner 2014? Ich glaube schon, dass man sich Gedanken machen sollte. Oft will ich ja auch zuviel und merke dann meine Grenzen aber die sind ja auch Ansporn.
      @FrankyK,@Bracco und Blutsmesser habt ebenfalls Dank für den Buzzer.
      In dem Sinne einen schönen Advent mit und bei den Messern.
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de
    • ach Christian, immer diese Spezialsprache ?(
      Ein 12-er Arsch in einer 8-er Hose :?: :?: :?: was kann er damit meinen :?: HOG? könnte das Harley Organisations Gemeinschaft bedeuten :?: Wir hatten früher eine HO. Da kann ich mich noch erinnern....
      Ich werde mal von deren Tochter (Pressefotograf) ein Bild anfordern...Mutter auf Motorrad von hinten...das dauert aber dann bis zum Frühjahr wenn wieder entmottet wird.
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de
    • ganz cool, der Schriftzug wäre nicht meins, der Rest hat was, v.a. mit der Story dahinter.
      So schlimm is HOG auch nicht, und es kommt aufs Chapter an. Manche mögen sagen, das sind die Wochenendfahrer, die unter der Woche Zahnarzt oder Anwalt sind. Ich kenn allerdings so n paar, die als HOG Chapter mal eben jeder im Jahr 15-30tkm auf dem Bock auf Touren runter reißen :)
    • ja und dann habe ich wieder was gelernt. Als ehemaliger Mopedfahrer (SR1 und SR2 und Schwalbe) brauchte ich keinen Dachverband. Evtl. mal Verbandszeug weil meine Kurvenlage nicht so war....
      @DaDavid
      meinst Du den Vornamen der Holden auf dem Messer? Kann ich wohl schlecht umtaufen. Falls Du die Pin auf der Scheide meinst, gilt dasselbe.
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de
    • Nur zur Klarstellung:
      Das Messer war keine Auftragsarbeit. Die Conny heißt tatsächlich Cornelia, ist hübsch und adrett, hat Herz und Hirn ausreichend und am richtigen Fleck. UNd falls er das Messer doch mal tragen oder benutzen sollte, so hat er eben seine "Conny" immer dabei. Schließlich hat sie ja die Maschine geschenkt. Über Messerdesign brauchen wir in diesem speziellen Fall ja nicht weiter zu auszuholen. Ist eh ein Unikat...die Conny und das Messer.
      Mit scharfen Grüßen
      Jörg

      Meine Arbeiten hier zimdahl-privat.de