Schuster's Rappe

  • Hallo zusammen,

    heute zeige ich Euch ein Messer das diese Tage fertig wurde. Vorgabe: Wandermesser, Damast, Rucksacktransport, klassische Form.

    Los gings mit der Fertigung eines 150 lagigen Damastpakets aus 1.2510 und 75Ni8. Daraus wurde dann ein Go Mai mit Zwischenlagen aus 2mm 1.2510. Also kommt die Klinge auf ca. 460 Lagen.




    Die Zwinge habe ich aus Bronze und etwas Nickelpulver gegossen. Als Vorlage diente mir ein Stück Hirschgeweih. Der Guss gelang recht gut auch wenn diese Legierung etwas zähflüssiger war als reine Bronze. Die Struktur war trotzdem nur leicht verwaschen, was ich mit dem Dremel gut nachzeichnen konnten.





    Der Griff besteht aus Walnussmaserholz und den Übergang zwischen Zwinge und Holz habe ich mit Birkenrinde gepolstert.




    Die Messerscheide habe ich aus 2mm Rinderleder mit einer Polsterung aus 1mm Wildleder zuerst verklebt und dann vernäht. Der Keder ist aus 4mm Blankleder und stabilisiert das Ganze. Der Zugschutz aus Rehgeweih mit zwei Rastnasen rundet das Ganze ab.





    Das Messer ist ca. 230mm lang, die Klinge ca. 105mm und sie ist max. 4mm dick. Der Anschliff geht nahezu auf null und das Messer wiegt ca.140gr.


    So und hier die Bilder vom fertigen Messer. Ich freue mich schon auf Eure Rückmeldungen und wünsche Euch viel Spass beim Anschauen.










    Viele Grüsse

    Alex

  • Wieder mal eine klasse Arbeit! :thumbsup:


    Sowohl der Damast, als auch das Griffmaterial und das fertige Messer gefallen mir sehr gut. :thumbup:


    Für meinen persönlichen Geschmack, und nur für den, hätte eine glatte Zwinge vielleicht etwas mehr "Ruhe" gebracht? Obwohl die Zwinge an sich klasse gemacht ist. Das ist absolut keine Kritik an Deiner prima Arbeit oder dem tollen Messer. ;)

  • Wieder mal eine klasse Arbeit! :thumbsup:


    Sowohl der Damast, als auch das Griffmaterial und das fertige Messer gefallen mir sehr gut. :thumbup:


    Für meinen persönlichen Geschmack, und nur für den, hätte eine glatte Zwinge vielleicht etwas mehr "Ruhe" gebracht? Obwohl die Zwinge an sich klasse gemacht ist. Das ist absolut keine Kritik an Deiner prima Arbeit oder dem tollen Messer. ;)

    Vielen Dank, auch für deine ehrliche Meinung :thumbup: . Vieles ist ja Geschmacksache und eine glatte Zwinge hätte sicher auch gepasst.

    Ich wollte mehr Tiefe in der Zwinge, aktuell ist sie ja noch blank. Sie wird aber sicher bald Patina bekommen, auch wenn der Nickel die Bronze schön aufgehellt hat, aber das wollte ich ja auch. Wenn sie dann altert wird sie sicher mehr Tiefe bekommen und das geht nur mit einer Struktur.


    Viele Grüsse

    Alex

  • Hallo Alex,

    wieder einmal eine meisterliche Arbeit von Dir :thumbsup: Vielleicht lenkt die Zwinge vom Damast oder dem Walnuss ab. Aber warum nicht mehrere Highlights? Mir gefällt es. :) Go Mai habe ich bisher nicht gekannt. Aber eine tolle Kombination aus Damast und Monostahl. Das ist mal wieder etwas Besonderes. Tolles Messer und sehr schöne Lederscheide.

    Viele Grüße

    Clemens

  • Oh man, Alex, wie kann man diese ganzen Ideen nur im Kopf haben und dann so perfekt umsetzen??? Ich bin sprachlos. Da werden die Pausen mit Messernutzung oder Spielerei bei den Wanderungen sicher unendlich ausgedehnt.


    Gruß

    Burghard

  • Hallo Alex !

    Da hast Du mal wieder ein topp Messer gebaut. Klasse Linie sehr schöner Damast und die Griffgestaltung ist ein Hingucker.

    Die Zwinge gefällt mir auch sehr gut, ich würde das Material künstlich altern damit die tiefen Strukturen nachdunkeln, dann ist die Zwinge mit Sicherheit ein optisches Highlight. Das Messer und die gefällige Lederarbeit-- ein stimmiges Gesamtpaket. :mrburns:

    Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Franziskaner Weiße ) Ewald.

  • Hallo Alex,

    wieder einmal eine meisterliche Arbeit von Dir :thumbsup: Vielleicht lenkt die Zwinge vom Damast oder dem Walnuss ab. Aber warum nicht mehrere Highlights? Mir gefällt es. :) Go Mai habe ich bisher nicht gekannt. Aber eine tolle Kombination aus Damast und Monostahl. Das ist mal wieder etwas Besonderes. Tolles Messer und sehr schöne Lederscheide.

    Viele Grüße

    Clemens


    Oh man, Alex, wie kann man diese ganzen Ideen nur im Kopf haben und dann so perfekt umsetzen??? Ich bin sprachlos. Da werden die Pausen mit Messernutzung oder Spielerei bei den Wanderungen sicher unendlich ausgedehnt.


    Gruß

    Burghard

    Vielen Dank Euch Beiden,


    ich dachte ja erst der 5-lagige Aufbau am Schluss und die damit verbundene Lagenanzahl wäre zuviel, aber es passt. Die Ideen gehen mir glücklicherweise nicht aus und ich habe jetzt auch nicht den Druck (und will ihn auch nicht haben) dauernd liefern zu müssen. Die Kreativität kommt dann einfach :greenwink:


    Viele Grüsse

    Alex


    Viele Grüsse

    Alex


    Hallo Alex !

    Da hast Du mal wieder ein topp Messer gebaut. Klasse Linie sehr schöner Damast und die Griffgestaltung ist ein Hingucker.

    Die Zwinge gefällt mir auch sehr gut, ich würde das Material künstlich altern damit die tiefen Strukturen nachdunkeln, dann ist die Zwinge mit Sicherheit ein optisches Highlight. Das Messer und die gefällige Lederarbeit-- ein stimmiges Gesamtpaket. :mrburns:

    Gruß aus Niederbayern ! :beer: (Franziskaner Weiße ) Ewald.


    Auch Euch Beiden vielen Dank,

    für die Patina darf es bei seinem neuen Besitzer in Ruhe reifen :greenbiggrin:


    Viele Grüsse

    Alex

    Blood, Sweat and Musclecat!


    zombie2.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von stilzkin () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von axdamast mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo Alex,


    wieder ein handwerklich hervorragend ausgeführtes Werk von Dir. :thumbup:

    Nicht die Masse macht es, sondern die Einzigartigkeit !

    Ist dir absolut gelungen.


    Gruß

    Bernhard

    Man muß Gott danken, selbst für einen Unterfranken.
    Nunc est bibendum (Lasst uns trinken!) :beer: (Kellerbier)

  • Vielen Dank Bernhard und Grüsse nach Franken.


    Alex

  • Servus Alex,


    ein wunderbares Gesamtwerk, die Zwinge ist Extraklasse :mrburns:

    Gruß Firenze


    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

  • Hallo Alex,


    eine außergewöhnlich gute Arbeit die wieder einmal zeigt, dass auch das "klassische" Fahrten/Wandermesser immer wieder neu und interessant interpretiert werden kann.

    Die Zwinge wird an Charakter gewinnen wie das gesamte Messer.

    Die Lederarbeit gefällt mir auch sehr, die Idee des Zugschutzes ist sehr gut realisiert! Der funktioniert dann nach dem Prinzip eines Druckknopfs?


    Respekt für diese Arbeit!


    Gruß,


    Nick

  • Hi Alex,

    das Messer und die Behausung sind dir super gelungen, gefällt mir sehr.


    Gruß Mario


    Servus Alex,


    ein wunderbares Gesamtwerk, die Zwinge ist Extraklasse :mrburns:

    Habt vielen Dank,

    freut mich sehr :thumbup:. Noch ein paar Sätze zur Lederscheide. Das Oberleder ist tatsächlich Schuhleder das wir aus einem Lagerabverkauf einer Schuhfabrik in Rastatt erstehen konnten.

    In den Zugschutz habe ich zwei Nuten gefeilt. Die vordere Nut rastet im Leder ein. Die hintere Nut habe ich mit einer Lederscheibe aufgefüttert und verklebt. Danach ebenfalls so gefeilt, das das Böppelchen gerade so durch das Leder geht und beim zurückziehen auch rastet.

    Damit die Löcher nicht so schnell ausleiern, gabs noch eine Sekundenkleberkur.

    Gestern war Übergabe an den strahlenden Neubesitzer, kann also leider keine Bilder dazu nachreichen.


    Viele Grüße

    Alex