Ein neues Rasiermesser # 100

  • Hallo Messermacher,


    dieses Messer ist für mich ein Jubiläumsmesser, mein Messer Nummer 100. Als diese Zahl näher kam hab ich mir schon Gedanken gemacht ob ich das etwas besonders mache, irgendetwas ausgefallenes, einen Zierdolch z.B.

    Aber wie heist es so schön, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

    Als diese Zahl näher rückte kam ein früherer Kollege aus den USA auf mich zu, ob ich ihm ein Rasiermesser bauen kann welches er seinem Sohn zum Geburtstag schenken will. Dieses Messer ist jetzt meine Nummer 100.


    Das Messer hat mich einiges an Nerven gekostet. Ich hab die Klinge drei mal gemacht, eigentlich 4 mal. Ich war so gut wie fertig wollte noch zwei Züge übers Band machen, zwei Sekunden Unkonzentriertheit und ich hatte eine Klinge für die Tonne, Nummer 1.


    Mich hat nach dem ersten Disaster die Zuversicht verlassen und ich hab erst mal aus einem Reststück 1.2842 eine Übungsklinge gemacht (Mit vollständiger Wärmebehandlung). Zudem habe ich mir noch ein kleineres Kontaktrad zugelegt. Da tat mir das Übungsstück ganz gut, Nummer 2.


    Dann die dritte begonnen und beim anlegen der Schneide bin ich zu weit in die Jimps der Daumenmulde gekommen. Das sieht nicht gut aus und verlässt meine Werkstatt nicht (ich werde dieses Messer sicher fertig machen aber nur für den Eigengebrauch), Nummer 3.


    Mein Ausbilder hat damals immer gesagt: Machs nochmal, nicht zur Strafe nur zur Übung.


    Nummer 4 ist die Klinge, die ich hier zeige.

    Angelehnt an eine Solinger Klingenform mit rundem Kopf aber mit einer ausgeprägten Daumenmulde. Am Rücken habe ich ein einfaches Filework eingefeilt. Größe 6/8.


    Eine Lederhülle gibts auch noch dazu.


    Hier die Daten:


    Stahl: Silberstahl 1.2210, aus einem Rundstab flach geschmiedet

    Griffschalen: Wenge mit schwarzen G10 Linern, Vernietung aus Bronze/Messing

    Länge: 165 mm

    Klingenlänge: 70 mm

    Klingendicke: 4,8 mm

    Gewicht: 66 g


    Ich hoffe es gefällt, danke fürs schauen. Kommentare und Anregungen wie immer erwünscht.


    Gruß


    Roland




    Und hier die Bilder der vermurksten Klingen bzw. der Übungsklinge


    Ancora Imparo


    Es ist besser eine gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.

    Einmal editiert, zuletzt von Holzbieger ()

  • Hallo Roland,

    Glückwunsch zum 100. Messer :thumbup:

    Das ist Dir prima gelungen. Die Übung hat sich wirklich gelohnt. Tolles Rasiermesser.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Hallo Roland

    sehr schön da gefällt mir jedes Detail !

    wenn ich mich trauen würde mir mit so einem Teil Glatze und Bart zu rasieren (wie mein Opa) wäre das mein Rasiermesser.

    Prima Arbeit :thumbsup: .


    Norbert vom Neckar

    NIVEAU ist keine Hautcreme


    ...und will mich jemand aus der Ruhe bringen , so denk ich an die Worte des Götz von Berlichingen

    lasstdistechahlengluehen-3-platz.jpgwanderer_teilnehmer.jpgzombie3.jpg

  • Wow, Roland - ein klasse Messer!

    Toll, dass Du dich durch die Herausforderungen nicht aufhalten hast lassen. Auch die feine Hülle passt hervorragend dazu.

    Gelungen!

    Beste Grüße,

    Rainer

  • Moin Rolan,


    mein größter Respekt! Für das herrliche Messer samt Etui sowieso, noch mehr für Deine Beharrlichkeit!


    Gruß,


    Nick

  • Hallo Roland,


    die Fertigung von Rasiermessern ist für mich die höchste Kunst

    in der Messermacherei. Ich traue mich da nicht ran. Grund ist

    wahrscheinlich auch noch die Angst vor dem Rasieren.


    Gruß

    Bernhard

    Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
    Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)

  • Hallo Roland,

    auch von mir zum 100testen Messer Glückwunsch.

    Ich finde, es ist dir gelungen und das mit den Klingen... ist Mist, aber passiert...

    Das Endergebnis ist jedenfalls :sensation:

    Grüße Frank
    Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine ....

  • Das ist ein sehr schönes RM!


    Was mich doch sehr interessieren würde, wäre eine Aufnahme des Klingenprofils vom Kopf aus fotografiert. Ich finde es immer wieder faszinierend wie der Hohlschliff ausgeführt ist. Denn das ist eine Kunst.


    Gruß


    The Lem

  • Hallo Roland

    Ich gratuliere dir zu deinem hundertsten Messer. Dieses Rasiermesser ist ein würdiger Vertreter für das Jubiläum. Ich habe es auch schon mehrfach versucht, war aber nie richtig zufrieden mit dem Ergebnis. Deine Beharrlichkeit hat sich wirklich gelohnt, tolles Messer, nur schade, dass es nicht für dich ist.

    Gruss Heiri

  • Hallo Lem


    Hab ich vergessen und es geht auch nicht mehr. Das Messer ist in der Luft nach Florida. Ich werde allerdings die Klinge Nummer 3 doch noch fertig machen und dann hoffe ich dass ich daran denke. Ein Vollhohlschliff ist mir noch nicht gelungen. Die Klinge ist aber schön Daumengängig und beult sich sichtbar und gleichmäßig aus.

    Gruß
    Roland

    Ancora Imparo


    Es ist besser eine gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.